vegane Geschenke

Ist es Vegan im walt zu joggen/rennen?

Erstellt 23.07.2016, 22:37 Uhr, von AnnoVegan. Kategorie: Allgemein vegan. 41 Antworten.

Ist es Vegan im walt zu joggen/rennen?
23.07.2016, 22:37 Uhr
Ich hab mir gedacht vlt mal son bissel im wald bissel aussdauer zu trainiren bzw einfach mal zu joggen.
Aber dort leben doch soviele tiere bzw es sind sehr viele am boden was heißt das son durch gang immer so 10-50 tiere tötet oder nicht?
Ich weiß nicht mir gefällt das vom gedanken her nicht.
Wie steht ihr zu dieser sache?
(zur info ich bin die art mensch die extra seitlich am straßen rand läuft um nicht auf die vielen ameisen auf dem boden zu treten, natürlich mache ich das nur auf starßen die nicht so aktiv sind oder bei orten die ruigh sind also im dorf)
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
23.07.2016, 23:02 Uhr
Hallo,
ich persönlich gehe meistens mehrfach die Woche laufen und das bevorzugt im Wald oder bei Feldern. Die meisten Wege sind ohnehin relativ fest getreten/gefahren oder geschottert, weswegen dort kaum bzw. fast gar keine Tiere sitzen. Vielleicht hast du ja auch solche Wege in deiner Nähe, ist auf jeden Fall schöner als durch den Ort zu joggen.
Als ich letztens aber bei Freunden zu besuch war und auf unbekannteren Wegen, die mehr einem Trampelpfad ähnelten, unterwegs war, sahsen überall kleine Frösche. Ich bin dann ganz langsam und vorsichtig weitergelaufen, um nicht versehentlich einen zu ertreten.
Ich versuche einfach möglichst Wege auszuwählen wo wenig/keine Tiere sind und trotzdem immer ein wenig darauf zu achten wo ich hin trete, was für mich ein vertretbarer Kompromiss ist.
antworten | zitieren |
23.07.2016, 23:06 Uhr
Okay, danke.
Und jetzt etwas hypotetisches, also etwas in richtung was wäre wenn.
Meine frage ist eig. schon beantwortet aber was ist wenn ich zumbeispiel quere beet durch den wald jogen/ rennen würde?
Genauso wie zb. wenn ich fußball im wald spielen würde.

antworten | zitieren |
23.07.2016, 23:24 Uhr
Das ist eine gute Frage, die ich mir selbst noch nie gestellt habe, einfach weil ich selbst auf geraden Wegen manchmal stolpere. Da will ich gar nicht wissen was passiert, wenn noch überall Äste und Wurzeln liegen :wtf: .
Ich sehe Veganismus mehr als den Versuch, so viel Leid wie möglich zu verhindern. Es geht für mich also mehr um die Absicht als um Perfektion, die man in unserer Gesellschaft vermutlich nicht erreichen kann, egal wie viel Mühe man sich gibt. Solange man also nicht bewusst oder vorsätzlich Tötet, wäre es für mich vertretbar. Sonst könnte man nichtmal mehr über Wiesen spazieren und alles zubetonieren und damit allem den Lebensraum nehmen ist auch keine Lösung.
Soviel zu mir, aber ich denke, dass das jeder für sich selbst entscheiden muss.
antworten | zitieren |
24.07.2016, 12:04 Uhr
Ich betrachte das anders, sagen wir mal ich wüsste das wenn ich im wald herumhampeln gehe es jedes mal 10-50 leben kostet.
Sry aber hier ist nicht mehr die rede von unbewusst und unbeabsichtigt.
Wenn ich diese zahl in kauf nehme ist es meine absicht diese tiere für mein egoismus aufzu opfern.
Um ehrlich zusein würde ich am liebsten eine kampane starten und alle tiere von den geh wegen in den wald oder so bringen damit ich mich nicht immer so unwohl füllen wenn ich übern geh weg laufe.
Herr je.... genau wie ich es vermutet habe, ein fiasko.
antworten | zitieren |
24.07.2016, 12:15 Uhr
AnnoVegan,
ich habe den Eindruck, du willst uns durch den Kakao ziehen. Auch mit deinem anderen Thread über Computer.
Die Diskussion ist sicher 30 Jahre alt.
Starte Du mal Deine Kampagne und renn erst dann durch den Wald.
Viel Spaß dabei!
Viele Grüße
Kilian
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
24.07.2016, 12:35 Uhr
Gibt es nicht in Indien so eine Religionsgemeinschaft, die immer mit einem Besen vor sich her fegen, damit sie keine Lebewesen zertreten? Könntest dich ja mal erkundigen, ob die noch Leute aufnehmen. :D
LG Nanny
antworten | zitieren |
24.07.2016, 14:17 Uhr
Ja gibt es, die Bishnoi.

Tulsi
antworten | zitieren |
24.07.2016, 16:17 Uhr
Puhh da sind wir wieder bei dem Thema asketisch mit Mundschutz in der einsamen Höle Leben. Wenn du wirklich so empfindest (ich kenne manche Leute die das tun) evtl. in ein abgeschiedenes (buddhistisches/hinduistisches) Kloster (das eine möglichst mit deinen Empfindungen/Ethikvorstellungen kompatibel ist) zurückziehen?
Alternativ evtl. mal mit Psychologen reden?



antworten | zitieren |
24.07.2016, 21:31 Uhr
Hey, es gibt doch auch fleischfressende Pflanzen. Wie vegan ist das denn?
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Aktiv werden



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Würdet ihr Fleisch aus dem Labor essen?
Habe vorhin im Radio gehört, dass es in Singapur demnächst …
Akel-Ei
8
Akinom
heute, 10:56 Uhr
» Beitrag
Gute Erfahrungen, schöne Erlebnisse und Co.
Vielleicht können wir ja hier mal all die Dinge hineinschrei…
PeeBee
129
METTA
Mittwoch, 09:27 Uhr
» Beitrag
TV-Tipps rund um das Thema Vegan
Dienstag, 10.Juni 2014, 20.15 und Donnerstag, 12.Juni …
Ebony
153
Smaragdgruen
01.12.2020, 15:02 Uhr
» Beitrag
Gallseife
Ich habe gerade bemerkt, dass in Gallseife wirklich Galle …
Absy
5
kilian
29.11.2020, 18:00 Uhr
» Beitrag
Hallo Leute
Ich heiße Timo und bin neu hier. Bin erst vor kurzem vegan …
bonsabi
1
veggielaura
25.11.2020, 17:00 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00406s
Posts, limitiert 0.00394s
header 0.00111s
Gesamt: 0.20992 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,21 Sek.