Tierschutzskandale (Sammlung)

Erstellt 02.12.2020, 14:19 Uhr, von kilian. Kategorie: Umwelt & Tiere. 36 Antworten.

24.03.2021, 12:53 Uhr
Dies hier ist ein Beitrag zu genau diesem Thema.
Sure 6 im Koran.

https://www.deutschlandfunk.de/sure-6-vers-38-vom-umgang-mit-tieren-im-islam.2395.de.html?dram:article_id=346492
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
30.03.2021, 23:37 Uhr
Großbrand in Schweinemastbetrieb
https://www.nordkurier.de/demmin/tausend-schweine-sterben-in-alt-telliner-feuerhoelle-3042963403.html
Gibt es eigentlich immer noch keine verpflichtenden Brandschutzvorkehrungen in solchen Betrieben? Oder wird da mal wieder auf die Klöcknersche Freiwilligkeit, natürlich ohne jegliche Kontrollen, gesetzt?
antworten | zitieren |
31.03.2021, 02:13 Uhr
Gibt es eigentlich immer noch keine verpflichtenden Brandschutzvorkehrungen in solchen Betrieben? Oder wird da mal wieder auf die Klöcknersche Freiwilligkeit, natürlich ohne jegliche Kontrollen, gesetzt?
Nach meiner Kenntnis nicht. Bisher alles freiwillig. Keine Behörde kontrolliert, und für abgebrannte Ställe gibt es für den Wiederaufbau viel Geld von der Versicherung, und vom Staat für "Tierwohl" (was immer darunter zu verstehen sein soll, ist bisher nicht wirklich klar) noch einiges drauf. :wallbang: Dazu eine Bestandsgarantie von mindestens 20 Jahren.


Könnte den einen oder anderen skrupellosen "MirsinddochdieViecheregal"-Tierhalter auf illegale Gedanken bringen. Also für sooo absurd halte ich den Gedanken nicht, wenn man nach Agatha Christie vorgeht und dem Weg des Geldes folgt...

Aber dafür habe ich keinerlei Belege oder gar Beweise, weshalb ich niemals eine solche Vermutung öffentlich gegenüber einem ehrbaren Landwirt äußern würde. Das sind doch alles ehrbare Leute. Woran erinnert mich nur dieser Begriff...?
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
31.03.2021, 09:05 Uhr
Vielleicht muss man erst eine Petition an den Bundestag starten, damit es zum Gesetz wird, dass alle Tierställe Brandschutz haben, sonst setzt Frau Klöckner noch bis zum St. Nimmerleinstag immer noch auf die Freiwilligkeit der Landwirte !


Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
31.03.2021, 10:24 Uhr
Klöckner? Tierschutz? Die weiß doch nicht mal, wie das Wort geschrieben wird, die meint immer, "Tierwohl" sei das Wort dafür...

"Eine Kosten-Nutzen-Rechnung für das Tierwohlkennzeichen hat das BMEL nicht dokumentiert." Die Behörde regt an zu prüfen, auf welchen anderen Wegen man den Tierschutz erhöhen kann. Eine sichere und billigere Möglichkeit sei beispielsweise die Anhebung gesetzlicher Mindeststandards in der Tierhaltung. "Hier hat der Rechnungshof den Finger in die Wunde gelegt", sagt die Grünen-Politikerin Renate Künast der SZ. "
antworten | zitieren |
02.04.2021, 20:57 Uhr
Zitat Sunjo:Großbrand in Schweinemastbetrieb
https://www.nordkurier.de/demmin/tausend-schweine-sterben-in-alt-telliner-feuerhoelle-3042963403.html
Gibt es eigentlich immer noch keine verpflichtenden Brandschutzvorkehrungen in solchen Betrieben? Oder wird da mal wieder auf die Klöcknersche Freiwilligkeit, natürlich ohne jegliche Kontrollen, gesetzt?
In dem oben verlinkten Artikel ist von 5.000 Tieren die Rede - da hat wohl einer eine "0" vergessen, denn im Folgenden wird von über 55.000 Todesopfer geschrieben:
https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Alt-Tellin-Mehr-als-55000-Schweine-fielen-Grossbrand-zum-Opfer,brand7972.html
https://www.rnd.de/panorama/alt-tellin-uber-55000-schweine-fielen-dem-brand-zum-opfer-suche-nach-brandursache-ist-kompliziert-C2D6BJOTKDMDR2MHMGHYQL7OSE.html
Zitat
"Tierschützer hatten bereits vor zehn Jahren gewarnt
Eine Bürgerinitiative und Tierschützer hatten sich bereits beim Bau der Schweinezuchtanlage in Alt Tellin vor etwa zehn Jahren große Sorgen gemacht, wie im Fall eines Brandes die Zehntausende Ferkel und Muttertiere schnell gerettet werden könnten. Denn die insgesamt 18 Ställe sind offenbar miteinander verbunden, und es soll nur einen Ausgang gegeben haben. Außerdem wurden die Ställe in Leichtbauweise errichtet."
...
Die Anlage hat laut früheren Angaben insgesamt Platz für rund 10.000 Sauen und 35.000 Ferkel. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums waren beim Brand aber knapp 60.000 Tiere in den Ställen.
Übrigens müssen wohl die gerufenen Feuerwehrleute wegen Traumatisierung in psychologische Behandlung - sie hörten die panischen Todesschreie unserer unterjochten Mitgeschöpfe, bevor sie vergast oder verbrannt waren, weil die ganzen Hallen nur EINEN Ausgang hatten, konnten nur 1.300 Geschöpfe gerettet werden.

Zitat kilian:...Deshalb lasst uns hier sammeln, welche Tierschutz-Skandale es in letzter Zeit gab. Mit einer solchen Chronik kann jeder Interessierte sich selbst ein Bild verschaffen.
Bitte in diesem Thread keine Diskussionen, nur Link zur Meldung und ggf. kurze Zusammenfassung! ...
:thumbup:



4x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.04.2021, 22:45 Uhr
Ah, spät aber doch kapiert :wallbang: - entschuldigt bitte.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Petition gegen Überfischung der Ozeane



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Katzen vegan ernähren
Wir haben 3 Katzen. Die sind ja Carnoviren. Hat Jemand …
-Emily-
58
Ilara
gestern, 19:31 Uhr
» Beitrag
Gibt es glückliche Kühe?
Ich war mal wieder hier im Forum unterwegs und da mich …
Cyro
34
METTA
13.04.2021, 14:50 Uhr
» Beitrag
Petitionen
Ich finde einen Threat mit dem Titel Petitionen sinnvoll …
SariK
168
METTA
11.04.2021, 11:41 Uhr
» Beitrag
TV Tipp: Heute Report Mainz 21:45 Uhr
Tierquälereien in einem der größten deutschen Milchviehbetri…
DaisyDuck
29
METTA
09.04.2021, 07:38 Uhr
» Beitrag
Suche: möglichst geballte Information über Leid in Tier-Industrie
Ich war gestern bei meinen Senioren zu Ostern, und war …
Salma
5
Sunjo
07.04.2021, 14:05 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.