B12 rechtfertigen (Tierversuche)

Erstellt 19.10.2018, 08:35 Uhr, von anniewhatev. Kategorie: Allgemein vegan. 14 Antworten.

26.10.2018, 08:58 Uhr
Also, ich hab es zum Beispiel als Argument für einen nahezu-Veganer genommen, um zu verdeutlichen, dass es wichtig ist, zu suppelmentieren. Das selbst Tiere das B12 ins Futter bekommen. Um den menschlichen Bedarf zu decken. (Wie krank ist das eigentlich???)
Auch meinem Gatten hab ich so die B12-Einnahme ans Herz gelegt.
Leider war ich mir nicht ganz sicher dabei. Aber das hab ich nicht gesagt :green:
Vegan ist nichts für Feiglinge

antworten | zitieren
26.10.2018, 09:07 Uhr
Hallo,
die B12-Supplementierung bei Tieren erfolgt m.W., damit diese "gesund" sind (was bei solchen Züchtungen irgendwie ein zweifelhafter Begriff ist).
Es geht dabei m.E. nicht primär um die B12-Versorgung der Verbraucher. Dass B12 enthalten ist, dürfte dennoch an der Supplementation liegen, insbesondere bei Schweinen und Hühnern (bei Rindern wird B12 im Pansen erzeugt (von Mikroorganismen), sie brauchen aber Cobalt-haltiges Futter).

B12 ist kein Tierprodukt, sondern wird von Mikroorganismen gebildet.
Das kann auch im Labor geschehen.

Viele Grüße

Kilian
Dir gefällt Vegpool? Werde Supporter: https://steadyhq.com/de/vegpool
Schon mit einmalig 5 Euro kannst du etwas zurück geben.

antworten | zitieren
26.10.2018, 09:18 Uhr
Hallo Moni,

Zitat Ejala:Ist das jetzt tatsächlich wahr? Gibt es Belege hierfür?

Das hängt stark davon ab, welches Futter verwendet wird.
Die Supplementierung wird im Studienhandbuch ausdrücklich empfohlen (vgl. https://www.vegpool.de/forum/allgemein/schnitzel-eine-grosse-b12-tablette-1.html)

Wenn du dir u.a. die Empfehlungen der Landesverbände für die Schweinezucht anschaust, wirst du feststellen, dass eine hohe Dosis B12 im Futter der Muttertiere empfohlen wird, welche nicht auf "natürliche" Weise gedeckt werden kann.
(vgl. https://www.lfl.bayern.de/mam/cms07/ite/dateien/grunds__tze_der_schweinef__tterung.pdf)

Zudem ist die Supplementierung von B12 praktisch obligatorisch, seitdem Fischmehl im Schweinefutter verboten wurde (durch das Fischmehl wurde bis dato die B12-Versorgung sichergestellt).

Anders verhält es sich hier meistens bei Wiederkäuern:
Diese bilden im Pasen vermutlich ausreichend B12 zur Eigenversorgung.
Ob die Industrie hier nicht aber noch ein bisschen nach hilft kann man natürlich nicht ausschließen.

Persönlich würde ich dieses Argument aber prinzipiell nicht in Diskussionen verwenden ;)
Es gibt ja schließlich noch genügend andere :D

Liebe Grüße,
Falk
antworten | zitieren
26.10.2018, 09:56 Uhr
@ Kilian
@ Falk
Danke :thumbup:
Vegan ist nichts für Feiglinge

antworten | zitieren
20.12.2018, 09:10 Uhr
Es gibt tausende von Fachbegriffen und ich höre mir die Argumente meines Gesprächspartners an (dann freut der sich), gebe irgendwann mal zu, dass ich nicht im Thema bin, sondern mir zuerst eine eigene Meinung bilden möchte und dann gerne auf das Gepräch zurückkomme.
antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Kindern Tiere näher bringen

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren