Vegan, was ist der Grund?

Erstellt 22.08.2018, 20:26 Uhr, von Miranda. Kategorie: Umwelt & Tiere. 27 Antworten.

Vegan, was ist der Grund?
22.08.2018, 20:26 Uhr
Ich bin selbst Tierrechtler (aber kein Veganer), und es ist mir nicht richtig klar was der eigentliche Beweggrund ist Vegetarier/Veganer zu werden.
Die ganzen Probleme usw. ließen sich meineserachtens lösen! ohne dass der Mensch zum ..Veganer wird.

|
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
22.08.2018, 22:07 Uhr
Probleme? Welche Probleme?

Lebe vegan weil es mir schmeckt und weil es gesund ist. Nicht nur für mich.

Es gibt übrigens ebenso wie für Menschen theoretisch das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Mindestens aber den Respekt vor dem Leben, dass nur im absoluten Notfall vorzeitig beendet werden darf.

Derzeit ist die Missachtung dieses leider nur sehr schlecht juristisch verankerten Rechtes derzeit nur in sehr wenigen Fällen strafbar.
|
23.08.2018, 00:23 Uhr
Hallo Miranda,

Tierrechte resultieren in letzter Konsequenz immer in Veganismus, denn wem Grundrechte über tragen werden, für den gilt nicht nur das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit, sondern u.a. auch die kantsche Selbstzweckformel:
„Handle so, daß du die [Lebewesen] sowohl in deiner Person, als in der Person eines jeden andern jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchest.“


Liebe Grüße,
Falk
|
23.08.2018, 01:42 Uhr
Zitat Vegbudsd:Probleme? Welche Probleme?
Sag bloß Du kennst keine Probleme auf der Welt?
hier einpaar Probleme und Mißstände: Tierrechts-Verstöße, Umweltverschmutzung, Platzmangel, Nahrungsmittelmangel ....

Lebe vegan weil es mir schmeckt und weil es gesund ist. Nicht nur für mich.
dann muß ich eben andersherum fragen: Was ist der Grund, um auf Tierprodukte zu verzichten?
(kann ja auch gut schmecken und gesund sein, usw.)

....das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Mindestens aber den Respekt vor dem Leben
Aber Du hast wohl vergessen dass der Salat den du z.B. ißt auch ein Lebewesen ist!
den du mit deinem Verzehr getötet hast.

Und wie ist das, ein Veganer darf auch keine Mücke töten wenn sie ihn sticht?
2x bearbeitet

|
23.08.2018, 04:54 Uhr
Zitat Nefasu:Tierrechte resultieren in letzter Konsequenz immer in Veganismus

Und in was resultieren dann Menschenrechte ?
|
23.08.2018, 07:00 Uhr
Hallo Miranda,

Zitat Miranda:Was ist der Grund, um auf Tierprodukte zu verzichten?

Ein Lebewesen nicht aus blankem Eigennutz zu benutzen oder sogar zu töten.
Zumal der menschliche Körper (als hauptsächlicher frugivorer Stärkeverwerter) nicht auf Tierprodukte angewiesen ist.

Zitat Miranda:Aber Du hast wohl vergessen dass der Salat den du z.B. ißt auch ein Lebewesen ist!
den du mit deinem Verzehr getötet hast.

Der entscheidende Unterschied liegt in dem Vorhandensein eines zentralen Nervensystems:
Ein Salat bildet keine Sozialstrukturen, hat keinen Überlebenswillen und - maßgeblich entscheidend - empfindet kein Leid.
Menschliche wie nichtmenschliche Tiere schon.

Zitat Miranda:Und wie ist das, ein Veganer darf auch keine Mücke töten wenn sie ihn sticht?

Ein Veganer darf prinzipiell alles.
Es gibt kein Mückenschtutzgesetz in Deutschland.
Aus ethischer Sicht ist eine Mücke immer noch ein Lebewesen und sollen Tierrechte etabliert werden, müssten diese ebenfalls die Bedürfnisse von Insekten berücksichtigen.
Vgl. Präferenz-Utilitarismus nach Singer.

Zitat Miranda:Und in was resultieren dann Menschenrechte ?

Da Menschen ebenfalls Tiere sind ist auch das Resultat identisch:
Die Möglichkeit eines jeden Lebenwesens auf körperliche und geistige Unversehrtheit sowie uneingeschränkte Selbstbestimmung :thumbup:

Es gibt kaum einen praktikablen Tierproduktkonsum, welcher diese Rechte eines (nichtmenschlichen) Tieres wahren kann.

Dadurch resultiert der Anspruch oben genannte Tierrechte zu etablieren ebenso in Veganismus wie die Einhaltung von Menschenrechten z.B. u.a. im Verzicht auf asiatische Discountertextilien resultiert.

Nur gibt es für das Eine einen Sammelbegriff und für das Andere eben nicht.

Liebe Grüße,
Falk
3x bearbeitet

|
23.08.2018, 08:34 Uhr
@ Miranda
Sorry, jetzt nur noch mal für mich zum Verständnis...

wenn ich mich für Tierrechte einsetze, dann kann ich sie doch nicht essen????
:wtf:
|
23.08.2018, 08:35 Uhr
Mal ne andere Frage:
Wenn du behauptet Tierrechtler zu sein aber dennoch Tierprodukte isst, findest du das passt zusammen?
Und wie könnte man die Probleme die du angesprochen hast denn deiner meinung nach lösen?
PS. Ich finde es trotzdem besser einen Salat zu essen anstatt Tiere, die vorher gelebt und gelitten haben...
|
23.08.2018, 09:10 Uhr

...Vor allem wenn man bedenkt, wieviel Pflanzen die Tiere essen müssen, bevor sie als Schnitzel aufm Teller landen. Da werden ja noch viel mehr Pflanzen "getötet".
:crazy:
|
23.08.2018, 09:24 Uhr
Hallo Miranda,

zunächst einmal herzlich Willkommen.
Ich möchte Dich bitten, Dich einmal genauer vorzustellen und ein bisschen darüber zu erzählen, was Deine Motivation war, Dich hier anzumelden und wie Du auf die Thematik gestoßen bist.

Du bist hier ein neuer Nutzer und wir wissen nicht, ob Du wirklich thematisch interessiert bist, oder eher daran Spaß hast, Dich über andere Menschen und ihre vermeintliche Fehlerhaftigkeit lustig zu machen.
Bitte frage daher nach, bevor Du urteilst.


Zitat Miranda:]dann muß ich eben andersherum fragen: Was ist der Grund, um auf Tierprodukte zu verzichten?
(kann ja auch gut schmecken und gesund sein, usw.)


Hier ein paar Artikel zum Einstieg:
https://www.vegpool.de/wissen/warum-veganer-keine-eier-essen.html
https://www.vegpool.de/magazin/gruende-veganismus.html

Aber Du hast wohl vergessen dass der Salat den du z.B. ißt auch ein Lebewesen ist!
den du mit deinem Verzehr getötet hast.

Ich denke, Dir ist bewusst, dass das ziemlich flache Polemik ist, oder? Reiß Dich bitte zusammen. Wenn Du hier Leute angreifst oder polemisierst, fliegst Du ziemlich schnell raus.

Zitat Miranda:Und wie ist das, ein Veganer darf auch keine Mücke töten wenn sie ihn sticht?

Schreibst Du so abwertend und lächerlich machend, weil Du davon ablenken möchtest, dass Veganer etwas wirksames gegen Tierquälerei tun? Hast Du ein schlechtes Gewissen? Was soll der Sarkasmus?
Nochmal: Du bist willkommen, wenn wir normal in einem gewissen Niveau diskutieren. Ansonsten such Dir einen anderen Ort zum trollen.

Viele Grüße

Kilian
2x bearbeitet

|
Dieses Thema wurde geschlossen.

Nächster Thread:

Mobil sein - aber bitte ökologisch



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Petitionen
Ich finde einen Threat mit dem Titel Petitionen sinnvoll …
SariK
57
Smaragdgruen
Dienstag, 20:10 Uhr
» Beitrag
„Vegane“ Eier?
Mein Cousin, sowie auch eine Frau, die ich flüchtig kenne, …
Ivo
52
Dana
17.05.2020, 19:34 Uhr
» Beitrag
Attlila Hildmann
Was sagt Ihr denn zu Attila Hildmanns Theorie? Zwar hatte …
Layla-Eve
47
Sunjo
15.05.2020, 13:13 Uhr
» Beitrag
Lasst die Sau raus! Aktionstag am 02.05.2020
Am 02.05. gibt es einen Internetaktionstag zum Thema …
Vegbudsd
5
Salma
12.05.2020, 10:01 Uhr
» Beitrag
Ich hab Tiere zum Fressen gerne ( das ganze ist nur Spaß)
Ich esse am liebsten Fleisch. Was ich auch noch sehr gerne …
Cumina
2
Cumina
07.05.2020, 12:26 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Dafür benötigen wir Einnahmen, z. B. über Werbung. Dein Werbeblocker lässt das nicht zu.

Hilf uns, unsere Arbeit fortzuführen.

» Jetzt Unterstützer werden

oder schnell was überweisen:
Paypal

» weitere Optionen

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00488s
Posts, limitiert 0.00392s
header 0.00126s
Gesamt: 0.24771 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,248 Sek.