Muttermilch vegan?

Erstellt 09.07.2020, 08:38 Uhr, von NeuVegan2020. Kategorie: Allgemein vegan. 3 Antworten.

Muttermilch vegan?
09.07.2020, 08:38 Uhr
Hallo Forum! Nach dem meine Frau sehr viel Muttermilch übrig hat und dieses ja so gesund ist frage ich mich, ob ich als veganer dieses trinken könnte? ISt man noch Veganer wenn man Muttermilch trinken würde? Ich bin da irgendwie unsicher, ist ja nichts tierisches eigentlich, oder?
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
09.07.2020, 08:49 Uhr
wenn Du magst, trink von mir aus Muttermilch. Es leidet ja kein anderes Tier dafür. Und Deiner Frau tut es auch nicht weh, da sie vermutlich auch das Baby freiwillig bekommen hatte und nicht wie die Kühe zwangsbesamt wurde - zumindest hoffe ich das.

Ansonsten schön, dass Du Dich hier angemeldet hast und herzlich willkommen! :thumbup:
antworten | zitieren |
09.07.2020, 09:04 Uhr
Danke für die Antwort. Ob man das jetzt wirklich machen würde, da bin ich mir nicht so sicher, aber die Frage kam mir eben gerade.


Da ich noch neu im Forum bin und weitere Fragen habe: Wurde shcon irgendwo diskutiert was von Teilzeit veganern zu halten ist. Ich habe mir überlegt wie es wäre Z.b. 25 von 30 Tagen im Monat vegan zu leben. Das wäre ja besser als nicht vegan und vielleicht schafft man den Einstig so besser. Grundsätzlich bin ich sehr überzeugt, dass veganes Leben Sin macht und wichtig ist, aber die letzte Konsequenz fällt mir noch schwer muss ich zugeben.
antworten | zitieren |
09.07.2020, 09:51 Uhr
Hi, willkommen und Gratulation, Dich dem Veganen zuzuwenden. :thumbup:

Zu Deiner Frage: Es gibt Menschen, die sich von heut auf Morgen für eine komplette vegane Ernährungs- und Lebensweise entscheiden, alles tierische zuhause entfernen, und es gibt andere, die sich einfach schrittweise der pflanzlichen Ernährung nähern, z.B. tierische Reste erstmal aufbrauchen, und peu a peu schauen, was man alles veganisieren kann, ihre Leder-/Woll-/Seiden-Kleidung weitertragen. Man munkelt sogar, dass jene, die es schrittweise tun, weniger Frustrationen erleben und nicht so schnell wieder "umkippen".


Jedes bisschen weniger Tierleid auf dieser Welt tut dringend Not. So gesehen: Angefangen hast Du ja schon, und nun einfach Stück für Stück weitermachen. :thumbup: Hier wird Dir bei so ziemlich allen Fragen geantwortet. Und Du kannst über die Forensuche schon nach sehr vielen Themen recherchieren. In der rechten Spalte zu finden, am besten das Häkchen bei "Volltextsuche" setzen.

Kennst Du die https://vegan-taste-week.de/ ? Das könnte auch helfen für Rezepte etc.

Wie ist Dir das Vegane in den Sinn gekommen? Macht Deine Frau bei der Umstellung mit?
Toitoitoi - ein weiterer Schritt ist schon gemacht - Du hast Dich hier angemeldet! :thumbup: :thumbup: :thumbup:

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Eure Ausreden bevor ihr vegan wurdet



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegane Politik, längst überfällig oder nutzlos?
Ich habe eine Frage zu Eurer Sichtweise bezüglich veganer …
Jens-V-66
49
Vegbudsd
heute, 15:30 Uhr
» Beitrag
Fleischersatzprodukte-Fleischähnlich oder lieber UNähnlich?
Freu mich über den Austausch, was bevorzugt ihr? Valess …
Imene
32
Dana
18.02.2021, 12:53 Uhr
» Beitrag
Keine Milch mehr, hab's geschafft!
Yeah, ich habe es geschafft, auch für meine Söhne keine …
Belinda
6
Desty
17.02.2021, 19:46 Uhr
» Beitrag
TV-Tipps rund um das Thema Vegan
Dienstag, 10.Juni 2014, 20.15 und Donnerstag, 12.Juni …
Ebony
192
METTA
17.02.2021, 08:19 Uhr
» Beitrag
Hörtipps zum Thema "vegan"
Weil Vegbudsd im TV-Thread gerade das Veggiradio ([LINK] ) …
Sunjo
8
Vegbudsd
16.02.2021, 14:00 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.