Drastischer Kiloverlust bei veganer Ernährung

Erstellt 24.04.2018, 16:43 Uhr, von Miray07. Kategorie: Allgemein vegan. 4 Antworten.

Drastischer Kiloverlust bei veganer Ernährung
24.04.2018, 16:43 Uhr
Ich bin Vegetarierin und habe eine zeitlang versucht, mich vegan zu ernähren, allerdings habe ich so drastisch abgenommen, dass ich wieder auf die vegetarische Ernährung umgestiegen bin. Ich weiß nicht, woran es lag. Meine Werte, auch die B12 Werte sind sehr gut. Schilddrüse und Blutwerte hab ich auch untersuchen lassen. Alles im normalen Bereich. Mit meinen 1,60 sind 50Kilo nicht schlecht. Bei veganer Ernährung hatte ich in kurzer Zeit 6kg abgenommen und 44Kilo sahen an mir einfach nur noch krank aus. Dementsprechend habe ich mich auch gefühlt....
Woran kann es liegen?
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
24.04.2018, 17:03 Uhr
Hallo Miray,

willkommen im Forum :star:

Zitat Miray07:in kurzer Zeit 6kg abgenommen

wie definierst du denn "kurze Zeit"[*1] und war die Abnahme tatsächlich hauptsächlich Körperfett und kein Wasser bzw. Glykogen oder Muskelmasse?
Welche Feedbacksysteme hast du genutzt, um die Abnahme zu protokollieren (nur die irreführende Waage oder kontrollierbare Systeme wie z.B. Caliper)?

Es wäre auch durchaus nachvollziehbar, dass ein zu dürrer Körper, durch Wassereinlagerungen kaschierter, "normaler" aussieht, als ein definierter zu dünner Körper, ohne aufpolsternde Wasserdepots ;)

Wasserschwankungen von +/- 1-2 kg sind vollkommen normal.
Wenn man z.B. von (überwiegend salziger) vegetarischer Kost mit viel Käse und Eierspeisen (extremer prozentualer Salzgehalt) auf salzarme, vegane, "clean eating" Kost umsteigt wären auch -4 bis -5kg durchaus noch im Normalbereich :D


Prinzipiell gilt nach den thermodynamischen Grundsätzen des materiellen Universums:
Ein Energieüberschuss führt zu einer Zunahme, ein Energiedefizit zu einer Abnahme. Dabei kann Energie nie aus dem Nichts entstehen.

Daher ist die einfache (und häufig anzutreffende) Konsequenz in 99% der Fälle von unfreiwilligem Köperfettverlust vermutlich: Zu wenig gegessen (oder nicht richtig gemessen).


Man sollte bei der Umstellung nicht aus den Augen verlieren, dass man hoch-kalorische, sehr fetthaltige, tierische Produkte durch niedrigkalorisches, überwiegend fettarmes, Gemüse ersetzt.

Somit sollte man also entsprechend entweder die Menge der aufgenommen Nahrung oder die energiedichte derselben erhöhen.
D.h. entweder viel mehr von dem essen was man bereits gegessen hast, oder mehr hochkalorische Lebensmittel in den Speiseplan integrieren (z.B: stärkehaltiges Getreide und Gemüse, eiweißreiche Bohnen und Hülsenfrüchte oder fetthaltige Nüsse und Ölsaatem).

Ein annäherungsweise genaues Feedbacksystem liefert einem z.B. die kostenfreie Website www.cronometer.com bei welcher man Energieaufnahme und -verbrauch näherungsweise überprüfen kann ohne den Irreführungen und Nichtsaussagen einer Waage ausgeliefert zu sein.

Liebe Grüße,
Falk

[*1]
Zitat Miray07:Mit meinen 1,60 sind 50Kilo [...] 6kg abgenommen

Selbst bei einer kompletten 0-Kalorien Aufnahme würden 6kg Gewichtsverlust (42.000kcal) bei 1,60m Größe und 50kg Gewicht (Frau, inaktiv, Bedarf ca. 1457 kcal) etwas mehr als 28 Tage dauern :-/
14x bearbeitet

antworten | zitieren |
26.04.2018, 21:02 Uhr
Ja richtig. Innerhalb von etwas mehr als einem Monat ist die Gewichtsabnahme passiert
antworten | zitieren |
23.05.2018, 23:17 Uhr
Man kann auch mit veganer Ernähring problemslos sein Gewicht halten oder zunehmen. Du hast halt unbewusst weniger Kalorien gegessen, evtl. auch weniger Fett..
Mach dir halt ein paar leckere Smoothies aus Banane oder Apfel + Kakao/Kokosmilch/Vanille/Grünzeug/Beeren/Mango/was-auch-immer. Oder iss mehr Nüsse und Trockenfrüchte, Müsliriegel oder vegane Süßigkeiten sind auch ab und zu ok... Chiapudding oder Haferflocken mit Samen und Obst.. Gemüsesticks mit Nussmus oder Guacamole... Vollkornnudeln oder Reis sind auch gut.. da gibts viele Möglichkeiten.
Gib der Sache Zeit, bis du dich an die neue Ernährung gewöhnt hast. Dein Körper wird schon von allein intuitiv nach mehr verlangen, wenn er das braucht.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
24.05.2018, 09:20 Uhr
Hallo Miray07,

hast Du weiter abgenommen? Wie ist es Dir in den letzten Wochen ergangen? Hast Du Deine Ernährung verändert, oder hat sich die Gewichtsreduktion verstärkt?

Melde Dich doch mal... :wink:
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Durchfall

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.