Babyernährung

Erstellt 12.07.2019, 08:36 Uhr, von cracy. Kategorie: Allgemein vegan. 7 Antworten.

Babyernährung
12.07.2019, 08:36 Uhr
Hallo,
seit einiger Zeit stelle ich mir die Frage zwecks meinem Nachwuchs.
Wie seht ihr das, wenn ich mein Baby vegan ernähre dürfte ich ihm doch keine Muttermilch von mir geben oder?

L.g.
antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
12.07.2019, 08:39 Uhr
Natürlich darfst du dein Kind stillen. Das ist doch ganz natürlich und extra für das Kind gemacht. :)

Schau hier doch mal rein:
https://www.vegpool.de/magazin/ist-muttermilch-vegan.html
Willst du die Welt verändern, beginne bei dir selbst ❤️

1x bearbeitet

antworten | zitieren
12.07.2019, 10:19 Uhr
Außerdem geht es dir bei einer veganen Ernährung doch primär darum keine Tiere auszubeuten oder das Klima zu schonen usw. Wenn du dein Baby nun stillst, dann machst du damit ja nichts dergleichen. Außer natürlich du fühlst dich von deinem Baby ausgebeutet :D .

Fürs Klima ist es sogar besser es zu stillen denn du sparst dir den Weg zum Supermarkt. Außer du würdest sowieso laufen :crazy:
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

antworten | zitieren
12.07.2019, 10:34 Uhr
Hallo Cracy,

wie kommst du denn auf die Idee? :surprise:

Vegane Ernährung und Stillen schließen sich in keinster Weise aus. Solange du darauf achtest, dass du selbst alle Nährstoffe zu dir nimmst, die du und das Baby brauchen, nicht rauchst und keinen Alkohol trinkst ist Stillen das Gesündeste und Natürlichste, das du für dein Baby tun kannst.

Für die erste Beikost gibt es mittlerweile viele Bücher und Blogs, aus denen du dir Anregungen holen kannst, wobei hier normalerweise mit Karotten- oder Pastinakenmus begonnen wird, in das du etwas Öl einrührst, was ohnehin vegan ist. Den Getreidebrei kannst du mit Wasser anrühren und mit Obstmus verfeinern. Was Vitamine und Nährstoffe angeht, kursieren im Internet viele Tabellen, wo du sehen kannst, wo was drin ist und wieviel empfohlen wird. Wir nutzen z.B. nach wie vor kalziumreiches stilles Mineralwasser zum Trinken. Vitamin D gibt es ohnehin im ersten Jahr nach der Geburt zur Rachitisprophylaxe vom Kinderarzt. Nach dem Abstillen solltest du dich dann spätestens um Vitamin B12 kümmern.

Stellst du die Frage aus Interesse oder erwartest du Nachwuchs? Wie steht deine Familie dazu, dass du dein Kind vegan ernähren möchtest?

Liebe Grüße
Julen


antworten | zitieren
12.07.2019, 11:11 Uhr
Cracy,
Ich würde dir mal folgende Broschüre empfehlen:
https://www.provegan.info/de/
Die kannst du so lesen oder kostenlos bestellen, da steht auch was über Ernährung in der Schwangerschaft und für Säuglinge drin. Von einem der ganz wenigen Ärzte die Ahnung von verganer Ernährung haben !
antworten | zitieren
12.07.2019, 13:56 Uhr
Sorry, auch wenn ich jetzt wieder mal als Buh-Frau gelte, aber dieser Post ist für mich ein typische "Ich-habe-gerade-Langweile-und-Sommerferien- sind-auch" Frage.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
12.07.2019, 17:50 Uhr
Zitat Dana:Sorry, auch wenn ich jetzt wieder mal als Buh-Frau gelte, aber dieser Post ist für mich ein typische "Ich-habe-gerade-Langweile-und-Sommerferien- sind-auch" Frage.


So abwegig finde ich den Gedanken nicht. Ich musste auch denken "Don´t feed the troll." Sollte das nicht so sein und die Frage ist ernst gemeint: Wieso sollte es der veganen Lebensweise widersprechen, ein Kind zu stillen?
Kollege: Du isst meinem Futter, das Futter weg.
Ich: Nein, ich esse kein Tiermehl.
Kollege: Was ist Tiermehl?
Ich: Das willst du nicht wissen.

antworten | zitieren
13.07.2019, 09:59 Uhr
Zitat Dana:Sorry, auch wenn ich jetzt wieder mal als Buh-Frau gelte, aber dieser Post ist für mich ein typische "Ich-habe-gerade-Langweile-und-Sommerferien- sind-auch" Frage.


Der Gedanke ist mir auch direkt gekommen, als ich die Frage gelesen habe. Aber man weiß ja nie und generell finde ich es wichtig, solche Aussagen nicht unbeantwortet im Raum stehen zu lassen. Es stoßen vielleicht noch andere auf diesen Beitrag, die sich erst kurz mit dem Thema auseinandersetzen bzw. gerade mit solchen Vorurteilen zu kämpfen haben, die sich dann vielleicht von solchen Fragen abschrecken lassen.
antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Europapark

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren