Filme und Dokus über (vegane) Ernährung und Gesundheit

Erstellt 30.03.2016, 14:32 Uhr, von chickpea. Kategorie: Allgemein vegan. 19 Antworten.

02.06.2020, 21:44 Uhr
Hallo,
mal ganz schnell nen TV Hinweis auf arte:
Heute: 21:50
Das System Milch,
danach 23:25
Armes Huhn - armer Mensch; Vom Frühstücksei zur Wirtschaftsflucht

oder per Mediathek:

https://www.arte.tv/de/videos/062939-000-A/das-system-milch/
Verfügbar vom 02/06/2020 bis 30/08/2020

https://www.arte.tv/de/videos/078194-000-A/armes-huhn-armer-mensch/
Verfügbar vom 02/06/2020 bis 01/07/2020

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
03.06.2020, 07:49 Uhr
Es gibt kaum einen Bericht über Hühner den ich noch nicht gesehen habe, von daher war es nichts neues für mich. Es ist einfach so entsetzlich. Da ich ja selber Hühnerhalterin bin - meine leben fast wie Wildtiere mit Zugang zum Waldrand, sie sind in keiner Weise eingesperrt, nachts sperren sie sich selber in ihr Hühnerschlafhaus. Normaler Tagesablauf eines Huhnes bei mir :
Nachdem die automatische Hühnerklappe aufgeht - geht es erst mal an den Teich um zu trinken, anschließend marschieren sie meist in den ehemaligen Sandkasten meiner Kinder und es sieht aus als würden sie beratschlagen was heute auf dem Programm stehen könnte. Danach wird den Nachbarn ein Besuch abgestattet, dann geht es dann Waldrand, ausgiebiges Scharren und natürlich Fressen was man gefunden hat. Je nach Wetter wird sich gesonnt, das Huhn legt sich seitlich breitet die Flügel aus und ruht erst mal wieder. Zwischendurch ist Körperpflege angesagt - bedeutet ausgiebige Erdbäder, wieder ruhen, wieder scharren, sich auch mal auf niedrige Äste setzen, ein bisschen streiten um die besten Würmer,Käfer usw.
Falls Körnerfrau auftaucht, wird sie verfolgt, möchte Körnerfrau sich es mit einer Brotzeit auf der Liege bequem machen, springt man ihr auf den Bauch und klaut sich die besten Happen.
Vor dem schlafen gehen nochmal Teichufer nach guten Happen absuchen, zusammen die Abendsonne genießen und später sich den besten Platz auf der Stange sichern.
So ungefähr läuft das und wenn ich dann diese entsetzlichen Bilder sehe und auch noch Kommentare wie toll doch die modernen Ställe sind und wie gut doch die Tiere durch die ganzen Impfungen geschützt seien, weil man doch will dass die Tiere gesund bleiben, da könnte ich in den Fernseher rein springen.
Dazu kommt noch, die Preise dürfen nicht steigen weil es ja Menschen mit geringem Einkommen gibt. So was lächerliches, jetzt im Sommer sehe ich wieder so viele Leute in der Eisdiele, die Kugel Eis kostet hier bei uns inzwischen 1.30 Euro, der Cappu ca. 3.50 Euro, das wird ganz locker gezahlt, aber bei tierischen Lebensmitteln haben die armen Leute ja angeblich kein Geld und jeder soll es sich leisten können....grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
03.06.2020, 08:45 Uhr
Liebe Cumina
da könnte man sich ja fast wünschen im nächsten Leben bei Dir als Huhn zu leben. ;) .
Aber ist in dem Teich noch nie ein Huhn ertrunken, oder ist der so flach, dass sie gut am Rand trinken können. Musste grad an das Buch von Dir denken..... ;)

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
03.06.2020, 11:59 Uhr
Hallo liebe Metta,
unser Teich - ein ehemaliger Schwimmteich - ist inzwischen ein Biotop. Es gibt einen kleinen Flachwasser-Bereich,aber an den meisten Stellen des Ufers geht es ganz schnell in die Tiefe, der Uferrand ist aber breit genug um einen langen und beweglichen Hühnerhals gefahrlos austrecken zu können. Bisher ist noch kein Huhn bei mir ertrunken. Im ersten Hühnerjahr war ich oft im Hühnerforum und bekam den Rat den Teich und auch alle Giftpflanzen zu entfernen oder einzuzäunen. Ich hab nichts davon gemacht. Sogar Hybridhennen ( die ich aufgenommen habe) haben noch gute Instinkte und meiden solche Gefahren.
Was ich immer so schade finde , sind die extrem strengen Auflagen von "rettet das Huhn". Ich hätte genügend Platz und sie hätten hier ein schönes Leben. Aber ich mag das mit dem Einzäunen nicht, die Tiere sollen Freiheit haben. Aber das wird leider nicht akzeptiert :(
antworten | zitieren |
21.06.2020, 21:43 Uhr
Kennt Jemand von euch die Doku " Live and let Live " von Marc Pierschel ?
Hab die heute durch Zufall entdeckt, wurde neugierig und hab sie mir mal bestellt.
antworten | zitieren |
22.06.2020, 16:05 Uhr
Hi Smaragdgruen, der Trailer macht neugierig, ihn ganz anzuschauen. Für Verfechter tierischer "Lebensmittel" ist bereits dieser eine sehr gute kurze Zusammenfassung...

https://www.youtube.com/watch?v=A88-EhUVKVI

"Aufhören, tierische Produkte als Lebensmittel anzusehen" - ist darin mein Kernsatz!!

Berichte doch bitte, wenn DU ihn gesehen hast, wie er war, und wie man ihn am besten beziehen kann!



antworten | zitieren |
22.06.2020, 16:21 Uhr
Bestellt hab ich ihn über ibäah, der Versender nennt sich medimops und sitzt in Berlin. Die handeln mit guten gebrauchten DVD's, hab sie für 7,- € gekauft und hab schon öfter bei denen bestellt. Ich denk da kann man nicht viel falsch machen. Werde darüber berichten.
antworten | zitieren |
22.06.2020, 18:03 Uhr
Zitat Teddybaer:Gamechangers ist ein guter Film zum Thema "vegane Ernährung". Empfehlen kann ich auch "Earhtlings" - auch wenn das nichts für schwache Nerven ist....


Hast du den Film geschaut und kannst Feedback geben, ob er sich lohnt ...?

Vielen Dank.
antworten | zitieren |
22.06.2020, 21:47 Uhr
Hi Klaus,
hier hat Teddybaer 'n bisschen berichtet:
https://www.vegpool.de/forum/erfahrungsberichte-vegan/vegan-von-heute-auf-morgen-1.html#post-45931
er hat wohl wegen des Filmes seine Ernährung umgestellt. :thumbup:
Vielleicht, wenn Du ihn in diesem Vorstellungspost anschreibst, erreicht ihn eine Mail, die ihn über seine Emailadresse auf Deine Frage dort hinweist?

und dann gab es noch einen anderen Thread zu einem Artikel von Kilian bezüglich Filmen:
https://www.vegpool.de/forum/vegpool/9-sehenswerte-filme-und-dokus-1.html
https://www.vegpool.de/magazin/vegane-dokumentationen-filme.html
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
23.06.2020, 10:40 Uhr
Ich weiß nicht ob ich es vor lauter Links übersehen habe aber ich finde auch die Experimente von Jenke von Wilmsdorff sehr interessant.


Dort fallen mir spontan die Experimente "Massentierhaltung" und "14 Tage Fleisch - 14 Tage Vegan" ein. Beide sind sehr unterhaltsam :)
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

heiße Diskussion



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
TV-Tipps rund um das Thema Vegan
Dienstag, 10.Juni 2014, 20.15 und Donnerstag, 12.Juni …
Ebony
127
Smaragdgruen
Donnerstag, 20:57 Uhr
» Beitrag
Kontakte zu Veganern
Ich bin 51 Jahre, wohne in Bochum und vermisse den Kontakt …
Frieda68
4
Frieda68
Donnerstag, 13:39 Uhr
» Beitrag
Veganes Duschgel und Shampoo
Ich möchte keine Produkte kaufen, für die Tierversuche …
Susa
20
Cyro
29.06.2020, 01:04 Uhr
» Beitrag
Aktion von Animal Rebellion
Muss ziemlich sichtbar gewesen sein, wenn es die Aktion …
Sunjo
0
Sunjo
24.06.2020, 13:50 Uhr
» Beitrag
Hörtipps zum Thema "vegan"
Weil Vegbudsd im TV-Thread gerade das Veggiradio ([LINK] ) …
Sunjo
1
Vegbudsd
24.06.2020, 13:38 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Dafür benötigen wir Einnahmen, z. B. über Werbung. Dein Werbeblocker lässt das nicht zu.

Hilf uns, unsere Arbeit fortzuführen.

Mal eben was überweisen:
Paypal

oder

Unterstützer werden

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00304s
Posts, limitiert 0.00246s
header 0.00076s
Gesamt: 0.17351 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,174 Sek.