Buch: "Vier Beine gut, zwei Beine schlecht "von Mira Landwehr

Erstellt 01.03.2020, 11:33 Uhr, von METTA. Kategorie: Allgemein vegan. 11 Antworten.

Buch: "Vier Beine gut, zwei Beine schlecht "von Mira Landwehr
01.03.2020, 11:33 Uhr
Hallo
ich habe eine Beschreibung dieses Buches im letzten "Kochen ohne Knochen" gelesen.
hat jemand von Euch das Buch schon mal gelesen ? Bzw. ist jemand von Euch schon mal darauf angesprochen worden ? Wie reagiert man auf solche Vorwürfe, also dass man als Veganer Rassistisch und Menschenverachtend ist ?

lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
01.03.2020, 11:40 Uhr
Zitat METTA:Wie reagiert man auf solche Vorwürfe, also dass man als Veganer Rassistisch und Menschenverachtend ist ?


Hast Du das schon erlebt? Inwiefern es menschenverachtend und rassistisch ist, vegan zu leben, kann ich nicht nachvollziehen. Welche Argumente bringen diese Menschen denn? Die meisten Veganer, die ich kenne, sind nicht nur Mitglieder in Tierschutzforen und -vereinen, sondern auch in solchen pro Menschenschutz, Kinderschutz usw. Mir ist so ein Denken einfach fremd.
antworten | zitieren |
01.03.2020, 13:04 Uhr
Die Autorin ist wohl selbst Veganerin und wird schon tatsächliche schlechte Erfahrungen in der veganen Szene gemacht haben. Überraschend ist das auch nicht wirklich. Das dann aber auf alle Veganer, bzw. die ganze vegane Szene auszudehnen ist klassisches Schubladendenken und führt dann ebenfalls wieder zu Vorurteilen und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.
Warum man so ein Buch schreibt? Weil es sich mithilfe von Shitstorms besser verkaufen lässt, vielleicht?

Rassismus und Speziesmus sind grundsätzlich wesensverwandt (wir sind besser als die anderen) und deshalb dürften ethisch motivierte Veganer eher nicht rassistisch sein.

Gegentlich bemerkt man unter Veganern (auch hier im Forum) durchaus menschenfeindliche Gefühle - das schreibe ich dann aber eher einer momentanen Verzweiflung über all die Grausamkeiten der Tierhaltung zu, als einer generellen menschenfeindlichen Grundeinstellung.
antworten | zitieren |
01.03.2020, 13:31 Uhr
@PeeBee
ich selbst habe das noch nicht erlebt, wohl eher, weil ich mit dem Outen sehr vorsichtig bin. Und ich denke auch dass viele Veganer eher mehr engagiert sind als Omnivore. Das geht auch aus einer Umfrage von vegan.eu aus 2016 hervor : https://www.vegan.eu/vegan-politik-religion/

@Sunjo: das wusste ich nicht , dass die Autorin auch vegan ist. Ja man darf das wirklich nicht auf alle Veganer ausweiten, wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat. Es gab in Kochen ohne Knochen auch mal einen Artikel darüber, wie sich Rechtspopulisten auf YouTube in die vegane Szene einschleichen wollen, weiß aber nicht mehr in welcher Nr. . Vielleicht hat es jemand anders hier gelesen.

lieben Gruß
METTA

antworten | zitieren |
01.03.2020, 13:56 Uhr
Ich vermute, Du meinst diesen Artikel, METTA:

"Freiheit - aber für wen? Über rechtsoffene Argumente unter Veganer*innen"

in Kochen ohne Knochen, Heft 32 (3/201 8) , S 34-37

Leider gibt es die Artikel dieser guten Zeitschrift nicht online...

Das Heft kann man aber hier als PDF für 1,99 Euro runterladen:

https://shop.ox-fanzine.de/kochen-ohne-knochen-als-pdf
antworten | zitieren |
01.03.2020, 18:36 Uhr
@PeeBee
danke schön, :thumbup: ich habe nämlich das Heft weitergegeben, damit sich hier nicht soviel ansammelt. Ich nehme diese Hefte oder auch von provegan meistens mit zu einem Treffen der Veganer ! Aber einige haben die Zeitschrift auch schon, dann probiere ich es woanders.
Ja leider gibt es die Artikel nicht online, aber wahrscheinlich würde dann die Zeitschrift vielleicht weniger gekauft werden, zumindest von Leuten die eher PC affin sind und nicht mehr so viel Zeitungen haben wollen. Dazu gehören wir wohl nicht dazu lieber PeeBee ;)
Lieben Gruß
METTA
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
01.03.2020, 21:06 Uhr
Wegen dem Veganismus jetzt nicht unbedingt, aber dadurch, dass ich Menschen grundlegend mit dem Wert von Tieren gleichsetze, ja.
Ich sehe es nicht ein bei Menschen immer ihren ganzen Empfindlichkeiten nachzugeben, solange es bei Tieren auch nicht der Fall ist.
Das kommt oft bei Menschen verfälscht an. Entweder weil sie den Mensch als viel wertvoller erachten, oder weil sie eben mit ihren Scheukappen oft nicht nachdenken wollen.
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.03.2020, 06:55 Uhr
Liebe METTA,

ich lese, wenn immer möglich, Zeitungen und Zeitschriften noch "haptisch", also nicht per PC. Auch Bücher müssen bei mir Bücher sein, und keine "Lesegerätschaften" ;-)



antworten | zitieren |
02.03.2020, 20:56 Uhr
Also, ich hab mich jetzt ein bisschen in die Vorträge von Mira Landwehr vertieft. Es geht da wohl hauptsächlich um die diversen Entgleisungen, die man in YouTube finden kann. Sicher geht es Euch genau so wir mir, dass man diese Sachen mittlerweile schon am Titel erkennt und gar nicht erst öffnet. Ob man dazu ein Buch braucht, hm, glaub nicht. Das dient höchstens wieder als Futter für Nichtveganer, die sich dann wieder in ihrer Meinung bestätigt fühlen, dass alle Veganer Spinner, rechtsradikal oder sonstwie verwirrt sind. Die Leute, die auf solche Filmchen abfahren, lesen das Buch wahrscheinlich nicht.


Also, ich glaub, davon braucht sich hier niemand angesprochen zu fühlen, bei Vegpool sind ja vorwiegend vernünftige Leute :D ...
antworten | zitieren |
03.03.2020, 16:38 Uhr
Ich finde diese Ausgrenzerei und narzisstische Belehrerei in Teilen der (zum Glück ziemlich abgeschotteten) veganen Szene ziemlich kritisch und kann nur raten, die vermeintlichen "100%-igern" einfach zu ignorieren.

Das genannte Buch kenne ich nicht. Aber die Diskussionen kenne ich seit Jahrzehnten.
Es werden stets ein paar Beispiele gebracht, die dann verallgemeinert werden. Und am Ende stellt man fest, dass streng genommen niemand kein Nazi ist und dass man aufgrund der bestmöglichen Distanz zu Nazis gar nichts mehr erreichen kann, weil man allein ist.
3x bearbeitet

antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Veganz will an die Börse



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegan und schlechter Koch :-)
Ich habe mich vor ca 1 Woche entschieden mich vegan zu …
Aideen
24
Cumina
Samstag, 19:48 Uhr
» Beitrag
Dumme Kuhmilchfrage
Zunächst - ich habe nicht vor wieder Milch oder die Produkte…
Cumina
3
Cumina
21.05.2020, 16:06 Uhr
» Beitrag
Restaurantbesuch - es geht auch anders
Anlehnend und ergänzend zum "Notfallplan-Thread" möchte …
Dana
131
Dana
19.05.2020, 15:38 Uhr
» Beitrag
TV-Tipps rund um das Thema Vegan
Dienstag, 10.Juni 2014, 20.15 und Donnerstag, 12.Juni …
Ebony
108
Salma
14.05.2020, 19:58 Uhr
» Beitrag
Filme und Dokus über (vegane) Ernährung und Gesundheit
Ich wollte fragen was ihr so für Filme und Dokus über …
chickpea
9
Hinterfrager
03.05.2020, 13:50 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00202s
Posts, limitiert 0.00169s
header 0.00099s
Gesamt: 0.209 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,209 Sek.