Kann mir jemand helfen

Erstellt 24.08.2018, 21:40 Uhr, von Lunaholmes. Kategorie: Allgemein vegan. 12 Antworten.

26.08.2018, 04:31 Uhr
Jepp Nefasu, genau so sehe ich das auch - deshalb ja auch der Hinweis, dass kein kausale Zusammenhang bestehen muss. Aber ganz von der Hand weisen würde ich das ohne genauere Untersuchung auch nicht. Wie gesagt, zu den eigenen Werten widersprüchliches Verhalten führt auf Dauer nach meiner Auffassung auch zu psychischen Problemen. Ob die dann allerdings auf diese Ursache zurückgeführt werden, kann ich nicht beurteilen, vermute aber, dass das Verhältnis zwischen Fleischessern und Vegetariern/ Veganern bei den Therapeuten ähnlich ist. Daher könnte eine solche Verdrängung bei diesen ähnlich funktionieren und häufig verhindern, dass das wertewidersprüchliche Verhalten thematisiert wird...
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
26.08.2018, 08:43 Uhr
Hallo Lunaholmes,
Finde Kilians Vorschlag gut:

Zitat kilian:
Schreib doch mal auf, welche Speisen Du bisher am liebsten gegessen hast, vielleicht lässt sich darauf aufbauen.
Kilian


Verträgst du Hafer (z.B. Haferflocken), Leinsamen, Reis, Kartoffeln, Bananen?

Damit hätte man schon tolle Grundlagen.

Kennst du die Pseudogetreidesorten Amaranth, Quinoa etc?
Dann gibt es noch so Sachen wie Hirse, Sesam, Kerne, Samen - je nach dem was du essen kannst... Grünes Blattgemüse, frische Kräuter, Obst und Gemüse...
Probier dich durch die Pflanzendrinks...

Magst du Oliven, Avocado und so?

Es gibt so viele Möglichkeiten...

LG, Vonny




antworten | zitieren |
26.08.2018, 09:15 Uhr
Hallo, kenne Probleme wie die Deinen. Es gibt Kochbücher von Trotzkopf, die sich ausschließlich mit Nahrungsallergien befassen. Dort werden bei den Rezepten immer die Ersatzprodukte angegeben. Viel Erfolg
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Vegan in Japan

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.