Mir geht es nicht gut und es wird immer schlechter!

Erstellt 31.07.2020, 17:55 Uhr, von VeggiePaula. Kategorie: Allgemein vegan. 23 Antworten.

Mir geht es nicht gut und es wird immer schlechter!
31.07.2020, 17:55 Uhr
Hallo zusammen :happy:
So, jetzt hab ich mir ein veganes Forum gesucht und ich würde gerne ein bisschen erzählen wenn ich darf. ;)
Vor 5 Jahren hab ich mich entschieden kein Fleisch mehr zu essen, aus gesundheitlichen und Tierleid Gründen. Milchprodukte hab ich 2 Jahre später weggelassen. Dann Fisch und Eier auch.
Ich hab mir viel über Ernährung, Veganismus und Gesundheit allgemein in der Zeit angeeignet. Wurde für viele in meinem Umfeld selbst zur "Beraterin " :rolleyes:
Meine Ernährung wurde in den letzten Jahren immer Cleaner und zum heutigen Standpunkt esse ich nur pflanzlich und unverarbeitet und alles in Bioqualität.
Hauptsächlich Quinoa, Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Nüsse, gute Öle, Mandelmus und Tahini, gekeimte Saaten und Vollkornprodukte.
Ich esse rein gar nichts mehr auswärts, keinerlei Fertigprodukte und achte sehr auf wertvolle Lebensmittel.
Für viele extrem, musste ich mir schon anhören, aber ich meine es besser zu wissen.
Mir geht es aber immer schlechter, trotz dieser guten Ernährung.
Ich vertrage immer weniger, mein Magen Darmbereich wird immer empfindlicher, ich fühle mich schlapp und müde.
Ich hab soviel rauf und runter getestet, Darmreinigung gemacht und mittlerweile vertrag ich nicht mal mehr ein Probiotikum.
Ich hab sehr gute Supplements genommen, B12, Vit. D3 mit K2, Gerstengrassaft.
Im Blutbild waren nie Mängel.
Aber jetzt wo es mir immer schlechter geht, war ein Magnesiummangel zu erkennen. Ich hab gefühlt 8 verschiedene Magnesium Präparate in den letzten Monaten gekauft und ich vertrage NICHTS.
Ich hab mit so vielen Nahrungsmitteln und Ergänzungen mittlerweile Probleme das ich nicht mehr weiter weiss. Es rumort oft in meinem Darm, ich verdaue sehr schnell und man sieht oft was ich gegessen habe im Stuhl.
Eine Stuhlprobe ergab stark aufgewucherten Stuhl und Fäulnisbakterien und von manchen Bakterien des guten zuviel. Instabile Darmmileu.
Wieder Darmreinigung und Probiotika, aber musste es nach 2 Wochen abbrechen sonst wäre ich verrückt geworden vor Blähungen und Darmkrämpfen.
Dann kam so ein Gefühl das sich in mir aufbaute, das sagte, ich will das alles nicht mehr.
Aber ich wollte das Gefühl nicht.
Ich hab an dem Abend dann in mich reingehorcht auf was ich nun Appetit hätte und ich wollte guten Schafskäse und ein weißes Brötchen und Gurke.
Ich hatte Angst das zu essen, aber mein Darm war völlig ruhig.
Ich machte dann aber daraus nur Diese Ausnahme.
Heute war wieder ein Tag an dem ich nicht mehr konnte und wollte. Wochenlang Beschwerden, furchtbar. Heute hab ich wieder dieses Gefühl ich will nicht mehr.
Ich hab mir heute ein 100g Stück Bio Lachs geholt, mit weißem Reis und Möhrengemüse.
Alles ist still in meinem Bauch.
Leute ich weiss nicht mehr weiter. Ich bin doch so stolz auf meine Ernährung und das ich es anders mache und mir damit höchst wahrscheinlich die typischen Zivilisationskrankheiten erspart bleiben KÖNNTEN.
Aber ich glaub ich kann und will nicht mehr.
Ich krieg bald Angst vorm Essen.
Wie ist eure Meinung dazu? Mach ich doch was falsch? Bin für Rat offen!
Herzlichen Dank fürs lesen und eure Zeit.
PAULA

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
31.07.2020, 18:48 Uhr
Du solltest mal zu einem echten Ernährungsberater gehen (eher kein Heilpraktiker und auch die ecodemy-Absolventen gelten als geringer qualifiziert, als jemand, der dazu eine Ausbildung oder ein Studium absolviert hat.). Und dich auf Unverträglichkeiten testen lassen.

Meine persönliche Meinung: Das klingt nach des Guten zuviel, so kann man seine Verdauung auch überlasten. Und soweit ich weiß, ist ein Darm kein Ofenrohr und Darmreinigungen sind bestenfalls nicht schädlich.
antworten | zitieren |
31.07.2020, 18:54 Uhr
Hallo Paula,
du scheinst ja schon alles was die Ernährungsmedizin zu bieten hat genutzt zu haben. Vielleicht ist es auch eine körperliche Reaktion auf zu viel Druck, den du dir machst (Psychosomatik). Vielleicht kann ein (anerkannter) Experte in dem Bereich dazu mehr sagen. Ich drücke dir die Daumen, das es schnell wieder besser wird. Nach dir nicht zu viel Druck. Perfektionismus schadet oft nur.
antworten | zitieren |
16.08.2020, 09:58 Uhr
Hast du denn mal bei einem Arzt ein Blutbild machen lassen? Meine Tochter 18 will jetzt sich auch Vegan ernähren, und wird jetzt erst mal ein Blutbild machen lassen um eventuell negative Veränderungen nachvollziehen zu können. Meine Freundin, seit Jahren Veganerin, hat mit dem letzten Blutbild einen Vitamin B12 Mangel erkannt, obwohl sie in letzter Zeit B12 Nahrunsergänzungmittel genutz hat ...
antworten | zitieren |
16.08.2020, 10:38 Uhr
Liebe Veggie Paula ,
lass das bitte abchecken...zuviel Durchfall ist ungesund ,der Körper verliert zu viel Wasser .

Ich ernähre mich vegetarisch ,vegan habe ich mal ausprobiert ,das war leider nichts für mich .
Ich brauche den Quark für meinen Darm und auch den Naturjoghurt.
Honig esse ich nicht ...

Ich wünsche dir alles Liebe


Akinom
antworten | zitieren |
16.08.2020, 11:03 Uhr
Hallo Akinom,
Wieso brauchst du Milchprodukte aus der Muttermilch einer Kuh um deinen Darm vermeintlich zu unterstützen ? Weißt du überhaupt welche negativen Auswirkungen Milchprodukte auf unseren Darm haben ? Das Kasein in der Milch z.B. wird als Grundstoff in der Klebemittelindustrie verwendet, allein von daher hat es im Darm nichts zu suchen. Fällst du etwa auf die Werbung mit Actimel und co. herein, wonach dieser Müll gut für die Darmflora sein soll.
Milch soll schnelles Wachstum förden, von Säuglingen, sonst nichts !
Was soll bei einem Erwachsen noch wachsen - ausser Krebszellen.
Für mich sind Milchprodukte die ungesündesten "Lebensmittel" überhaupt.
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.08.2020, 11:19 Uhr
Hi,


ich teile die Meinung von Smaragdgruen, und streue hier mal vegane Produktalternativen zu tierischem Quark ein:

https://www.peta.de/veganer-quark

Ich habe übrigens sogar gelesen, dass ganz besonders bei empfindlichem Darm das tierische Eiweiß zu Durchfall führen kann...


Weltweit sind übrigens 75-90 % der Menschen laktose-intolerant und konsumieren logischweise KEINE Milchprodukte. Da sollte es doch m.M. nach also pflanzliche, gute, wirksame Alternativen für einen gesunden Darm geben?

Ich wünsche Euch allen gute Gesundheit!
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.08.2020, 11:30 Uhr
Auch vegane Joghurts sind probiotisch und actimel gibt es auch in der veganen Variante (zwar überteuert, aber immerhin)
antworten | zitieren |
16.08.2020, 13:35 Uhr
Hallo Smaragdgrün,
Ich finde es immer lustig wenn solche Sätze wie „... Weißt du überhaupt welche negativen Auswirkungen Milchprodukte auf unseren Darm haben ? ..... „ eingestreut werden. Es gibt Studien welche in beide Richtungen Ergebnisse zeigen. Aber am besten sind private Meinungen die einfach nur auf „Überzeugungen“ basieren. Da kann man nur den Kopf schütteln, und wenn Akinom sich mit einigen guten Vegatarischen Narungsmitteln gut fühlt ist das doch voll in Ordnung .

Jeder wie er möchte, und noch besser wenn man dabei ans Tierwohl denkt.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.08.2020, 14:26 Uhr
Tja Banditx,
Wobei ja Milchverzehr nicht unbedingt zum Tierwohl beiträgt !!!
Zu den "eingestreuten" Sätzen: Da gibt es das Buch "Gesunde Milch - Abrechnung mit einer tödlichen Lüge".
Es gibt die "China - Studie"," Gabel statt Skalpel " . Es gibt Studien und Statistiken die beweisen dass Menschen ohne Milchverzehr viele Krankheiten kaum bekommen die durch Milchkonsum verbreitet sind. Man sollte auch keinen Studien Glauben schenken die von der Milch - oder Fleischindustrie gesponsort sind, siehe " what the health ".
Ich spreche auch aus eigener Erfahrung, ich weiß ja welche Erkrankungen ich hatte, wo Ärzte mir nicht helfen konnten und die nach meiner Umstellung auf vegane Ernährung alle verschwanden - heute bin ich beschwerdefrei.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Die liebe Familie...



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegane basics online kaufen
Ich wollte mich lediglich mal umhören, ob ihr so etwas wie …
DennisG
6
METTA
heute, 11:01 Uhr
» Beitrag
Ich wollte nie missionieren....
Und jetzt habe ich es doch getan. Sorry, dass ich einen …
Pottmuddi
6
Vegbudsd
gestern, 17:51 Uhr
» Beitrag
TV-Tipps rund um das Thema Vegan
Dienstag, 10.Juni 2014, 20.15 und Donnerstag, 12.Juni …
Ebony
172
Salma
Freitag, 18:24 Uhr
» Beitrag
ich hab da mal eine Frage ?
Ist Honig Vegan oder nicht ? danke für eure Hilfe :) …
VeganPilot
11
Vegbudsd
13.01.2021, 13:17 Uhr
» Beitrag
Würdet ihr Fleisch aus dem Labor essen?
Habe vorhin im Radio gehört, dass es in Singapur demnächst …
Akel-Ei
31
Sunjo
08.01.2021, 17:49 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00133s
Posts, limitiert 0.00103s
header 0.00053s
Gesamt: 0.38766 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2021.
Renderzeit: 0,388 Sek.