Stark aufgeblähter Bauch

Erstellt 07.11.2017, 19:43 Uhr, von Humunuk. Kategorie: Allgemein vegan. 9 Antworten.

Stark aufgeblähter Bauch
07.11.2017, 19:43 Uhr
Guten Abend und hallo! :happy:

[[[Nicht wichtig: ((((Nach längerem und erfolglosem Recherchieren wollte ich nun selber nach Rat fragen.Zwar gibt es im Internet natürlich viele Tipps und Methoden gegen mein Problem, allerdings sind diese seeehr vielfältig und verschieden. Manche auch etwas schwieriger und da es für jeden anders ist (vom Lebensstil/Ernährung), möchte ich lieber fragen, was eure Meinung ist anhand meiner persönlichen Ernährung )))]]]

So blabla, hier ist mein Problem. Seit hm, mehr als einem halben Jahr würde mein Bauch sich richtig aufblähen. Also keine Blähungen im Sinne von Gasen xD sondern eh er würde einfach groß werden ohne Blähungen aber und ohne dass ich zu viel essen würde. Manchmal würde es 1-2 Wochen nicht so sein, manchmal jeden Tag, etc. Weilenhaft irgendwie. Ich war so 10 Jahre lang vegetarisch und bin nun seit mehr als 2 Jahren vegan(bin jetzt 19 geworden), hatte am Anfang keine Probleme, vieles hat sich sehr verbessert und ist auch immer noch so (Körperlich und so)... und ich hasse Sport, darum treibe ich nie Sport. .. :- ) wahaha
Das Ding ist aber, ich bin schon relativ schlank und morgens würde mein Bauch auch sehr flach sein. Soweit ich jedoch etwas esse fängt es schon an und ihr könnt euch denken, dass das sehr unangenehm ist.


Hier etwas zu meiner Ernährung:
Also mir ist aufgefallen, dass ich hauptsächlich innerhalb von 12-18 Uhr esse. Das reicht mir auch, hat sich irgendwie so eingerichtet.
Ich liebe LIEBE Haferflocken/Basismüsli mit Sojamilch. Mein Körper liebt das irgendwie, ich habe mich sehr oft gefragt ob was in Hafern drin ist, was meinem Körper fehlen könnte, weil ich wirklich fast jeden Tag (meist morgens) so eine kleine Tasse (bis zu 0,2lTasse) esse.
Darüber hinaus esse ich dann meistens Obst, Gemüse, Brot, Studentenfutter. Meist esse ich nie so wirklich eine fette Mahlzeit wie so 'n Teller Pasta oder Reis sondern bisschen Reis/Salat/Brot
z.B. miteinander oder Suppe mal. Man könnte meinen ich könnte auch locker eine Roh-Veganerin werden, da ich wenig gekochtes esse. Allgemein esse ich nicht viel, mach ja keinen Sport und ich male als Hobby also.. xP Ich achte auch immer darauf, was ich esse, sodass ich auf keinen Fall auch nur etwas zunehme (hab bissl body-image-issues, vllt ist das mitm Bauch auch so ne psychologischer shit, weil ich immer Angst hab zuzunehmen? Ich hunger aber nie, von daher sollte das egal sein)
Ich habe auch nie Verstopfungen und meine Verdauung ist sehr schnell - also the poo comes fast immer morgens und kann auch mal am Tag 2-3 Mal werden :lol: (sorry falls das zu viel Information ist, aber ich gebe hier jede Information, die vllt weiterhelfen könnte, will endlich wieder ohne "Angst" essen..ich verzweifle etwas :'D )

Ich wäre überglücklich, wenn mir jemand trotz des langen Textes weiterhelfen kann (Ich weiß, dass das kein unbekanntes Problem unter Veganern ist) :D :D :D

Danke im voraus, schönen Abend noch an euch
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
07.11.2017, 19:52 Uhr
Hallo Humunuk,
herzlich willkommen hier im Forum!
Das klingt für mich doch nach klassischen Blähungen. Gasbauch eben.
Ich habe vor Kurzem ein Buch bekommen: "Das Pups Tabu" von Jan Rein. Lese ich gerade und werde es in Kürze hier auf Vegpool.de vorstellen.

Wenn Du Dich damit krank fühlst, solltest Du aber zum Arzt, gelle? Das is hier ja auch nur ein Forum! :)
Glaubst Du, dass Du eine Essstörung hast? Wie alt bist Du denn?

Zitat Humunuk:(hab bissl body-image-issues, vllt ist das mitm Bauch auch so ne psychologischer shit, weil ich immer Angst hab zuzunehmen?

Ist das sehr ausgeprägt, oder "nur" das kulturelle Schönheitsideal unserer Gesellschaft?

In welcher Reihenfolge isst Du denn Obst und gekochte Sachen? Isst Du in Ruhe, oder hastig zwischendurch?

Rohkost, Hülsenfrüchte, Studentenfutter usw. besser immer am Anfang der Mahlzeit essen und gut kauen. Danach die gekochten und leichter verdaulichen Dinge. Sonst staut es sich schnell ungünstig im Verdauungstrakt und kann dann grummeln. Gibt aber natürlich auch viele andere Möglichkeiten, aber achte doch schonmal darauf.


Zitat Humunuk:ich habe mich sehr oft gefragt ob was in Hafern drin ist, was meinem Körper fehlen könnte, weil ich wirklich fast jeden Tag (meist morgens) so eine kleine Tasse (bis zu 0,2lTasse) esse.


Ich vermute, Du isst einfach gern Hafer. Getreide ist in unserer Kultur ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Ich ess auch gern und oft Müsli. Und 200 Gramm sind ja auch keine Unmengen.

Ansonsten klingt deine Ernährung eigentlich ganz OK, finde ich.

Viele Grüße

Kilian
4x bearbeitet

antworten | zitieren |
07.11.2017, 20:08 Uhr
Hallo, einen Tee trinken!
antworten | zitieren |
07.11.2017, 20:14 Uhr
Hallo :)
...mir kam eine eventuelle Glutenunverträglichkeit in den Sinn.
Eine Nachbarin litt seit Jahren an ähnlichen Symptomen und dies wurde nun festgestellt.
antworten | zitieren |
07.11.2017, 20:19 Uhr
Hallo,
es gibt schier unendlich viele mögliche Ursachen für solche Symptome. Laut Google wahrscheinlich Darmkrebs :crazy: :D
Bin gespannt, was Humunuk berichten wird.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
07.11.2017, 21:43 Uhr
Ah, Danke für all die Ratschläge!! Sehr nett von euch.
Ich trinke allerdings fast täglich Tee und auch viel Wasser.
Und was Gluten angeht, vllt sollte ich echt ne lange weile keine Haferflocken essen.


Wow, Danke für deinen Kommentar Kilian! :)
Also nee mein Verhältnis zu meinem Gewicht ist alles noch im normalen Ramen, nur Schönheitsideal/eigene Präferenz. An sich fühle ich mich auch gesund, ist halt nur lästig und war vorher nicht so. Hm aber mir wäre das komisch mit dem Gasbauch, da ich nicht oft pupsen muss.. :D Ich esse generell wenig gekochtes und auch in Ruhe, also nicht so halb gekaut. Salat, Obst und sowas geht einfach am einfachsten und mag ich auch. Studentenfutter/Hülsenfrüchte esse ich hin und wieder und das gemischt in Salat oder Suppe/Soßen.

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
07.11.2017, 22:29 Uhr
Hallo Humuluk :wink:
wie groß bist Du denn und wieviel wiegst Du ?
ich finde, dass Du eigentlich sehr wenig isst und Dich viel zu viel mit Deinem Bauch beschäftigst :rolleyes: mein Bauch ist morgens auch ganz flach und abends eine kleine Kugel :D ich esse nur 2x am Tag, dann aber richtig :D seit ich mich vegan ernähre habe ich 16 kg abgenommen und liege jetzt 3 Kg unter meinem "Normalgewicht" ich bin 1,65m groß und wiege 62 kg.
schau Dir doch mal "die 7 Hauptregeln der gesunden, veganen Ernährung" an :D
beste vegane Grüße
Elisabeth :wink:
antworten | zitieren |
07.11.2017, 23:49 Uhr
Lass vielleicht wirklich mal die Haferflocken weg und tausche sie z.B. gegen Amaranthpops oder Quinoapops aus. Kannst dir auch Amaranth, Quinoa und Buchweizen am Vorabend kochen und am nächsten Tag mit Reisdrink oder Sojadrink anrichten. Einfach mal ausprobieren,als Ausschlussdiät. Und mache mal einen Termin beim Gastroenterologen. Vielleicht ist auch deine Darmflora nicht in Ordnung oder dein Darm ist von einem Hefepilz befallen, bekommt man über eine Stuhlprobe schnell heraus. Machen auch Heilpraktiker oder direkt über ein Labor, da kostet es halt etwas.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
08.11.2017, 04:39 Uhr
Hallo,

Ich würde an deiner Stelle mal die Rohkost komplett weglassen.Es gibt Menschen die vertragen eigentlich absolut keine Rohkost. Am besten mit dem Ausschluß Verfahren an die Sache ran gehen. Also zunächst mal die komplette Rohkost weglassen und wenn es besser wird, wieder einzelne Komponenten hinzufügen bis klar ist, welche Lebensmittel es sein könnten. Ist zwar etwas aufwändig, aber ein Nahrungsmittel Unverträglichkeitstest ist relativ teuer.

Greetings from India



antworten | zitieren |
08.11.2017, 18:22 Uhr
Ahh Vielen Dank für die Kommentare! Ich werde dann eure Tipps probieren. Freue mich auch, dass es anscheinend Ersatz für Hafer gibt (Amaranth, etc.). Ich denke Gewicht sagt aber nicht viel aus, da jeder einen anderen Körperbau hat (bin 1,65/57kg). Wenig essen tu ich, weil ich auch wenig verbrauche.

Ich denke es heißt am Ende ausprobieren bis man sieht, was funktioniert! :)
Dank eurer Hilfe weiß ich jetzt auch endlich wo ich anfangen soll
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Tipps zum veganen Lebensstil gesucht



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Nur dumme Sprüche - hört das jemals auf?
Ich schreibe heute das erste Mal hier etwas, weil ich …
linxia
11
METTA
heute, 08:22 Uhr
» Beitrag
Probleme mit Kindergarten
Meine Familie und ich (2 Erw. 3 Kinder 2,5 und 7 Jahre …
Thompson
10
Thompson
25.09.2020, 20:22 Uhr
» Beitrag
Geschlossen: Warum keine Milch?
Für einen neuen Artikel sammle ich gute Gründe gegen …
kilian
10
kilian
24.09.2020, 13:55 Uhr
» Beitrag
Gute Erfahrungen, schöne Erlebnisse und Co.
Vielleicht können wir ja hier mal all die Dinge hineinschrei…
PeeBee
115
Smaragdgruen
23.09.2020, 18:24 Uhr
» Beitrag
Hilfe und Tips
Meine Freundin die schon seit 10 Jahren Vegetarierin ist …
VegaChris
3
Salma
19.09.2020, 11:11 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.0026s
Posts, limitiert 0.0022s
header 0.00122s
Gesamt: 0.2312 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,231 Sek.