Nur ethisch motivierter Veganer,

Erstellt 22.04.2016, 23:22 Uhr, von Ejala. Kategorie: Allgemein vegan. 18 Antworten.

Nur ethisch motivierter Veganer,
22.04.2016, 23:22 Uhr
Hallo!
Inzwischen bin ich ja schon einige Zeit hier im Forum, aber so langsam beschleicht mich das Gefühl, dass ich ein unüblicher Veganer bin.
Gründe:
Ich esse vegane Fertigprodukte
Für wen sonst sollten sie sein? Fleischfresser werden sie wohl kaum konsumieren....
Ich trinke handelsübliches Mineralwasser.
Nein, keine Edelsteine, und kein Leitungswasser
Ich esse so abwechslungsreich wie möglich, hab aber keine Lust, meine Freizeit mit Studien zur Ernährungswissenschaft zu verbringen.


Ich hab vor meinem Schnitt so grottig einseitig gegessen, alles andere kann! nur besser sein.
Irgendwann werde ich vllt mal meine Blutwerte checken lassen.
Aber selbst wenn es bei mir Defizite geben würde, wäre das kein Grund, nicht so weiter zu machen mit der veganen Ernährung.
Als letztes bleibt noch zu erwähnen: vegane Lebensmittel, die ich erst googeln muss, um zu verstehen, um was es sich dabei handelt, werden im meinem Speiseplan keine Beachtung finden.
Das ist meine Einstellung. Freuen würde ich mich über Menschen hier, die auch so denken.
Ja, und falls nicht, sind die Fragen auch beantwortet.
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
23.04.2016, 00:27 Uhr
Ich glaub, dafür verurteilt dich niemand. Wer halt nicht gerne kocht und sich mit Essen beschäftigt, muss das ja auch nicht tun ;) Ich mache bestimmt eine ganze Menge "falsch", aber je nachdem, wem man zuhört, macht man es auch immer falsch....

Mit Edelsteinwasser, Homöophatie und ähnlichem Kram kann man mich auch jagen, aber solange niemand seine Kinder oder Tiere damit gefährdet(bei schweren Krankheiten damit "behandelt") sollen alle machen, was sie wollen

Fühlst du dich denn verurteilt oder ausgeschlossen?
antworten | zitieren |
23.04.2016, 00:42 Uhr
Hallo Ejala,
Fleischalternativen werden in der Tat zu großen Teilen von Fleischessern ("Flexitariern") verzehrt... die richten sich also keineswegs nur an Veganer :)

Ich rate beim Vegan-Einstieg auch immer zu etwas Pragmatismus, weil man sich mit ständig noch mehr Spezialwissen und Perfektionismus auch die Freude an der Ernährung nehmen kann. Die Edelsteine im Wasser überlasse ich eigentlich jedem selbst. Jeder hat so sein Thema, mit dem er sich besonders beschäftigt und wohl fühlt :)
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
23.04.2016, 07:42 Uhr
Guten Morgen Ejala,
Ich bin auch keine so Gesundesserin. Also du bist bestimmt nicht der Einzige. Wen ich mal ne Packung Chips gegessen habe, versuche ich das am nächsten Tag mit etwas unkompliziertem gesundem veganem wie z.B. einer Avocado auszugleichen.
Allerdings fühl ich mich auch etwas komisch wenn ich so Beiträge über vegane Partner und Kinder lese. Mein Mann und meine beiden Kinder sind Fleischesser. Obwohl ich schon beim Mann und meinem großen Sohn gute Erfolge mit veganen Gerichten erzielt habe. Dann lese ich solche Sachen wie"die stinken doch diese Fleischesser,mit denen könnte ich nie zusammen leben..."ja da kommt man dann zum nachdenken...

antworten | zitieren |
23.04.2016, 09:35 Uhr
Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, bestellen wohl fast ausschließlich Fleischesser und ich bei den veganen Online-Shops die Fleisch-Ersatzprodukte. Na, das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Die Fleischesser, die ich so kenne, wissen gar nicht, dass es solche Shops gibt und würden auch mit Sicherheit NIE solche Sachen essen. Die sind schließlich der Meinung, das kann nur wie Pappe schmecken und ist noch dazu giftig. @Meltem
Ob alle Fleischesser stinken und ob noch ein paar andere Vorurteile zutreffen, weiß ich nicht. Meine Arbeitskollegen jedenfalls stinken nicht, obwohl ich die meisten für Neandertaler halte. Ich gehöre allerdings zu den Personen, die sich Privat nicht mit Fleischessern abgeben, da vermeide ich jeden unnötigen Kontakt. Das betrifft auch meine Familie, da bin ich in der glücklichen Situation, wählen zu können.
Schönes Wochenende euch allen!
antworten | zitieren |
23.04.2016, 09:43 Uhr
Hallo Ejala,

Ich glaube nicht, dass du damit die Einzige bist :)

Ich bin auch keine Gesundheitsveganerin... Klar ich achte schon auf meime Ernährung, aber das habe ich schon vorher!

Ich finde diese ganzen Superfoods ziemlich bescheuert... Ich hoffe, ich trete damit niemandem auf die Füße :/

Ich koche eigentlich schon gerne und probiere auch gerne neues aus, aber stundenlang in der Küche stehen oder total komplizierte Gerichte mit "hundert" Zutaten finde ich auch total ungeeignet für mich - ich finds doof^^

Mich stört das auch an den ganzen veganen Kochbüchern... Überall total viele und ziemlich schwer zubekommende Zutaten... Wenn man in sowas reinschaut, denkt man zwangsläufig vegan bedeutet mega kompliziert...

Für mich ist das ganz ehrlich auch nicht umsetzbar... Ich bin noch Studentin, sprich ich habe wenig Zeit und noch wichtiger überhaupt nicht das Geld für diese ausgefallenen Zutaten...

Ich versuche vegan zu leben für die Tiere - für niemanden sonst...

Liebe Grüße
Du bist nicht allein ;)

Achso noch ne kleine Ergänzung...
Ich lebe mit fleischessendem (-liebendem) Partner und fleischessendem Hund zusammen.
Habe damit keinerlei Probleme!
Wenn ich "solche" Personen meiden würde, hätte ich keinen einzigen Kontakt mehr...

Klar ich find Fleisch zubereiten auch nicht prickelnd, aber ich fand es schon eklig als ich noch Fleisch gegessen habe - wie paradox...
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
23.04.2016, 10:17 Uhr
Wieso sollte ich mich konsequent von allen fleischessenden Mitmenschen fernhalten? Was ist denn das für ein tolerantes Verhalten? Also das geht mir eindeutig zu weit.
antworten | zitieren |
23.04.2016, 12:06 Uhr
Hallo Ejala, also ich esse auch vegane Fertigprodukte und trinke normales Mineralwasser. Ab und zu lege ich mir auch eine Scheibe vegane Vurst auf mein Brot.
antworten | zitieren |
23.04.2016, 13:38 Uhr
Hi,
Zitat Ejala:Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, bestellen wohl fast ausschließlich Fleischesser und ich bei den veganen Online-Shops die Fleisch-Ersatzprodukte. Na, das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen

ich schrieb dass vegane Fleischalternativen oft von Fleischessern gekauft werden... (Das besagt die Marktforschung). Wohl aber nicht unbedingt in veganen Onlineshops die sich schon vom Namen her an Veganer richten. :-)
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
23.04.2016, 15:35 Uhr
Zitat pummelchen:
Mit Edelsteinwasser, Homöophatie und ähnlichem Kram kann man mich auch jagen, aber solange niemand seine Kinder oder Tiere damit gefährdet(bei schweren Krankheiten damit "behandelt") sollen alle machen, was sie wollen


Ich hoffe nicht, dass ich meine Kinder oder Tiere mit meinem Hang zur ganzheitlichen Medizin gefährde (ich werfe nicht so oft mit meinen Edelsteinen, nur aus Versehen! :green: ) und empfehle meiner Tochter bei einer eitrigen Mandelentzündung auch die Einnahme von Antibiotika (aber nicht bei jeder Erkältung).

Trotz meines Interesses an gesunder Ernährung gibt es immer wieder auch mal Tage, an denen ich meine Kinder zum Kiosk schicke, um Chips zu kaufen. :red: (Wenn ich ihnen auch welche spendiere, brauche ich nicht mal selbst zu laufen! :lol: ) Oder sie um Süßigkeiten anschnorre. :rolleyes:
Vegane Wurst war mir bisher einfach zu teuer (und ich hatte auch nicht die Erwartung, dass sie besonders lecker ist.)
@ Ejala: Gibt es denn was besonders Empfehlenswertes?
Meine Kinder und deren Freunde haben ein rasantes Tempo in der Vernichtung von allem Leckeren, was auf´s Brot kommt, daher kommt es mich billiger, wenn ich Brotaufstriche selbst mache.

:heart: Meine wesentliche Motivation vegan zu leben sind aber vor allem die Tiere. :heart:
Alles andere kommt weit dahinter, trotzdem ist es schön zu wissen, dass man mit Veganismus bei etwas Aufmerksamkeit gesünder leben kann als die Allesesser, dass man etwas für den Umweltschutz und gegen die Ausbeutung von Menschen in fernen Ländern tut.

Unsere Hündin und unseren Kater füttern wir aber nach wie vor mit Fleisch, hier bin ich mir (noch?) zu unsicher, inwiefern ich sie in ihrer Gesundheit und ihrem Wohlbefinden gefährde, wenn ich das Futter wechsle. Unser Kater hat ohnehin chronische Magen-Darm-Probleme (er ist aus dem Tierheim, wurde totkrank dort abgeliefert) und wir haben endlich ein Futter gefunden, das er verträgt.

Ganz liebe Grüße an alle, besonders an Ejala :wink: ,
Lindchen
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Trend-Veganer



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Probleme mit Kindergarten
Meine Familie und ich (2 Erw. 3 Kinder 2,5 und 7 Jahre …
Thompson
10
Thompson
gestern, 20:22 Uhr
» Beitrag
Nur dumme Sprüche - hört das jemals auf?
Ich schreibe heute das erste Mal hier etwas, weil ich …
linxia
4
Crissie
gestern, 19:47 Uhr
» Beitrag
Geschlossen: Warum keine Milch?
Für einen neuen Artikel sammle ich gute Gründe gegen …
kilian
10
kilian
Donnerstag, 13:55 Uhr
» Beitrag
Gute Erfahrungen, schöne Erlebnisse und Co.
Vielleicht können wir ja hier mal all die Dinge hineinschrei…
PeeBee
115
Smaragdgruen
23.09.2020, 18:24 Uhr
» Beitrag
Hilfe und Tips
Meine Freundin die schon seit 10 Jahren Vegetarierin ist …
VegaChris
3
Salma
19.09.2020, 11:11 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00335s
Posts, limitiert 0.00287s
header 0.00098s
Gesamt: 0.19901 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,199 Sek.