TV Tipp: Heute Report Mainz 21:45 Uhr

Erstellt 09.07.2019, 19:36 Uhr, von DaisyDuck. Kategorie: Umwelt & Tiere. 11 Antworten.

TV Tipp: Heute Report Mainz 21:45 Uhr
09.07.2019, 19:36 Uhr
Tierquälereien in einem der größten deutschen Milchviehbetriebe

Bayerisches Verbraucherschutzministerium schaltet Staatsanwaltschaft ein

Heute ARD Report Mainz 21:45 Uhr

https://www.swr.de/report/report-mainz-fakt-und-die-sueddeutsche-zeitung-decken-neuen-tierschutzskandal-auf-tierquaelereien-in-einem-der-groessten-deutschen-milchviehbetriebe/-/id=233454/did=24151650/nid=233454/1v9koqw/index.html

Dieser Artikel gehört auch dazu :

https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-allgaeu-grossbetrieb-tierschutz-1.4515975


„Ehrfurcht vor dem Leben bedeutet Abscheu vor dem Töten.“
Albert Schweitzer

1x bearbeitet

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
09.07.2019, 20:40 Uhr
Unfassbar!
Hier auch ein Kommentar dazu: https://www.vegpool.de/news/tierquaelerei-milchbetrieb-allgaeu-report-mainz.html?newsid=1761
Mut bringt neuen Mut hervor.
~ Millicent Fawcett

antworten | zitieren
09.07.2019, 21:20 Uhr
Danke Kilian für Deinen Artikel !

Auch dies hier ist schockierend:
https://www.peta.de/schlachthof-kontrolle-darmstadt

Es handelt sich in der Tierindustrie um institutionalisierte Agrarkriminalität wie Prof. Jens Bülte in diesem Interview erklärt:
https://www.tierrechte.de/2018/10/01/interview-mit-prof-jens-buelte-wir-haben-ein-massives-vollzugsdefizit/





„Ehrfurcht vor dem Leben bedeutet Abscheu vor dem Töten.“
Albert Schweitzer

antworten | zitieren
10.07.2019, 08:18 Uhr
Wer den Bericht gestern nicht gesehen hat kann es hier nachholen:

https://www.swr.de/report/tiere-im-todeskampf-massive-tierschutzverstoesse-in-der-milchproduktion/-/id=233454/did=24151650/nid=233454/1v9koqw/index.html

Liebe Omnivore und Vegetarier, bitte werdet vegan, dann könnt Ihr mit Stolz sagen: „nicht in meinem Namen“ !!!


„Ehrfurcht vor dem Leben bedeutet Abscheu vor dem Töten.“
Albert Schweitzer

antworten | zitieren
11.07.2019, 16:58 Uhr
...damit auch die Alternativen bekannter werden:
Tierquälerei auf Milchhof: Diese 4 Dinge kannst du jetzt tun:
https://www.vegpool.de/news/tierquaelerei-milchhof-allgaeu-was-tun.html?newsid=1763
Mut bringt neuen Mut hervor.
~ Millicent Fawcett

1x bearbeitet

antworten | zitieren
11.07.2019, 18:05 Uhr
Noch etwas vielleicht interessantes heute Abend auf HR um 21:00 Uhr:
betrifft - gesunde Ernährung - was dürfen wir alles essen.
nur so als Hinweis !
antworten | zitieren
11.07.2019, 20:22 Uhr
Das Schlimme ist, dass sich durch die Aufdeckung anscheinend nichts zum Besseren gewendet hat. Ich habe nichts gelesen, dass jetzt jemand da wäre, der auf diese Kühe aufpasst. Und die gleichen Arbeiter sind ja wohl auch noch da.
Es wird Zeit zu fordern, dass landwirtschaftliche Helfer in Tierhaltungen eine fundierte Tierpfleger Ausbildung haben müssen. Offensichtlich werden da schlecht bezahlte Hilfsarbeiter eingesetzt, die von Kühen keine Ahnung haben, und auch die Vorschriften nicht kennen.
Und ich warte darauf, dass dieser Bauer ins Gefängnis kommt. Aber wahrscheinlich sitzt er gerade mit irgendwelchen Politikern am Stammtisch und weiß schon, dass ihm nichts passieren wird.
antworten | zitieren
12.07.2019, 06:44 Uhr
@Smaragdgruen
Danke für den Hinweis, hier der Link zu:
https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/gesunde-ernaehrung---was-duerfen-wir-essen,video-96676.html

Bin immer schockert, dass manche Menschen Tiere so behandeln können.
Veg-Badge

antworten | zitieren
12.07.2019, 08:33 Uhr
Zitat Chrissie:Das Schlimme ist, dass sich durch die Aufdeckung anscheinend nichts zum Besseren gewendet hat.

Die Milch des Betriebs Endres wurde an die Käserei Champignon geliefert. Diese Käserei hat die Zusammenarbeit mit dem Milchbauern aufgrund des Skandals beendet.
https://www.champignon.de/de/tierwohl
Auch der Schlachthof Vion wird vorerst keine Tiere mehr von diesem Hof annehmen.

Selbst wenn es also zu keinen Verurteilungen und Bestrafungen oder gar zu Gesetzesverschärfungen und mehr Geld für Kontrollen kommen sollte, dürfte der wirtschaftliche Schaden im konkreten Fall immens sein - und hoffentlich dazu führen, dass auch alle anderen Tierausbeutungsbetriebe zu dem Ergebnis kommen, dass es durchaus sinnvoll sein kann, die Tiere wenigstens nicht offensichtlich schlecht zu behandeln.
"Rettet die Erde - sie ist der einzige Planet mit Schokolade"
Veg-Badge

antworten | zitieren
12.07.2019, 10:00 Uhr
... bis der Skandal ausgesessen ist und die Geschäftsbeziehungen wieder aufgenommen werden?
Mut bringt neuen Mut hervor.
~ Millicent Fawcett

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Veganismus und dann?

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren