Macht Einkaufen Spaß?

Erstellt 13.10.2016, von kilian. Kategorie: Allgemein vegan. 21 Antworten.

Macht Einkaufen Spaß?
13.10.2016
Hallo,

ich hatte gerade eine interessante Situation.

Hier in meiner fußläufigen Umgebung gibt es ungefähr 4 Biomärkte... zwei davon nur ca. 5 Min entfernt. Aus dem Grund kommt es vor, dass ich mehrmals am Tag dort einkaufe. Und ich gehe eigentlich gerne einkaufen.

Das Schlangestehen und Bezahlen macht zwar keinen Spaß, aber ich lasse mich gerne inspirieren und kaufe gerne spontan Dinge ein, auf die ich gerade Lust habe. Gerade z. B. noch ein paar frische Tomaten und Paprika, weil ich noch garen Reis da habe, den ich damit anbraten möchte.

Die Kassiererin überlegte, ob ich heute schonmal da gewesen bin und ich sagtee, dass ich halt intuitiv einkaufe und gern mal spontan noch was hol. Darüber hat sie sich gewundert und meinte überrascht sie kenne schönere Hobbys als Einkaufen.

Die kenne ich zwar auch, aber zumindest das Einkaufen von Lebensmitteln finde ich recht angenehm (außer wenn ich sehr hungrig bin und es schnell gehen muss). Gerade, wenn ich mir selbst nehmen kann, was ich benötige (also keine eingeschweißten Früchte z. B.)
(Bei Bekleidung / Schuhen ist das anders... das nervt mich gewaltig :haehae: ).

Wie geht es Euch damit? Kauft Ihr gerne und intuitiv Lebensmittel ein? Oder ist es für Euch eher eine lästige Pflicht?

Viele Grüße

Kilian
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
13.10.2016
Ich gehe total gern einkaufen, weil es mir Spaß macht gesunde Lebensmittel für uns zu kaufen. Ich liebe es auf dem Hofmarkt einzukaufen oder im Bioladen. Ich kann das auch mehrmals am Tag und es wird mir nicht lästig.

Was ich jedoch nicht so prickelnd finde, ist das Einkaufen in großen Supermärkten...
antworten | zitieren |
14.10.2016
Hallo Kilian,

für mich ist das kochen ein großes Hobby. Im Supermarkt einkaifen um kochen zu können empfand ich schon immer als lästig..

Seit wir unsere Bio-Kiste beziehen, habe ich eine Woche Zeit für den "Wocheneinkauf".
Online-Shopping finde ich auch bei Lebensmittel sehr praktisch, da ich so weniger Kontakt mit nicht-Metalheads und nicht-Veganern habe. - Zumindest für mich ein erstrebenswertes Ziel :)

Grüße,
Falk
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.10.2016
Hallo1

Ich gehe auch gerne einkaufen, aber nicht täglich und nicht mehrmals am Tag, denn ich bin 12 Stunden am Tag beruflich anderweitig beschäftigt :lol:
Aber ich liebe es ins Geschäft zu gehen, zu schauen, was gibt es, was ist vegan und dann zu Hause mir für die Zutaten Rezepte rauszusuchen und diese auszuprobieren.

Gruß Silek
antworten | zitieren |
14.10.2016
Ich bin da neutral. Ich kann mir zwar schöneres vorstellen, aber ich habe auch nichts dagegen. Da ich aber sehr viel arbeite, klappt das nicht so oft "spontan" einkaufen zu gehen.
antworten | zitieren |
14.10.2016
Hallo!
Ich gehe gern einkaufen, eben Frau. Leider haben wir in unserer kleinen Stadt kein BioLaden. Müssen dann immer nach Görlitz fahren. :crazy:

Für mich ist das Internet eine Alternative. Kaufe einfach dort alles ein, ob Schokolade oder Kosmetik. :thumbup:

Gehe aber auch gern mal in ein Geschäft nur so rumstöbern, da laß ich meinen Mann zu Hause. Er kann mein "nur mal schauen" nicht verstehen.
Vielleicht habt ihr auch so ein Exemplar zu Hause?

LG rossie
antworten | zitieren |
14.10.2016
Hallo Kilian, :wink:

mir macht vegane Lebensmittel einkaufen Spaß und ich kaufe oft intuitiv ein.
Meistens gehen mein Partner und ich zusammen einkaufen. Wir überlegen uns anhand der Angebote im Bioladen (Basic, Denns, Ährensache), in den Discountern (DM, NETTO, NORMA) oder bei den Biofeldern :thumbup: ( bei uns in der Nähe: z. B. ein Hokkaidokürbis für 2,50 EUR der für einige Mahlzeiten reicht), welche Gerichte wir zubereiten.
Bei den großen Discountern wie REWE oder EDEKA kaufen wir nicht gerne ein. Uns mißfällt in diesen großen Einkaufstempeln der Geruch (oft vom Fleisch), das unangenehme Licht und das Gepiepse vom Scanner an der Kasse :green: . Da es dort auch Bio-Gemüse oder Bioartikel gibt, nehmen wir diese Nachteile mit in Kauf.


Liebe Grüße :wink:
Irmgarda :D
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.10.2016
Also Lebensmittel, vorallem in unserm Bioladen gehe ich gerne einkaufen.
Das ist fest eingeplant für Freitag nach der Arbeit. Da geh ich dann auch allein hin und
schaue ganz in Ruhe, halte ein Pläuchen mit den Mitarbeitern dort.
Mein Mann kommt am Samstag (Grosseinkauf) mit zum Edeka und ist darüber nicht sehr erfreut.
Da muss es dann immer schnell gehen und ich kaufe auch nur das was auf meine Liste steht.
Wenn andere Discounter angesagt sind, dann gehe ich in der Woche kurz vorbei.
Also Fazit.....nur im Bioladen macht es mir Spaß einkaufen zu gehen, da es dort sehr persönlich ist,
man auch mal ungewöhnliche Sachen findet oder gar bestellen kann.
Mehrmals am Tag einkaufen, geht nicht, da auch ich Vollzeit arbeite und froh bin wenn ich
endlich zuhause bin :D
Sollte ich mal was vergessen habe, Pech...dann gibt es was anderes, wird weggelassen oder ersetzt.
antworten | zitieren |
14.10.2016
Ich erinnere mich beim Lesen des Threads gerade an meinen ersten Einkauf im BioMarkt, nachdem ich beschloss, von nun an vegan Leben zu wollen. :D Hat dezente 3 Stunden gedauert, in denen ich sämtliche Zutatenlisten studierte und vor Ort in meinen Listen nachsah, ob das denn nun vegan sei oder nicht oder was auch immer da schon wieder alles "zusammengepantscht" wurde... Danach dachte ich mir: boah ist das anstrengend - und das willst du jetzt dein Leben lang machen?

Mittlerweile ist das natürlich gänzlich anders. Zum Einen kenne ich inzwischen ja meine "Grundnahrungsmittel" und weiß, zu welchen Produkten ich greifen möchte, zum Anderen erfasse ich die Zutatenliste deutlich schneller und weiß sie zu deuten und zum Dritten gibts im Denns-BioMarkt mittlerweile eine Vegan-Kennzeichnung auf allen Preisschildern. Gerade letzteres erleichtert das "mal schnell" einkaufen ungemeint.

Insofern ist es so, dass ich sehr gerne Lebensmittel einkaufen gehe und mir dafür gelegentlich auch mal extra Zeit einräume, um neue Produkte entdecken zu können.

Alles andere kaufe ich aber extrem ungern ein, allem voran Klamotten. Das nervt mich nach maximal 5 Minuten bis ins Unendliche. Die vielen Menschen, der enge Raum, kaum Übersicht... Nein, das macht keinen Spaß und ist eher ein (gelegentlich nötiges) Übel.
Mag aber auch daran liegen, dass ich für mich die "Klamottenbaustelle" noch nicht aufgemacht habe. Wenn ich diese veganisieren würde, käme ich vielleicht in viel kleineren Läden mit weniger Auswahl und freundlicherem Personal raus. Vielleicht dienst mir diese Analyse ja jetzt als Anreiz :wtf:
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.10.2016
Ich gehe gerne Einkaufen, weil ich mir dann selbst ein "leckerchen" gönne. Ich plane vorher, was ich kaufe und woraus ich die Meisten Gerichte machen kann. Wegwerfen ist bei mir nicht, spontankaufen auch eher nicht. Das nervige ist nur der Weg und das schleppen - ich fahre eben Rad, mache meinen Wocheneinkauf und dann schnaufe ich wieder zurück. Ich hätte gerne einen Laden so in der Nähe, der erschwinglich ist, da würde ich dann glaube ich auch von Tag zu Tag einkaufen gehen, aber so fahre ich halt ne Stunde schön Rad - im Sommer schöner, im Winter weniger.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Wie geht ihr mit Verleitungen um ?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Interviewteilnehmer für Bachelor-Arbeit gesucht
Im Rahmen meiner Bachelor-Arbeit (im Fach Wirtschaftspsychol…
Hanna97
1
Katluvia
Sonntag, 13:11 Uhr
» Beitrag
Was bringt persönliches Engagement wirklich?
Sind die großen Themen nicht Aufgabe der Politik? Ein …
kilian
6
Ef70
21.01.2022
» Beitrag
Positive Darstellung von Veganern in Film und Fernsehen
Inspiriert von meinem South Park-Thread, wo es eher um …
ItsaMeLisa
7
Yaktastic
21.01.2022
» Beitrag
South Park & Veganismus
Mir ist schon klar, dass South Park nicht jedermanns Sache …
ItsaMeLisa
6
Schnor
21.01.2022
» Beitrag
Umweltfreundliche und vegane Pflegeprodukte
Ich habe sehr lange gebraucht um eine Firma mit guten …
Angelika
4
Katzenmami
19.01.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.