Neu Hier...Honig

Erstellt 21.04.2017, 11:09 Uhr, von Krissinatura. Kategorie: Allgemein vegan. 7 Antworten.

Neu Hier...Honig
21.04.2017, 11:09 Uhr
Hallo Leute,
ich bin neu hier und habe mal eine allgemeine Frage.
Ich bin schon seid 17 Jahren Vegetarierin und verzichte allgemein viel auf tierisches. Gerade bin ich an der Umstellung auf Vegan, ersetze immer mehr durch vegane Zutaten und fuchse mich da langsam rein. Nun meine Frage, ich liebe Honig und finde einfach keinen Ersatz für ihn, weder Agavensirup noch Ahornsirup funktionieren für mich. Ich habe allerdings das Glück einen Imker zu kennen, der selber auf tierisches verzichtet und sehr biologisch lebt. Er kennt seine Bienen beim Namen und mir scheint es doch in Ordnung hier den Honig zu beziehen. Was ist denn bei Honig so die allgemeine Meinung oder kennt ihr noch Alternativen?
Ich denke mir halt Honig ist, wenn er von so einem Imker kommt doch ok und den Bienen passiert ja nichts und die Pflanzen brauchen die Bienen und somit ist doch auch der Honigkonsum (wenn nicht Billighonig aus China) gerechtfertigt.

Würde mich über eine konstruktive Diskussion sehr freuen.

LG
Krissi
antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
21.04.2017, 11:49 Uhr
Hallo, Krissi!
Willkommen hier im Forum!

Zum Thema Bienen und Honig gibt es hier im Magazin ein bisschen was zu lesen:
https://www.vegpool.de/search.php?s=Honig

Ich selbst hab Honig noch nie wirklich gemocht (zu pappig :crazy: ), von daher war es für mich keine große Kunst, ihn wegzulassen.
Aber generell finde ich, dass das jeder für sich selbst entscheiden muss.
Es ist falsch zu sagen, als Veganer "DARF" man nicht. Besser wäre zu sagen: als Veganer "Will" man nicht...

Liebe Grüße aus Nordschwaben!
Moni


Vegan ist nichts für Feiglinge

antworten | zitieren
21.04.2017, 14:19 Uhr
Hallo Krissi,

Hast du schon mal Löwenzahnhonig probiert? Oder Kokosblütensirup & Zuckerrübensirup?

Früher habe ich Honig gemocht, verzichte jetzt jedoch darauf.


LG Selayn
Dear past, thank you for all of the lessons.
Dear future, I'm ready.

antworten | zitieren
21.04.2017, 14:20 Uhr
Hallo Krissi,

hast du schonmal Vonig probiert?
Vonig wird direkt aus den Blüten gewonnen (anstatt den Umweg über die Biene zu machen) und schmeckt zu 100% authentisch.

Teilw. ist der Geschmack (je nach verwendeter Blüte) sogar noch wesentlich charakteristischer :thumbup:

Einziger Nachteil: Teilw. recht teuer.

Grüße,
Falk
Auf eigenen Wunsch deaktiviert.

1x bearbeitet

antworten | zitieren
23.04.2017, 19:08 Uhr
Hallo Krissi,
einige Informationen über Honig, damit du dir dein eigenes Bild machen kannst, findest du auch hier: http://peta.de/honig
Gruß
Jogi
antworten | zitieren
13.05.2017, 18:16 Uhr
Löwenzahnhonig habe ich auch mal probiert probiert, schmeckt super :)
User deaktiviert wegen SPAM.

antworten | zitieren
13.05.2017, 18:41 Uhr
Hmmm...den einzigen Vonig, den ich jetzt finden kann, gibt es über Vegabloom.
Da dort überall purer Zucker drin ist, scheidet er für mich aus. Ich vertrage nur unverarbeitete Süße und komme mit Honig am besten klar.

Meine Freundin ist Imkerin und ich war selbst schon bei der Honiglese dabei. Ich habe erlebt, wie sehr sie geweint hat, als die Varroamilbe die Kästen befiel und 3 Stöcke starben - und das nicht aus Profitgier, sondern weil ihr die Tiere ans Hetz gewachsen sind.

Ich werde guten Gewissens weiter ihren Honig essen.
Mit Radikalismus macht man aus einem Omnivor keinen Veganer.

antworten | zitieren
13.05.2017, 22:49 Uhr
Zitat sumpor:Löwenzahnhonig habe ich auch mal probiert, schmeckt super :)

Oh ja, und den kann man auch mit Rohrohrzucker machen, da hat er eine dunklere Farbe und schmeckt leicht karamellig. Habe schon wieder Vorrat angelegt, ist keine Hexerei.
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Eine neue, perfekte Welt

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren