neuer Maissirup gesund ???

Erstellt 30.04.2016, 22:24 Uhr, von anden. Kategorie: Allgemein vegan. 9 Antworten.

neuer Maissirup gesund ???
30.04.2016, 22:24 Uhr

Vorsicht! #EU hat den #Zuckermarkt neu geregelt – Gefährlicher Industriezucker – #Maissirup, der neue Süßstoff
Von der Öffentlichkeit fast unbemerkt hat Brüssel den Zuckermarkt neu geregelt. Dabei wurden auch die Beschränkungen für den künstlichen Zucker aufgehoben. Ob Eiscreme, Schokolade oder Softdrinks, aber auch Back- und Teigwaren, Konserven, sogar Fitnessgetränke für Sportler – es gibt kaum noch Lebensmittel, die nicht mit flüssigem Industriezucker gesüßt sind: #Isoglucose”….Doch Isoglucose soll besonders gesundheitsgefährdend sein. Isoglucose – auch bekannt als Maissirup oder high fructose syrup.
Wussten Sie, dass die meisten Honigsorten, die in US-amerikanischen Supermärkten erhältlich sind, keine Pollen enthalten? Das Meiste sind Additive und Maissirup.
Lesen Sie hier alle gesundheitlichen Risiken:
https://netzfrauen.org/2016/04/30/vorsicht-eu-hat-den-zuckermarkt-neu-geregelt-gefaehrlicher-industriezucker-maissirup-der-neue-suessstoff/ #Netzfrauen

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
01.05.2016, 09:09 Uhr
Vielen Dank für den Beitrag!

Das mit der Isoglucose ist natürlich höchst bedenklich (vor allem weil man damit indirekt Großkonzerne wie Monsanto unterstützt).
Allerdings betrifft es den halbwegs gesundheitsbewussten Veganer fast nicht.

Ob Eiscreme, Schokolade oder Softdrinks, aber auch Back- und Teigwaren, Konserven, sogar Fitnessgetränke für Sportler – es gibt kaum noch Lebensmittel, die nicht mit flüssigem Industriezucker gesüßt sind: Isoglucose.

Bei mir gibt es das wenn überhaupt, fast nur selbstgemacht, für die Käufer solcher Produkte ist das natürlich bedenklich...
Ich denke wenn es denn 1-2x im Sommer noch ne kühle Coke geben sollte, wird einem das nicht sofort umhauen.

Ich denke die ganzen Öko/Biomarken werden den Sirup auch meiden, da Ökos und Müslis ja eher etwas gesundheitsbewusster sind und auf solche Dinge achten (man will sich ja nicht bei der eigenen Kundschaft unbeliebt machen, das dürfen nur Politiker xD ).
Dass die neue Regelung auch im Bezug auf das Freihandelsabkommen/ Zuckerregelung etc.pp. natürlich wieder höchste Inkompetenz und Feindlichkeit gegenüber dem einfachen Bürger zeigt ist nichts neues. Als Konsument/Bürger kann man da nur eins machen, Fertigprodukte meiden und weitgehendst selbst kochen/verarbeiten und bei der nächsten Wahl was anderes wählen.
antworten | zitieren |
01.05.2016, 09:33 Uhr
Chickpea, leider werden die Biomarken diesen Sirup vermutlich nicht meiden. Ich war kürzlich in unserem neuen Alnatu*a, und hab mal nur spaßeshalber nach Keksen geguckt. Ich meide derzeit Glukosesirup aus gesundheitlichen und Palmöl aus Umweltgründen. Es waren keine! Kekse da, die nicht mindestens eins von beiden enthalten.
Und guck mal z.B. nach Knuspermüsli. Ob Bio oder nicht, die meisten enthalten Glukosesirup oder Fruktosesirup. Wenn man diese Dinge nicht essen möchte, bleibt praktisch nur Selbermachen. Ich hab Zeit dazu, aber jemand, der voll berufstätig ist, wohl eher nicht.
Und was das unbeliebt machen bei der eigenen Kundschaft angeht, wieviele Kunden lesen denn im Bioladen die Inhaltsangaben? Die meisten werden sich ziemlich blind auf das Bio Etikett verlassen. Zumal auch bei Bioprodukten die Inhaltsangabe so klein gedruckt ist wie bei konventionellen Waren. Es ist frustrierend, selbst in diesem Bereich wird in Fertigprodukte immer mehr Mist reingerührt. :-/
LG Nanny

antworten | zitieren |
01.05.2016, 10:42 Uhr
Hi nannyo,
ich werde mal darauf achten wenn ich das nächste mal einkaufen gehe
und die Leute beobachten beim einkaufen :D

Ich wurde in Bezug auf Fertigprodukte bzw. Müslis/Saucen/Joghurts elterlicherseits sehr verzogen (15 Jahre einreden, dass das alles ungesund und schrottig ist zweigen ihre Wirkung...), dass ich so etwas mittlerweile unbewusst vermeide/ bzw. gar nicht in den Korb kommt xD. Das was es noch am ehesten gibt sind Brotaufstriche (von Zwergwiese oder so).

Interessant zu wissen wäre wie viel billiger Bio-Glucosesirup im Vergleich zu Biozucker ist.
Aus Amerika wird ja hauptsächlich der Standart Gen-Mais/Glucosesirup kommen (der nicht Bio ist). Die Frage ist ob Nicht-Gen/Normalmaissirup überhaupt großartig produziert wird, der dann in Bioprodukte darf.

Das Selbstmachen für viele Leute keine Alternative zu sein scheint, ist oft zu beobachten.
Ich denke die Leute könnten viel machen, wenn man Ablaufsmäßig alles gut plant.
(Wer braucht Fertigtomatensauce, die hat man de facto fertig gekocht/zubereitet in der Kochzeit der Nudeln z.B.). Aber das setzt voraus dass die Leute gerne kochen, und das ist nur begrenzt der Fall ^^.

Ansonsten: statt fertig Müsli gibts Haferflocken mit Beeren und Früchten, statt fertig Fruchtjoghurt als Dessert Datteln oder Mango, statt Fitnessgetränk Smoothie oder Wasser (die Liste kann beliebig fortgeführt werden).
Bei Teigwaren kann man auch relativ schnell Brötchen backen. Teig nachdem Aufstehen fertig machen, Ofen heizen, duschen, Brötchen in Backofen, Tisch decken und aufräumen, der/dem liebsten Kaffee kochen, Zeitung lesen, frühstücken, abdecken. Das geht wenn man halbwegs auf Trab ist in 1 1/4h. Alternativ am Abend vorher backen während man Abendessen zubereitet.

Wenn man will geht einiges ^^ auch beim 8-10h Tag, ob man darauf Lust hat und sich umgewöhnen will ist was anderes.

(Allerdings ist das als fauler Student mit wenig Lebenserfahrung ja alles auch leicht gesagt :rofl: ... )
antworten | zitieren |
01.05.2016, 12:43 Uhr
Du glücklicher, meine Erziehung lief leider ganz anders ab. Industriefutter war gut, Schokolade noch besser und in den Fruchtjoghurt wurde Zucker gerührt, weil er nicht süß genug war... :rolleyes:
Leider prägt das ganz erheblich den Geschmack. Ich bin jetzt 50, versuche möglichst gesund zu leben und erliegen immer wieder dem Zwang, was ungesundes zu essen. Gerade gestern habe ich mir eine ganze Tüte Erdnussflips mit künstlichem Käsearoma reingepfiffen, und was hab ich davon? Schlechtes Gewissen und Pickel. :crazy:
Es hat sehr lange gedauert, bis ich Gemüse als etwas wohlschmeckendes empfunden habe.
LG Nanny
antworten | zitieren |
01.05.2016, 23:06 Uhr
Auch wenn es schwer fällt. Ich bin dabei Zucker komplett weg zu lassen. Ich habe Menschen kennen gelernt die keinen Zucker nehmen, keine Schokolade oder Süßspeisen. Es ist eine anerzogene Angewohnheit süße Sachen zu essen.
Der Drang nach süßen Sachen ist eine Sucht. Weißzucker ist wahrscheinlich die erste künstliche Droge aus Menschenhand. Für mich ist es inzwischen ein Zeichen fehlender Willenskraft wenn ich süßes essen möchte.
Selbst kaufe ich nichts Süßes mehr. Es ist die Verführung durch andere der man widerstehen muss.
antworten | zitieren |
02.05.2016, 09:17 Uhr
Hallo Friedrich,

Zitat Friedrich:Es ist eine anerzogene Angewohnheit süße Sachen zu essen.

Angeboren. (Geschmacksknospen auf der Zunge)
Unser Körper ist darauf programmiert kalorienreiche, also u.a. Zuckerhaltige, Lebensmittel zu erspüren und aufgrund eventueller Hungersnöte mit diesen vorzusorgen, bzw. zu umgehen.

Ob süß, salzig oder umami: Alle "positiven" Geschmackrichtungen sorgen in unserem Gehirn für den "mehr"-Drang.
Trotzdem wird heutzutage praktisch nur "Zucker" demonisiert, während ein übermaß an "salzig" (siehe Salzstreuer) und "umami" (siehe Fleisch) gesellschaftlich anerkannt ist.

Bei Menschen, welche "nicht so gerne süß" essen sind nachweislich wenige Geschmacksknospen für "süß" auf der Zunge vorhanden, sodass es für diese Leute nicht der gleiche "Genuss" ist ein Eis zu essen, wie für jemanden mit vielen "süßen" Geschmacksknospen.

Zitat Friedrich: Für mich ist es inzwischen ein Zeichen fehlender Willenskraft wenn ich süßes essen möchte.

Willenskraft ist ein, unnötiges, menschliches Konstrukt zur vollständigen Unterdrückung positiver Impulse.
Ob dies sinnvoll ist, mag jeder für sich selbst entscheiden, jedoch halte ich aus psychologischer und physiologischer Sicht eine Impulskontrolle für sinnvoller, als eine Impulsunterdrückung.


Zumal durch "Willenskraft", sprich Impulsunterdrückung, praktisch keine konstruktive Entwicklung entstehen kann, da eine gesunde Auseinandersetzung prinzipiell vermieden wird, und eventuelle Alternativen und Mittelwege leider aus den Augen verloren werden.

Grüße,
Falk
5x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.05.2016, 10:06 Uhr
Also so mit "Willenskraft" möchte ich mich nicht ernähren. Und auch keine Hundert werden. Alles ausgewogen und dabei auch Geniesen zu dürfen ist mir schon wichtig. Also Nannyo wenn du mal wieder so eine Tüte Chips gegessen hast- dann bitte genieße es. Schließlich gegessen wurden sie ja schon. Kein schlechtes Gewissen! Dafür ernährst du dich, die nächste Tage gesund!
antworten | zitieren |
02.05.2016, 10:39 Uhr
Hallo Meltem,
Danke für die aufbauenden Worte! :D
Das mit der halbwegs gesunden Ernährung gelingt mir ganz gut, allerdings nur 3 Wochen im Monat. :green:
In der 4. brechen dann alle Dämme, danach geht es gesund weiter. :lol: Ich geh davon aus, dass hier einige Frauen mitreden können.
LG Nanny
antworten | zitieren |
02.05.2016, 14:59 Uhr
Ich meine den "künstlich" hergestellten Zucker, der so in der Natur nicht vorkommt. Von dem will ich völlig weg. Was ich noch nicht geschafft habe.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Vegane Pizza bei Call a Pizza



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Sorry 😞
Hallo ihr lieben Ich möchte mich hier bei ALLEN entschuldige…
MIEZIKATZ
4
Vegbudsd
gestern, 19:30 Uhr
» Beitrag
TV-Tipps rund um das Thema Vegan
Dienstag, 10.Juni 2014, 20.15 und Donnerstag, 12.Juni …
Ebony
178
Smaragdgruen
gestern, 14:33 Uhr
» Beitrag
Ich wollte nie missionieren....
Und jetzt habe ich es doch getan. Sorry, dass ich einen …
Pottmuddi
9
Salma
Montag, 14:38 Uhr
» Beitrag
Vegane basics online kaufen
Ich wollte mich lediglich mal umhören, ob ihr so etwas wie …
DennisG
6
METTA
17.01.2021, 11:01 Uhr
» Beitrag
ich hab da mal eine Frage ?
Ist Honig Vegan oder nicht ? danke für eure Hilfe :) …
VeganPilot
11
Vegbudsd
13.01.2021, 13:17 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00102s
Posts, limitiert 0.00079s
header 0.00063s
Gesamt: 0.40638 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2021.
Renderzeit: 0,406 Sek.