vegane Geschenke

Nur dumme Sprüche - hört das jemals auf?

Erstellt 24.09.2020, 17:54 Uhr, von linxia. Kategorie: Allgemein vegan. 31 Antworten.

11.10.2020, 18:54 Uhr
Zitat Crissie:Man muss aber auch immer Rücksicht auf die Gefühle Andersdenkender nehmen.

Ja, selbstverständlich! Da hast Du natürlich Recht. Hier ging es in den letzten Aussagen und Vorschlägen um Antworten auf verletzende und teils boshafte Angriffe und Aussagen von Nichtveganern gegenüber möglichst noch alleine auf weiter Flur sich durchkämpfen müssenden Veganer*innen.

Da finde ich schon, dass da manchmal ein grober Keil auf einen groben Klotz gehört. Nicht um zu verletzen, aber durchaus um auf die (vielleicht auch ungewollt) unverschämten Aussagen hinzuweisen, die man meint sich gegenüber Veganer*innen erlauben zu dürfen.

Ansonsten greife ich niemanden an, weil er noch nicht Veganer*in geworden ist. Aber auf umgekehrte Angriffe reagiere ich schon - auch unter Umständen sehr deutlich, damit Wiederholungen möglichst unterbleiben. Das ist wie mit gewollt oder ungewollten rassistischen oder Menschenverachtenden Aussagen. Die lasse ich möglichst auch nicht durchgehen.

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
11.10.2020, 19:44 Uhr
Hallo Crissie,
ja, da stimme ich Dir völlig zu. Ich versuche grundsätzlich, auf die Gefühle Anderer Rücksicht zu nehmen und niemanden zu verletzen. Ich bin selbst ein sehr sensibler und leicht zu verunsichernder und zu verschreckender Mensch. Aber bei der von mir beschriebenen Problematik handelt es sich tatsächlich fast immer um gezielte Bemerkungen mit der klaren Absicht, lächerlich zu machen, zu entwerten - zu verletzen. Ich habe es auch lange versucht, auf "sanfte" Weise auf dieses Verhalten zu reagieren -es hat nichts genutzt, im Gegenteil, die ätzenden Bemerkungen wiederholten und steigerten sich. Da finde ich es dann auch gerechtfertigt, mit klaren Worten eine klare Grenze zu setzen.


Hallo Vegbudsd, danke, Deine Worte sprechen mir aus der Seele.

antworten | zitieren |
12.10.2020, 20:11 Uhr
Also bei mir ist es so aus der eigenen Familie kommt da weniger was.
Mal von einer Tante oder so aber was solls. Eltern und Geschwister sind ok damit.
Aber ich finde es auch nicht gerade einfach ansonsten im Umfeld.
Da wünsche ich mich manchmal in die San Francisco Bay Area zurück wo ich 25 Jahre lebte.
Da kannte ich viele veganer, hier kenne ich niemanden ausser Euch.
Na ja ich kenn euch nicht wirklich aber eben leichgesinnte. Ich habs mir auch angewöhnt nicht mehr
auf die Bemerkungen zu reagieren. Sag mir ich muss mich doch nicht vor denen rechtfertigen.
Wechsle einfach das Thema. Besonders bei den sehr einfältigen Leuten. Die Menschen glauben was sie
glauben wollen. Wenn sie noch nicht bereit dafür sind helfen auch recherchierte Fakten nicht. Ausser bei denen die einigermassen offen sind für Tier und Umweltbewusste Ernährung. Ich sage oft enfach Hey, live and let live!! Und fange ein anderes Thema an.
antworten | zitieren |
12.10.2020, 21:00 Uhr
Also als ich auf der Hochzeit war musste ich mir auch Sprüche an tun wie "Also ich könnte das ja nicht." "Mein Mann und meine Kinder brauchen das Fleisch." Aber na ja, ich steh drüber. Witzigerweise wird oft das Vegane sehr gerne gegessen. Letztes Weihnachten wurden meine veganen Biskuitrollen schnell verputzt (da war nichts mehr übrig) und das Hummus hatte auch seine Fans. :angel:

Ich versuche dumme Sprüche mittlerweile immer zu ignorieren. Das funktioniert natürlich nicht immer, aber ich versuche es an mir abprallen zu lassen. Hab natürlich das Glück, dass ich fast nie aufs Thema angesprochen werde. Wenn man mich drauf anspricht antworte ich ganz brav. Ansonsten bin ich meist eher der ruhige Veganer. Will auch Niemanden belehren. Wenn wer Fragen hat beantworte ich diese gerne, aber ich erwarte einfach nur, dass man mich beim Essen in Ruhe lässt.

Natürlich könnte ich da mehr sagen, aber ich hab oft das Gefühl es nur noch schlimmer zu machen. Deswegen versuche ich einfach zu zeigen wie lecker das Essen ist und dumme Sprüche ignoriere ich mittlerweile einfach. Das funktioniert natürlich nicht bei jedem, aber ich hab jetzt nach fast 2 Jahren da wohl ein dickeres Fell bekommen. Zum Glück. Denn Anfangs war ich da noch sehr emotional und sensibel. Da hat mich so was viel mehr getroffen. :thumbup:
antworten | zitieren |
12.10.2020, 21:00 Uhr
Also als ich auf der Hochzeit war musste ich mir auch Sprüche an tun wie "Also ich könnte das ja nicht." "Mein Mann und meine Kinder brauchen das Fleisch." Aber na ja, ich steh drüber. Witzigerweise wird oft das Vegane sehr gerne gegessen. Letztes Weihnachten wurden meine veganen Biskuitrollen schnell verputzt (da war nichts mehr übrig) und das Hummus hatte auch seine Fans. :angel:

Ich versuche dumme Sprüche mittlerweile immer zu ignorieren. Das funktioniert natürlich nicht immer, aber ich versuche es an mir abprallen zu lassen. Hab natürlich das Glück, dass ich fast nie aufs Thema angesprochen werde. Wenn man mich drauf anspricht antworte ich ganz brav. Ansonsten bin ich meist eher der ruhige Veganer. Will auch Niemanden belehren. Wenn wer Fragen hat beantworte ich diese gerne, aber ich erwarte einfach nur, dass man mich beim Essen in Ruhe lässt.

Natürlich könnte ich da mehr sagen, aber ich hab oft das Gefühl es nur noch schlimmer zu machen. Deswegen versuche ich einfach zu zeigen wie lecker das Essen ist und dumme Sprüche ignoriere ich mittlerweile einfach. Das funktioniert natürlich nicht bei jedem, aber ich hab jetzt nach fast 2 Jahren da wohl ein dickeres Fell bekommen. Zum Glück. Denn Anfangs war ich da noch sehr emotional und sensibel. Da hat mich so was viel mehr getroffen. :thumbup:
antworten | zitieren |
12.10.2020, 22:17 Uhr
Hallo. Ich bin auch „neu-Veganerin“ und mache mir jetzt schon Sorgen, vor der nächsten Familienfeier. Als ich Vegetarierin wurde war das schon total anstrengend und ich musste mir auch ständig Fleisch anbieten lassen, aus Spaß...
Gehe schon alle sämtlichen Szenarien durch.
Auf die Aussage: nicht genug Proteine; würde ich Mike Tyson als Beispiel anführen.
Wenn Leute nicht aufhören nach den Gründen zu fragen, würde ich sagen, wenn es sie wirklich interessiert können sie sich gern „Dominion“ und „what the Health“ ansehen, um es nachvollziehen zu können. Mehr würde ich gar nicht drauf eingehen.
Ich gehe schon davon aus, dass ich den Kontakt zu einigen Bekannten einschränken, im schlimmsten Fall auch abbrechen würde.
Bei der Familie natürlich schwierig. Ich lasse mich leider auch sehr schnell provozieren auf einzugehen und werde emotional. 😣
antworten | zitieren |
12.10.2020, 22:38 Uhr
Hi und willkommen hier! :wink:
Du könntest Dir auch Bücher und DVDs direkt anschaffen, und diese bei Nachfrage verleihen... Ich habe mir das Buch von Niko Rittenau gekauft "vegan klischee ade", und wenn jemand Gesundheitsfragen stellt, dann bring ich ihm das gerne mit, oder ein paar kopierte Auszüge... Flyer dabei zu haben hilft auch, kannst Du bei Tierschutzorgas bestellen... Oder Du bereitest einen kleinen Spickzettel als Fotokopien vor, auf dem alle wichtigen Film-Links und Tierschutzorgas mit Aufdeckungen notiert sind....
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.10.2020, 20:42 Uhr
Hey, ich muss mir mal was von der Seele sprechen. Es passiert mir eigentlich nur noch sehr selten, dass ich mich durch Aussagen anderer getriggert fühle, aber heute ist es (leider) mal wieder passiert. Zugegeben... aktuell habe ich auch einen kleinen Winterblues (die Dunkelheit tat mir halt noch nie gut), aber in dem Moment hat mich diese Aussage einfach so wütend gemacht. Man kann von veganen Fertigprodukten halten was man will, aber viele von ihnen (und sei es nur vegane Reibekäse von Simply V) haben mir auf dem Weg zur veganen Ernährung sehr geholfen. Jedenfalls meinte die Person, dass es bescheuert ist, dass diese Produkte so heißen würden und hätten dazu keine Berechtigung (weder die Pflanzenmilch, noch sonstige Fertigprodukte die Ähnlichkeiten mit dem Tierischen haben). Und ich hatte dann das Beispiel mit dem Kinderriegel, der Scheuermilch, usw. gegeben, aber das ist an der nur abgeprallt. Dann durfte ich noch hören wie Fake das doch alles wären... mir war das dann alles zu bunt. Es ist zwar "nur" online passiert, aber getroffen hatte es mich trotzdem. :-(

Normalerweise kann ich drüber stehen, aber heute ging das einfach nicht.. anstatt, dass man die Leute einfach in Ruhe lässt hackt man immer auf den ein und denselben IMMER und IMMER wieder darauf herum. Das ist nervig und anstrengend. Was jetzt eher aufs RL bezogen ist... mein Partner ist auf eine Feier eingeladen. Sind nicht viele anwesend (ich bleibe Zuhause), aber es ist halt eine Grillfeier. Er nimmt Gemüse und unseren veganen Nudelsalat mit. Und sein Kumpel kommt auch super damit klar. Jedoch hab ich so meine Ängste was die anderen angeht. Ich hoffe einfach er ist nicht zu sehr diesen Sprüchen ausgesetzt. Vielleicht mache ich mir da auch zu viele Sorgen. Zusätzlich trinken wir mittlerweile seit ca. über einem Jahr keinen Alkohol mehr. Na ja, und ich wills nicht sagen, aber gerade unter Männern ist das mit der Toleranz doch noch schwieriger... ich hoffe einfach das klappt alles. :crazy:

Sind leider eher Negativberichte meinerseits, aber meist werde ich auch von solchen Leuten angefahren wenn ich nicht unbedingt damit rechne. :-(
antworten | zitieren |
14.10.2020, 21:00 Uhr
Liebe Puschelqueen,
das tut mir Leid, daß du dich so ärgern musstest! Du hast allen Grund, da drüber zu stehen. Wir alle wissen, wie viele Tiere du und dein Freund rettet, indem ihr vegan lebt!
Darauf kannst du wirklich stolz sein, vergiss einfach dieses dumme Gerede.
Und gegen den Winterblues hilft am besten ein langer Spaziergang in der Natur, warm eingepackt mit Regenjacke.
Liebe Grüße
Crissie
antworten | zitieren |
14.10.2020, 22:05 Uhr
Hallo Crissie,

Danke das ist lieb. Mittlerweile geht es mir auch schon wieder etwas besser.
Ist zwar kein Spaziergang, aber ich habe mir einen leckeren veganen Schoko-Kirsch-Kuchen gemacht. Jetzt duftet die ganze Küche danach und ich freu mich schon darauf ihn zu essen. Spazieren werde ich trotzdem mal wieder. Am Besten bei Tageslicht. :angel:
Ich gehöre leider zu den Menschen die gerade in den dunkleren Tagen anfälliger für so etwas werden. Sorge zwar immer mit Vitamin D3 vor, aber rausgehen bringt da natürlich noch viel mehr.

Ja, das wissen wir auch. Ich bin so froh, dass mein Freund mit mir gemeinsam vegan kocht und backt. Das tut mir auch immer gut. Hab mich heute ja auch ein wenig bei ihm ausgesprochen. Zumindest können wir uns immer gegenseitig stützen wenns mal zu viel wird.

Danke nochmal für deine liebe Nachricht. Es tut gut sich hier so was von der Seele zu schreiben. :heart:

Liebe Grüße
PuschelQueen
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Probleme mit Kindergarten



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Würdet ihr Fleisch aus dem Labor essen?
Habe vorhin im Radio gehört, dass es in Singapur demnächst …
Akel-Ei
6
Sunjo
heute, 18:31 Uhr
» Beitrag
Gute Erfahrungen, schöne Erlebnisse und Co.
Vielleicht können wir ja hier mal all die Dinge hineinschrei…
PeeBee
129
METTA
gestern, 09:27 Uhr
» Beitrag
TV-Tipps rund um das Thema Vegan
Dienstag, 10.Juni 2014, 20.15 und Donnerstag, 12.Juni …
Ebony
153
Smaragdgruen
Dienstag, 15:02 Uhr
» Beitrag
Gallseife
Ich habe gerade bemerkt, dass in Gallseife wirklich Galle …
Absy
5
kilian
29.11.2020, 18:00 Uhr
» Beitrag
Hallo Leute
Ich heiße Timo und bin neu hier. Bin erst vor kurzem vegan …
bonsabi
1
veggielaura
25.11.2020, 17:00 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00306s
Posts, limitiert 0.00248s
header 0.00092s
Gesamt: 0.19755 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,198 Sek.