Das Tier ist doch schon tot - wenn du es nicht isst, werf ich's bloß weg!

Erstellt 21.04.2019, 08:16 Uhr, von habanero79. Kategorie: Allgemein vegan. 14 Antworten.

Das Tier ist doch schon tot - wenn du es nicht isst, werf ich's bloß weg!
21.04.2019, 08:16 Uhr
Immer wieder bekomme ich Sätze wie den o.g. zu hören und ganz ehrlich, mir fällt kein sinnvolles Argument ein welches ich darauf sagen kann.

Im Prinzip stimmt es ja auch. Dem Tier kann ich nicht mehr helfen weil es ja schon geschlachtet wurde. Auch zukünftigen Tieren kann ich nicht helfen will ja nichts extra für mich gekauft wurde...

Eine Analogie mit Alkoholismus (führe mich nicht in Versuchung) ist ja auch nicht wirklich gegeben. Also packt Mal eure Argumente aus :D
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
21.04.2019, 09:44 Uhr
Hallo Habanero79
In Anbetracht der massiven Fütterung mit Antibiotika, die die Tiere heute erhalten, wäre es sowieso besser das Tier weg zu werfen(oder s.u.) , als zu essen, sonst bekommt man noch eine Resistenz gegen Antibiotika, die dann bei einer Krankheit zur Gefahr werden könnte. :-(

Außerdem könntest Du auch sagen:" Tiere sind meine Freunde und meine Freunde esse ich nicht, lieber begrabe ich sie !"

Veg-Badge

antworten | zitieren
21.04.2019, 10:44 Uhr
Lieber Habanero,
auch wenn du diesem bereits toten Tier natürlich nicht mehr helfen kannst, setzt du mit deinem Verzicht auf den Verzehr trotzdem ein wichtiges Zeichen. Du regst zum Nachdenken an und bist Vorbild/Vorreiter. Sieh dich als Vertreter der neuen Lebensweise! :-)
Mir fällt hier noch der Vergleich zu Pelzen auf. Klar sind die Tiere, die für die Pelze, die vielleicht noch irgendwo im Keller schlummern, schon tot, aber wenn eine Frau (oder noch wichtiger ein Promi) sie trägt und auch noch (vermeintlich) gut darin aussieht, kann das für viele junge Mädchen ein Grund zum Nacheifern sein. Offen ausgesprochener Verzicht darauf setzt hier wiederrum ein ganz anderes Zeichen!
Auch das Rauchen ist nur uncool geworden, weil immer mehr „coole“ Menschen darauf verzichtet haben. Unabhängig davon, ob die Zigarette, die sie abgelehnt haben, bereits produziert worden ist.
Also bleib stark und sei ein tolles Vorbild! Diskussionen bringen an so einer Stelle eh meist wenig Erfolg und zerren nur an den Nerven. ;)

antworten | zitieren
21.04.2019, 12:21 Uhr
"Dann kauf halt das nächste Mal weniger" oder "Fleisch ist halt leider noch viel zu billig" wäre das erste was mir dazu einfällt. In Anbetracht deiner Umstände müsstest du das natürlich ein wenig diplomatischer formulieruen ;-)
Ich denke schon, dass du da Bekehrungsversuchen ausgesetzt wirst und wenn du nachgibst, werden sie dich weiterhin als Fleischkonsumenten mit einplanen. Oder sich zumindest denken, dass es nicht so schlimm ist, wenn sie zuviel kaufen, weil es im Zweifel dann eben doch jemand (der Veganer, haha) isst. Nur Konsequenz wird deinen (unfreiweilligen) Anteil an der Nachfrage irgendwann senken.
Den bereits genannten Argumenten von Metta und Annabella schließe ich mich ebenfalls an.
"Rettet die Erde - sie ist der einzige Planet mit Schokolade"
Veg-Badge

antworten | zitieren
21.04.2019, 13:37 Uhr
Zuerst, ich bleibe natürlich standhaft, wobei mein Herz schon immer blutet wenn Lebensmittel wie Fleisch oder so einfach weggeworfen wird. Passiert ja bei uns Zuhause auch wenn meine Größe nicht als schafft.

Das Argument mit der Gesundheit (krebserregend, Antibiotika, etc.) ist glaube ich am sinnvollsten.


Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

antworten | zitieren
21.04.2019, 16:23 Uhr
Ganz einfach. In dem du klare Haltung GEGEN das essen von Tieren zeigst, inspirierst du auch andere dazu. Alles andere ist halbherzig. Dazu kommen noch genannte gesundheitliche Aspekte. Gruß :)
antworten | zitieren
22.04.2019, 05:37 Uhr
Hallo Habanero,

ganz provokativ und mit einem zwinkernden Auge würde ich dann sagen: "Dann hast du eindeutig noch zu viel Haushaltsgeld, wenn du Fleisch wegwerfen kannst."

Nein, mir ist klar, dass das in deiner Situation natürlich nicht geht. Aber vielleicht wäre das Thema sparen und Haushaltsgeld vielleicht doch einmal eine ganz gute Möglichkeit? Warum soll sie Geld ausgeben, für etwas, das sie dann wegwirft.

Greetings from India
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
22.04.2019, 08:32 Uhr
Danke für die vielen Antworten :thumbup: . Weil ich jetzt schon mehrfach gelesen habe "in meiner Situation", dieser Satz kommt ausnahmsweise Mal nicht von meiner Frau ;) . Es sind viel mehr die Nachbarn bzw die Schwiegereltern, die Veganismus ebenso wenig verstehen können wie meine Frau.
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

antworten | zitieren
22.04.2019, 14:28 Uhr
Vielleicht hilft dies:
50% der weltweiten Getreideernte und 95% der weltweiten Sojaernte werden an „Nutztiere“ verfüttert, während knapp 1 Milliarden Menschen hungert, täglich verhungern Menschen/Kinder auf diesem Planet ! Das Vieh der Reichen frisst das Brot der Armen.

Philip Wollen: „Glauben Sie mir, jedes Stück Fleisch, das wir essen, ist ein Schlag in das verweinte Gesicht eines hungrigen Kindes!“

„Wenn ich um die Welt reise, sehe ich, wie arme Länder ihr Getreide an den Westen verkaufen, während ihre eigenen Kinder in ihren Armen verhungern. Und der Westen verfüttert diese Getreide an ihre „Nutztiere“. Nur damit wir ein Steak essen können? Bin ich denn der Einzige, der sieht, dass das ein Verbrechen ist? Glauben Sie mir, jedes Stück Fleisch, das wir essen, ist ein Schlag in das verweinte Gesicht eines hungrigen Kindes. Wenn ich diesem Kind in die Augen blicke, wie kann ich dann noch schweigen? Die Erde kann genug Nahrung produzieren, um die Bedürfnisse aller Menschen, nicht jedoch die Gier aller Menschen zu befriedigen.“

Grüße Petra

„Ehrfurcht vor dem Leben bedeutet Abscheu vor dem Töten.“
Albert Schweitzer

antworten | zitieren
24.04.2019, 13:41 Uhr
Ich denke, dass mit der Zeit immer mehr Menschen sich Vegan ernähren. In Zukunft wird es auch eine Auswirkung auf die Tierschlachtung haben,
antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Time to say goodbye...

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren