Allgemeine Fragen und Praxistipps

Erstellt 22.11.2019, 08:41 Uhr, von Caesar. Kategorie: Allgemein vegan. 3 Antworten.

Allgemeine Fragen und Praxistipps
22.11.2019, 08:41 Uhr
Wie ich in meiner Vorstellung schon geschrieben habe steige ich bald um. Die App „CodeCheck“ ist mein ständiger Begleiter beim Einkaufen und lerne täglich was neues.
Ich hätte aber paar Fragen und bin über Tipps in der Praxis sehr dankbar.

- Habe gelesen, dass der Körper nur 60% der pflanzlichen Eiweiße aufnehmen kann. Wenn ich also bei meinen 2g/kg bei einem Körpergewicht von 70kg bleibe, muss ich dann 196g (140x1,4) zu mir nehmen um es zu kompensieren? Habe ich das richtig verstanden?
- Und wie lege ich dennoch zu in der Massephase? Reichen Reis, Nudeln, Kartoffeln und Vollkornprodukte dazu aus? (Hatte dafür immer fettige Sahnesoßen genommen). Bin Hardgainer, vielleicht ein Kraftsportler anwesend.
- Durch den Kochvorgang gehen ja auch einige Nährstoffe drauf. Ist es anzuraten sich hierfür einen Dampfgarer (für z.B. grüne Bohnen, Brokkoli) anzuschaffen? Bzw. von welchen Wertverlusten ist hier die Rede?
- Wie organisiert ihr euch? Kauft ihr Linsen, Erbsen trocken und lässt es in der Nacht einweichen oder aus der Dose? Und wie lange sind sie eingeweicht dann haltbar/genießbar?
- Wo kauft ihr euer Obst und Gemüsen ein? Beim Discounter, Wochenmarkt oder vielleicht beim türkischen Gemüsehändler? Und wie schlägt es sich preislich nieder? Ökonomische Aspekte mal außer Acht gelassen.
- Gibt es Produkte bei denen ihr die Marken (z.B. Alpro) bewusst bevorzugt gegenüber z.B. Ja- oder K-Classic-Produkten?
- Benutzt ihr für alles ein und die selbe pflanzliche Milch? Oder unterscheidet ihr jeweils nach Gericht welche Milch ihr nimmt?
- Was gibt ihr allgemein für das Essen aus? Ich liege bei 75€(+/-5€) wöchentlich im Single-Haushalt. Komme ich auch ausgewogen und vegan damit hin?
- Und was macht ihr bei Mückenplagen?

Denke, dass es erstmal reicht an Fragen :green:
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
22.11.2019, 09:05 Uhr
Puh, jetzt haust du aber wieder einen raus...
dass der Körper nur 60% der pflanzlichen Eiweiße aufnehmen kann.

Wo hast du das her? Ist mir jetzt völlig neu. Ich hab zwar auch gelesen, dass der Körper tierische Proteine besser aufnimmt, aber pflanzliche bieten ebenfalls alles. Abzüglich Fett, Cholesterin, Anitiotika, usw... ;)

...Dampfgarer anzuschaffen...

Wenn du magst ;) . Man verliert immer etwas. Wenns danach geht, dann darf man ja alles nur roh essen. Lieber koche / dämpfe ich es und esse dann eben ein wenig mehr ;) .

Wie organisiert ihr euch? Kauft ihr Linsen, Erbsen trocken und lässt es in der Nacht einweichen oder aus der Dose?

Vielleicht kaufe ich in Dosen. Passierte Tomaten, Kidneybohnen, Kichererbsen, Kokosmilch. Gemüse auch gerne eingefroren. Es gibt da ganz tolle Mischungen in den Supermärkten :) .


Und wie lange sind sie eingeweicht dann haltbar/genießbar?

Da würde ich die "Schupperprobier-Methode" anwenden. Wenns bäh riecht und bäh schmeckt, dann ists wohl nicht mehr gut ;) . Denke aber so ein, zwei Tage würde das schon klappen.

Wo kauft ihr euer Obst und Gemüsen ein?

Meist beim Discounter. Ich hab hier nur Netto, Aldi und Norma. Meistens geh ich zum Netto. Preislich siehe unten.

Gibt es Produkte bei denen ihr die Marken (z.B. Alpro) bewusst bevorzugt gegenüber z.B. Ja- oder K-Classic-Produkten?

Nö. Ausser natürlich die günstige Alternative schmeckt nicht gut ;)

Benutzt ihr für alles ein und die selbe pflanzliche Milch?

Ja. Mir z.B. schmeckt Hafermilch am besten. Deshalb habe ich die eben daheim. Wenn ich dann mal etwas mit Milch machen will, nehme ich auch die dafür. Aber Achtung, du kannst nicht alles mit jeder Milch machen. Aufschäumen z.B., da kann PeeBee ein Liedchen von singen :D . Aber so 0815 Dinger kann man mit fast jeder Milch.

Was gibt ihr allgemein für das Essen aus? Ich liege bei 75€(+/-5€) wöchentlich im Single-Haushalt. Komme ich auch ausgewogen und vegan damit hin?

Kann ich gar nicht genau sagen weil wir einen 5-Personen Haushalt haben. Mit dem Budget kommst du aber locker hin. Grundsätzlich kannst du vegan leben und richtig viel Kohle ausgeben, wenn du viele Fertigprodukte kaufst. Kochst du aber viel selber, kannst du gegenüber dem Omni sogar richtig Geld sparen! Qualitativ gutes Fleisch ist nämlich eigentlich richtig teuer.

Und was macht ihr bei Mückenplagen?

Wenns mir ans Leder geht, hört der Veganismus auf :haehae:
antworten | zitieren |
22.11.2019, 09:09 Uhr
Zitat Caesar:

- Habe gelesen, dass der Körper nur 60% der pflanzlichen Eiweiße aufnehmen kann. Wenn ich also bei meinen 2g/kg bei einem Körpergewicht von 70kg bleibe, muss ich dann 196g (140x1,4) zu mir nehmen um es zu kompensieren? Habe ich das richtig verstanden?


Zu Proteinen habe ich in Deinem anderen Thread schon was gesagt. Magst Du die Quelle für diese "60%" nennen?

- Und wie lege ich dennoch zu in der Massephase? Reichen Reis, Nudeln, Kartoffeln und Vollkornprodukte dazu aus? (Hatte dafür immer fettige Sahnesoßen genommen). Bin Hardgainer, vielleicht ein Kraftsportler anwesend.


Ich denke, unser Boris wird dazu noch was sagen...

- Durch den Kochvorgang gehen ja auch einige Nährstoffe drauf. Ist es anzuraten sich hierfür einen Dampfgarer (für z.B. grüne Bohnen, Brokkoli) anzuschaffen? Bzw. von welchen Wertverlusten ist hier die Rede?


Ich gare in sehr wenig Wasser oder Öl und verwende das Kochwasser später als Brühe oder Brühengrundlage für anderes. Ich hatte ausser B12 und D3 noch NIE einen Mangel (und B12/D3-Mangel hat andere Gründe als das Kochen ;-) )

- Wie organisiert ihr euch? Kauft ihr Linsen, Erbsen trocken und lässt es in der Nacht einweichen oder aus der Dose? Und wie lange sind sie eingeweicht dann haltbar/genießbar?


Ich habe sowohl getrocknete Hülsenfrüchte als auch immer einen Vorrat in der Dose. Für einige Gerichte eignen sich Konserven besser, z.B. für ein schnelles Linsencurry.

- Wo kauft ihr euer Obst und Gemüsen ein? Beim Discounter, Wochenmarkt oder vielleicht beim türkischen Gemüsehändler? Und wie schlägt es sich preislich nieder? Ökonomische Aspekte mal außer Acht gelassen.


Ich beziehe wöchentlich eine Öko-Kiste mit Gemüse, das ist meine Basis. Und im Supermarkt kaufe ich zu. Und falls ich im benachbarten Städtchen (15 km) und es ist gerade Markt dort, dann kaufe ich an einem kleinem Biostand einige regionale Obstsorten.

- Gibt es Produkte bei denen ihr die Marken (z.B. Alpro) bewusst bevorzugt gegenüber z.B. Ja- oder K-Classic-Produkten?


Da ich ein grosser Latte-Fan bin, habe ich nach einer gut aufschäumbaren Pflanzenmilch gesucht, und sie inform von "Edeka Sojadrink Classic" gefunden. Fürs morgendliche Müesli oder Getreidebrei nehme ich die Hafermilch Classic, ebenfalls von Edeka.

- Benutzt ihr für alles ein und die selbe pflanzliche Milch? Oder unterscheidet ihr jeweils nach Gericht welche Milch ihr nimmt?



Ich nehme nur die beiden oben genannten. Reisdrink ist mir zu wässrig, Kokos- und Mandelmilch mag ich nicht. Andere kenne ich nicht.

- Was gibt ihr allgemein für das Essen aus? Ich liege bei 75€(+/-5€) wöchentlich im Single-Haushalt. Komme ich auch ausgewogen und vegan damit hin?


Das ist ungefähr auch unser Betrag für einen ZWEI-Personen-Haushalt (die Gemüsebox kommt allerdings mit ca. 90 Euro pro Monat noch hinzu). Wir kommen gut damit aus, kaufen aber auch so gut wie keine "Ersatzprodukte" (Burger, Würstchen, Visch usw.). Ich denke, 80% unserer ständig gebrauchten Lebensmittel (Getreide, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Kerne, Samen usw.) sind biologischer, saisonaler und falls immer möglich auch regionaler Herkunft.


- Und was macht ihr bei Mückenplagen?


Wir haben vor allen Fenstern, die wir öffnen, Fliegennetze und haben im Haus so gut wie keine Mücken. Draussen merkt man ja erst einige Minuten, nachdem sie einen gestochen haben, dass man gestochen wurde, da sind die Mücken längst weg. Aber ich gestehe: Wenn mich ein Bremse beisst (und das tut verdammt weh und kann Borreliose übertragen), mache ich Notwehr. Zwar mit schlechtem Gewissen, aber das geht nicht...

antworten | zitieren |
22.11.2019, 13:45 Uhr
Zuhause hab ich auch Fliegengitter. Wenn es trotzdem ganz schlimm wird, baue ich eine Lebendfalle, finden die Fliegen eher toll als blöd.
Bei Bremsen muss ich PeeBee Recht geben, das tut scheiss weh und wenn die immer an mein Pferd gehen, hau ich die auch kaputt, mit einem gezielten schmerzlosen Schlag. Der arme Bube ist im Sommer immer ganz verstochen und schaut mich hilfebettelnd an. Es gibt zwar Antibremsenspray, aber das hält leider längst nicht alle ab.
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Erbsenproteein



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Kilian is'n W***** !!!
Foto reicht....Ahoi !!!…
MsCowboy82
5
imoho
gestern, 15:16 Uhr
» Beitrag
Nährstoffdiskussion überbewertet ???
Also wenn man so das Internet durchforscht, entsteht ja …
MsCowboy82
15
imoho
gestern, 14:17 Uhr
» Beitrag
Lieblingsveganer unter den Prominenten
Hmm, man hört und liest immer wieder von Prominenten, die …
Vegbudsd
9
Vegbudsd
Freitag, 13:07 Uhr
» Beitrag
Fleischersatzprodukte-Fleischähnlich oder lieber UNähnlich?
Freu mich über den Austausch, was bevorzugt ihr? Valess …
Imene
4
kilian
Freitag, 08:42 Uhr
» Beitrag
Ist vegan gleich vegan???
Was bedeuter der BEGRIFF "vegan" für euch?…
Imene
0
Imene
Freitag, 00:10 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Unsere Arbeit basiert auf freiwilliger Unterstützung. So können wir Bezahlsperren vermeiden.

Einmalig etwas beisteuern:
Paypal

oder

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00309s
Posts, limitiert 0.00197s
header 0.00131s
Gesamt: 0.29163 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,292 Sek.