Umgang mit "Vegan-Kritikern"/blöden Sprüchen

Erstellt 26.09.2016, 22:21 Uhr, von thegreenway. Kategorie: Allgemein vegan. 155 Antworten.

14.05.2019, 14:31 Uhr
Ehrlich gesagt ist das für mich kein ureigentliches Thema für Veganer, eher für einen Familientherpaeuten (was jetzt nicht heißen soll, dass es hier nix zu suchen hätte, denn schließlich wird die vegane Ernährung in dem Konflikt als "Waffe" eingesetzt).
Das ist nach meiner Wahrnehmung eher ein Generationenkonflikt, wie ich ihn früher bei Musik, als Junge mit langen Haaren oder anderen Dingen erlebt und durchgekämpft habe. So ab 12 Jahren etwa. Das führte dazu, dass irgendwann der Kontakt völlig abgebrochen wurde, mein Abi in den Wind geschrieben habe und ich kein Arzt oder anderer Akademiker geworden bin. Und das war gut so. Bei meinem "unqualifizierten" Job hatte ich so sehr viel mehr Gelegenheit, in Ruhe nachzudenken, anstatt mich in einer "Tretmühle" geistig und emotional verschleißen zu lassen.

Es scheint, als wäre bei Euch Respekt und Zuhören ausschließlich als Einbahnstraße aufgebaut. Das kann nirgends funktionieren, weder in der großen Politik noch in der Familie, egal ob Partnerschaft oder zwischen Eltern, Kindern und Geschwistern. Sobald Machtkämpfe mit untauglichen Ersatzmitteln ausgetragen werden, wie z. B. Ernährung, Mode oder Haarschnitt, die eigentlichen Probleme dahinter niemals angegangen werden, wird das keine befriedigende Lösung ergeben können. Natürlich kann man das unter den Teppich zu kehren versuchen, aber in der Regel brechen sich solche Sachen aus dem UB dann an anderen Themen wieder Bahn, mit ähnlich konfliktbeladenen Ergebnissen. Nach meiner persönlichen Erfahrung lohnt es sich, klar und bestimmt Respekt vor der eigenen Meinung und Haltung einzufordern und nicht zuzulassen, dass lediglich eine Seite den für sich in Anspruch nimmt und das Geschehen dominiert. Wenn das dann im Ergebnis zum Abbruch der Kommunikation führt - dann ist das eben so.

Bei mir hat das letztlich zu dem Satz geführt:

Freunde, das sind die Familie, die man sich aussucht!

Habe zwar noch Kontakt zu meiner Mutter, aber das Verhältnis ist auf ein Minimum an emotionaler Beteiligung herabgekühlt. Da sind mir andere Menschen sehr viel näher und wichtiger.
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

antworten | zitieren
14.05.2019, 21:58 Uhr
Hey du,

Mich ärgert das auch. Ich weiß Facebook ist jetzt nicht die beste Seite, aber ich bin dort trotzdem gerne unterwegs. Unglücklicherweise hab ich auch meinen Stiefvater da drinnen (meine Mutter ist dort längst nicht mehr). Und jetzt wurde ich auch noch damit konfrontiert, dass ich nicht ständig über meine vegane Ernährung sprechen soll.

Hab ihm auch erklärt, dass das ja auch meine Sache wäre worüber ich schreibe. Und er postet ja auch ständig über sein Leben, seinen Garten, usw. :rolleyes:

Na ja, der Tipp meines Schwiegervaters war jetzt (der ist sehr liebevoll und tolerant was das Thema angeht. Hab grade 45 Minuten mit ihm darüber geredet. Einer der liebsten Mischköstler die ich kenne :angel: Er ist auch sehr aufgeschlossen für das Thema):

Abwarten. 1 Jahr einfach mal Kontakt Abstand und warten.

Meine Mutter ist sehr stur, aber sie sieht auch wenn ich mir erst mal denke: "Okay, mir ist das jetzt egal. Ich lebe mein Leben." Jaa... es muss nicht hinhauen, aber wir waren schon mal über 1 Jahr zerstritten und im Schweigen.

Die Chance ist 50-50. Danach kann ich immer noch sagen ob ich keinen Kontakt mehr will. Oder halt nur: "Weil's sein muss. :rolleyes: "

Finde auch, dass das an Psychospielchen grenzt. Jetzt verlangt er doch tatsächlich auch noch, dass ich nicht mal mehr auf Facebook meine Individualität zum Ausdruck bringe. Geht's noch?! :x :
Veg-Badge

antworten | zitieren
15.05.2019, 15:15 Uhr
Finde auch, dass das an Psychospielchen grenzt. Jetzt verlangt er doch tatsächlich auch noch, dass ich nicht mal mehr auf Facebook meine Individualität zum Ausdruck bringe. Geht's noch?! :x :

Ich würde ihn einfach von der Freundesliste nehmen. Ich bin zwar auch in Facebook, habe aber den Überblick über die ganzen Einstellungsmöglichkeiten verloren. Ich bin auch eher der "lesende" Part. Aber gibts da nicht die Möglichkeit das man einschränken kann wer deine Beiträge lesen kann?
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

antworten | zitieren
15.05.2019, 18:45 Uhr
Zitat habanero79: Aber gibts da nicht die Möglichkeit das man einschränken kann wer deine Beiträge lesen kann?


Ich bin zwar nicht bei dem Verein, aber zufällig weiß ich ganz genau, dass das geht. Man kann bestimmte Personen blocken.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
24.05.2019, 19:41 Uhr
Hey, entschuldigt. Ich bin sehr inaktiv in dem Forum (leider). Momentan hat eines meiner Kaninchen einen Hautpilz und die Behandlung dauert leider ganze 6 Wochen. Ziemlich aufwendig alles. Und dann kommt auch noch die Impfung dazu. :crazy: Da komme ich leider allzu oft darüber hinweg zu antworten.

Was meine etwas nervige Eltern angeht:

Momentan spreche ich nicht wirklich aktiv mit ihnen. Nach diesem Beitrag war auch erst mal wieder Ruhe. Hab in dem Punkt ja auch sehr gemischte Gefühle. Einerseits will ich ja weiter Kontakt halten, aber andererseits hab ich keinen Bock drauf "anders" oder "schlechter" behandelt zu werden nur weil ich vegan lebe. :-(
Andererseits bin ich grade wie gesagt so beschäftigt, dass ich kaum den Kopf dafür habe. Sollte sich aber etwas tun werde ich werde ich wohl doch erst mal einen Thread dazu eröffnen da ich merke, dass die Thematik doch etwas größer ist als gedacht. :| Wie gesagt... leider. Ich wünschte es wäre anders.

Was ganz anderes:

Bin ja in einem anderen Forum noch angemeldet. Und in dem Ernährungs-Thread wurde ich ja ziemlich weggeekelt von einer Userin. Momentan schreibt da auch sehr aktiv ein Veganer der sich wohl nicht so schnell klein kriegen lässt. Das bewundere ich sehr. Er argumentiert sehr gut und irgendwo bin ich mega stolz darauf, dass er sich für die Tiere so ins Zeug legt. Allerdings glaube ich wird er bei dieser Person (w) nicht viel erreichen da sie 2x pro Tag Eier ist, jeden Tag 1l Milch und zudem ist diese Frau... sagen wir mal sehr anstrengend. Er hat schon Vorwürfe wie Rassismus und Troll an den Kopf bekommen. Total bescheuert... aber ich bewundere es einfach wenn Veganer sich so in die Vollen legen. :D

Mittlerweile werde ihre Argumente auch immer schwacher. Bis auf "du vermenschlichst Tiere" ist meist auch nicht mehr viel übrig. Denn das Argument "Lecker Fleisch" ist sowieso ein Widerspruch in all ihren Argumenten.

Habt ihr auch schon mal so was Ähnliches im Internet verfolgt? Finde das total spannend. 8)
Veg-Badge

antworten | zitieren
29.05.2019, 12:05 Uhr
Diese "Shitstorms" kenn ich eigentlich nur in Facebook. Ich finde das eigentlich ganz nett zu lesen und wenn ich etwas dazu beitragen kann schreibe ich auch mit. Natürlich immer schön sachlich :) . Zwei Eier und einen Liter Milch ist ja heftig... Naja, sie wird die Quittung dafür vielleicht irgendwann bekommen.
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Vegane Zeitschriften

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren