Es lohnt sich tatsächlich für die Tiere, ...

Erstellt 29.04.2019, 19:45 Uhr, von Vegbudsd. Kategorie: Allgemein vegan. 8 Antworten.

Es lohnt sich tatsächlich für die Tiere, ...
29.04.2019, 19:45 Uhr
...wenn man bei den Wahlen aufpasst!

Hier eine Meldung des NDR von heute, wie ich finde, eine Meldung über eine Entwicklung von unschätzbarem Wert!

Hamburger Hochschulen sollen künftig weitgehend ohne Tierversuche auskommen. Das sieht ein Antrag von SPD und Grünen auf Änderung des Hochschulgesetzes vor. Der Senat wird darin aufgefordert, einen Gesetzentwurf vorzulegen, der den Verzicht auf Tierversuche in der universitären Lehre vorantreibt. Außerdem sollen die Hochschulen verpflichtet werden, tierversuchsfreie Lehrmethoden zu entwickeln. | Sendedatum NDR 90,3: 29.04.2019 13:00
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

antworten | zitieren
System
(Anzeige)
29.04.2019, 20:11 Uhr
Das ist eine schöne Nachricht, vielen Dank Vegbudst! :-)
antworten | zitieren
05.05.2019, 19:14 Uhr
Ja eine gute Nachricht, von der man sich wünscht, dass es bald noch mehr gibt, soll heißen, dass andere Hochschulen folgen. Sollte man in Hessen als Wähler das von seinem Landtagsabgeordnetem erfragen, ob er dafür ist . bzw. wie er das sieht ?

Bzw jetzt auch für die Europawahl forcieren, das es im Europarat auf den Tisch kommt, dass nicht mehr an Tieren geforscht wird?

Veg-Badge

1x bearbeitet

antworten | zitieren
06.05.2019, 01:32 Uhr
JAJAJA, :green:
Europaabgeordnetenkandidaten damit beauftragen -
für Hessen: Martin Häusling!
https://www.martin-haeusling.eu/

Das ist einer, der sich besonders gerne über "vegan" unterhält (selber Viehhalter) ;) ))

Oder der für Tierschutz zuständige Ladtagsabgeordnete Hans-Jürgen Müller,
https://www.gruene-hessen.de/landtag/personen/hans-juergen-mueller/

Das ist der, auf dessen ehemaligem Hof in Nordhessen die Weideschlachtvorrichtung "erfunden" bzw. weiterentwickelt wurde, auf die er besonders stolz ist.

Oder die für Wissenschaft zuständige Ministerin Angela Dorn, vielleicht die am ehesten für die Vorstellung von Wissenschaft ohne Tierversuche erreichbare Ministerin.

https://www.angeladorn.de/

Schöne Idee, die Abgeordneten als Bürger auf die Probleme und die Forderung nach Lösungen hinzuweisen!! Dafür sind sie schließlich gewählt.

Dabei kann man getrost auch auf die unsäglich blöde Idee hinweisen, die Schonzeit für Waschbären per Koalitionsvertrag (auf Wunsch der CDU!!!) aufzuheben und die Waschbären sozusagen zur Ausrottung freizugeben.

Hoffentlich sind die Waschbären cleverer als die hessischen Jäger (und Koalitionspolitiker), die ihnen bereits mit Fallen und anderem Mist auf den Pelz rücken. Bei den Füchsen haben sie ja schon lernen dürfen, dass Füchse die man sinnloserweise bejagd irgendwie trotzdem nicht dauerhaft weg bleiben. Fachleute sagen dies auch für die Waschbären voraus - äh, Fachleute? Ja, Jäger...
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

antworten | zitieren
06.05.2019, 09:33 Uhr
Hallo Vegbudsd
danke für die Infos, werde mal der Frau Dorn schreiben wegen Hessen. ;)
lg
METTA
Veg-Badge

antworten | zitieren
06.05.2019, 21:08 Uhr
Danke für die Info.
antworten | zitieren
06.05.2019, 22:15 Uhr
- Kann gelöscht werden -
Veg-Badge

1x bearbeitet

antworten | zitieren
06.05.2019, 22:39 Uhr
Tolle Nachricht! Vielen Dank fürs mitteilen.
antworten | zitieren
06.05.2019, 22:42 Uhr
Oops... ich habe gerade festgestellt, dass ich wohl in den falschen Thread geschrieben habe. Entschuldige... das gehört hier überhaupt nicht rein. :oo

Entschuldigung. Ich werde den Beitrag nochmal editieren. Ist mir in der Müdigkeit wohl entgangen.
Veg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Gutes Klimaessen nur vegan!

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren