Rauspuhlen oder komplett ablehnen!?

Erstellt 28.01.2019, 07:24 Uhr, von habanero79. Kategorie: Allgemein vegan. 34 Antworten.

30.01.2019, 09:43 Uhr
Bei Netto und Aldi-Süd gibt es auch Hafermilch vielleicht verträgst du die besser? Geschmacklich finde ich Hafermilch eh besser als Sojamilch :-)
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
30.01.2019, 09:55 Uhr
Okay, gut zu wissen. Dann mach ich das erstmal vom Preis abhängig :D Wobei ich mir auch schon überlegt habe aus einer Packung gemahlener Mandeln selbst Mandelmilch zu machen. Sieht ja eigentlich gar nicht so schwierig aus und einen Smoothie-Maker hab ich zuhause. Ist zwar kein Hochleistungmixer, sollte aber mit den gemahlenen Mandeln ja ganz gut klappen.
antworten | zitieren |
30.01.2019, 09:59 Uhr
@Puschel
Ich kaufe häufig bei Kaufland ein. Das vegane Sortiment ist ganz ok. Der Weg könnte sich also lohnen :-) das einzige was bei uns angeblich immer ausverkauft ist, ist der Sojajoghurt von Kaufland. Jedes mal Frage ich nach und jedes mal lautet die Antwort "Leider ausverkauft" ich glaube die haben den gar nicht :evil:
antworten | zitieren |
30.01.2019, 14:16 Uhr
Hmm, mir fällt gerade ein - ich hab eine Allergie auf Haselnüsse. Bei Mandeln bin ich mir nicht so sicher... Außer bei kandierten Mandeln habe ich eigentlich noch nie größere Mengen davon gegessen...


Wie stehen meine Chancen das es bei Mandeln besser ist? Hat jemand vielleicht auch Erfahrung mit Nuss / Mandel-Allergie?
antworten | zitieren |
30.01.2019, 15:18 Uhr
Ja ich !
Ich hatte Allergien gegen fast alle Nüsse, Gräserpollen und verschiedene Obstsorten. Nach dem ich wegen meiner Neurodermitis ALLE Milchprodukte gemieden habe verschwand meine Neurodermitis nach und nach. Der Nebeneffekt war : Nach etwa einem halben Jahr waren alle meine Allergien verschwunden. Der Grund dafür liegt nach meiner Einschätzung darin dass die Milch mit ihrem Eiweiss Kasein im Darm enorme Schäden verursacht, Kasein wird in der Klebstoffindustrie als Grundstoff verwendet. 80% des Immunsystems liegen nun mal im Darm ! Da hab ich mir meinen Reim bezüglich der Ursachen gemacht. Ich bin seit fast 6 Jahren beschwerdefrei und brauche keinerlei Medikamente. Dass ich kein Einzelfall bin wird uns damit bestätigt dass meine Frau ebenfalls heftige Allergien hatte, nach einem halben Jahr war auch sie ohne Beschwerden. Auch ihre Migräne ist so gut wie verschwunden. Sie reagierte allergisch auf alle Nüsse, Möhren und Baumpollen und konnte im Frühjahr manchmal nur mit Mundschutz in den Garten gehen. Selbst diese Ernährungsdoc,s vom NDR gehen davon aus dass 80% aller Krankheiten durch falsche Ernährung kommen. Ich bin inzwischen fest davon überzeugt dass tierische Lebensmittel quer durch die Bank krank machen, durch meine positive Erfahrung.
Tierische Lebensmittel sind tödlich !!! Erst für das Tier, dann nach Krankheiten auch vorzeitig für viele Menschen !!!
Ps.: Mandeln sind keine Nüsse, sie gehören zu den Rosengewächsen.
l
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
30.01.2019, 22:08 Uhr
Zitat Thekla:@Puschel
Ich kaufe häufig bei Kaufland ein. Das vegane Sortiment ist ganz ok. Der Weg könnte sich also lohnen :-) das einzige was bei uns angeblich immer ausverkauft ist, ist der Sojajoghurt von Kaufland. Jedes mal Frage ich nach und jedes mal lautet die Antwort "Leider ausverkauft" ich glaube die haben den gar nicht :evil:


Werde ich beherzigen. Sofern die Zeit dafür über ist.
Momentan fiebere ich ja der veganen Schokocreme entgegen die ich mir bestellt habe. Da ich ja jetzt komplett vegan esse muss die natürlich auch her. Hat jemand Erfahrung mit Bionella gemacht? (von Rapunzel) Ich bin so gespannt. Ich glaube das könnte noch etwas dauern bis ich mich dauerhaft gesünder ernähre. Ohne Schokolade geht bei mir einfach nicht. :red: Bin einfach ein Schleckermäulchen was das angeht.

Den größten Bammel hab ich vor den Weihnachtsfeiertagen. Wahrscheinlich muss ich da 90% selber mitnehmen. Vom Brot und Obst/Gemüse abgesehen gibt's bei den Eltern meines Partners nur Wurst, Käse, usw. :crazy: Ich hab auch etwas Angst vor Sprüchen bei Verwandten. Der Onkel meines Partners (also einer davon) ist leider nicht so gut auf mich zu sprechen. Ich könnte mir vorstellen, dass da ziemlich blöde Sprüche fallen werden. :rolleyes:

Was mich noch mehr stört ist, dass alle denken, dass ICH meinen Partner (weil Frau und so) beeinflusst habe. Dieses Vorurteil ist echt zum *** :rolleyes: Mich nervt es, dass man mir da ständig was ans Bein binden will obwohl er das komplett von sich aus gemacht hat. Zum Glück dauert es noch seeeeeeeeeehr seeeeeeeehr lange bis zum nächsten Heiligabend.
antworten | zitieren |
31.01.2019, 06:37 Uhr
Ich habe übrigens gelesen, dass man Sojayoghurt auch ganz gut selber machen kann. Muss mal schauen ob ich das Rezept noch irgendwo finde...=> https://www.healthyrockstar.com/soja-joghurt-selber-machen/


Allerdings bräuchtest du dafür erst mal ein Sojayoghurt oder irgendwelche Yoghurtkulturen... Es ist also mehr ein "vermehren" ;)

Ohne Schokolade geht bei mir einfach nicht.

Ist bei mir genauso... Ich liebe aber Marzipanund die ist fast immer vegan. Meistens steckt die ja in Zartbitter-Schoki was bedeutet, dass das Gesamtpaket dann auch meist vegan ist. Ich habe aber noch nicht explizit danach gesucht. Momentan esse ich noch die Milchschoki-Reste weg :-/

Den größten Bammel hab ich vor den Weihnachtsfeiertagen. Wahrscheinlich muss ich da 90% selber mitnehmen. Vom Brot und Obst/Gemüse abgesehen gibt's bei den Eltern meines Partners nur Wurst, Käse, usw. :crazy: Ich hab auch etwas Angst vor Sprüchen bei Verwandten.

Wem sagst du das. Mich wird es schon eher treffen... An Karfreitag kommt die gesamte Familie zum traditionellen Karpenessen inkl. Kartoffelsalat mit Wurst und Mayo zusammen... Wird für mich wohl eine Nullrunde und ich koche selbst. Während meine SchwiMu sehr tolerant ist, ist mein SchwiVa leider ein notorischer Nörgler, Motzer und Choleriker. Ich denke ich muss vorher Anti-aggressions-training machen damit ich ihm nicht an die Gurgel springe :angel: Und diese Sprüche werden kommen... so sicher wie das Amen in der Kirche :-(

Was mich noch mehr stört ist, dass alle denken, dass ICH meinen Partner (weil Frau und so) beeinflusst habe.

So seid ihr Frauen eben nunmal. Wieso sollte dieses mal dieses ungeschriebene Gesetz auch nicht stimmen ;) . Aber Spaß beiseite, da hilft nur, dass dein Männe die Sache so hinstellt wie sie ist.


Bei mir ist es ein wenig ähnlich. Wir haben von Sept 18 bis Feb 19 eine Austauschschülerin (von Australien) aufgenommen. Die war vegan, hat bei uns aber vegetarisch gelebt weil sie die Gerichte (vor allem Kuchen und Schoki) in D probieren wollte. Tja, jetzt ist sie weg und dreimal darfst du raten wer "schuld" hat das ich jetzt vegetarisch lebe und vegan werden möchte? :crazy:

Das ich allerdings den ersten Versuch vegetarisch zu leben bereits in Juni gestartet habe (aber dann leider nicht durchgehalten habe), interessiert jetzt aber irgendwie keinen mehr.
antworten | zitieren |
31.01.2019, 12:52 Uhr
Zitat PuschelQueen:
Momentan fiebere ich ja der veganen Schokocreme entgegen die ich mir bestellt habe. Da ich ja jetzt komplett vegan esse muss die natürlich auch her. Hat jemand Erfahrung mit Bionella gemacht? (von Rapunzel) Ich bin so gespannt. Ich glaube das könnte noch etwas dauern bis ich mich dauerhaft gesünder ernähre. Ohne Schokolade geht bei mir einfach nicht. :red: Bin einfach ein Schleckermäulchen was das angeht.

Bei mir gab es eine kleine Verkettung von Einflüssen, die meinem seit längerer Zeit gereiften Entschluss zur veganen Ernährung den letzten Schubs gegeben haben. Und einer dieser Einflüsse war die Erkenntnis, dass man (fast überall) problemlos veganen Schokoaufstrich bekommt. :clap: Für mich schmecken die alle, d.h. ich kann nach anderen Kriterien entscheiden (mit Palmöl oder ohne, Preis, leichte Verfügbarkeit). Bionella finde ich preislich bei den veganen Schokoaufstrichen im mittleren Bereich, Palmöl ist meines Erachtens mit Vertrauen in die Kriterien von Rapunzel in Ordnung. Gibt's bei uns nicht nur im Bioladen sondern auch bei Rewe, weshalb Bionella doch gelegentlich in meinen Einkaufskorb wandert.
antworten | zitieren |
31.01.2019, 13:54 Uhr
Falls ihr eine Drogerie (dm, Rossmann oder Müller) in der Nähe habt, findet ihr hier auch ein immer größer werdendes Angebot an veganen Brotaufstrichen (auch Schoko :D ) und Süßigkeiten. Das meiste davon sogar in Bio-Qualität. Und hier liegen die Preise meist unter denen von Bio-Märkten, Reformhäusern oder anderen Spezialgeschäften.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
31.01.2019, 15:51 Uhr
Ich könnte es nicht essen und würde es ablehnen 🙈 aber ich glaube ich bin da auch sehr extrem. Ich mag nicht mal wenn wir grillen, das meine Veggie Sachen ohne Unterlage auf dem Rost beim Fleisch liegen. Oder wenn mit der gleichen Zange umgedreht wird usw.
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Kindern die Augen öffnen trotz Kontra-Veganer Ehefrau

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.