Umgang mit "Vegan-Kritikern"/blöden Sprüchen

Erstellt 26.09.2016, 22:21 Uhr, von thegreenway. Kategorie: Allgemein vegan. 236 Antworten.

22.10.2019, 07:47 Uhr
Es mag daran liegen, dass man mich seit mehr als 38 Jahren schon als Vegetarier kennt, und sich daran gewöhnt hat, dass ich "anders" esse, aber ich habe bisher von Freunden, Bekannten, Ex-Kollegen, Ärzten usw. noch keine blöde Reaktion erhalten, ausser dass ein Lungenfacharzt sein Unwissen gezeigt hat durch eine dumme Bemerkung. Das habe ich aber eher humorvoll genommen, denn brutalste Unwissenheit in einer ärztlichen Aussage, das hat schon was Ironisches.
Aber wie gesagt, Freunde, Bekannte, Verwandte, Ex-Kollegen, nix! "Schlimmstenfalls" haben zwei sehr gute Freunde sich etwas besorgt gezeigt so á la "Meinst Du, das ist gesund?" Mich anzupöbeln oder gar anzuschreien, würde man nicht wagen, das mag an meinem Alter liegen oder daran, dass ich argumentativ gut zu parieren weiss, und ich da auch sofort ein deutliches verbales Stopschild setzen würde, wenn man unverschämt würde.

PuschelQueen, lass Dich bitte nicht anschreien. Das ist wirklich ein No Go. Wie Habanero schrieb: Wer schreit hat immer unrecht. Der Schreier sieht sich mit dem Rücken zur Wand, aus Gebrülle kann nie ein Gespräch werden. Am besten dreht man sich um und geht, sofern man sich überfordert fühlt, verbal scharf zu reagieren..
antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
22.10.2019, 08:00 Uhr
Der Schreier sieht sich mit dem Rücken zur Wand, aus Gebrülle kann nie ein Gespräch werden. Am besten dreht man sich um und geht

PeeBee hat absolut recht. Leider neigt meine Frau ja auch immer wieder mal zu cholerischen Anfällen und PeeBees Aussage trifft absolut zu. Solche Menschen kann man nicht anders handhaben, leider. Wenn dann die Luft mal raus ist sieht es wieder besser aus. Während der Detonation ist es aber besser den Zerstörungsbereich zu verlassen ;)
antworten | zitieren
22.10.2019, 08:41 Uhr
Letztens am Esstisch habe ich mal die Katjes Situation, den Werbespot und die Anklagen erwähnt. Was kam von einer mir sehr vertrauten Person, absolut ernst? ,,Wenn jetzt alle nur noch Hafermilch trinken gibts keine mehr und dann? Dann MÜSSEN wir Milch trinken.‘‘
...ich hatte den Mund schon leicht geöffnet, aber auf solch ein blödes *hust* Argument fällt einem einfach nichts ein. Ich habe dann gesagt dass es unwahrscheinlich ist dass plötzlich jeder Hafermilch trinkt und dass sich der Markt langsam entwickeln würde und selbst WENN das so wäre würde niemand verdursten... irgendwie wurde sie dann genervt, wütend und hat mich abgeblockt, ich bin aber auch immer eine Besserwisserin :rolleyes: . Da könnte ich mit dem Kopf auf den Tisch schlagen...
antworten | zitieren
22.10.2019, 08:47 Uhr
Und so "argumentieren" erwachsene Menschen...! Nicht zu fassen
antworten | zitieren
22.10.2019, 14:20 Uhr
Vielleicht gehört das nicht hierher, aber Sonntag waren wir zu einem Geburtstagsessen eingeladen. Natürlich gab es auf der Karte weder was Vegetarisches noch was Veganes. Die Bedienung empfahl daraufhin Kartoffelklösse (angeblich ohne Ei) mit gebratenen Pilzen in einer Rahmsauce. Ich sagte, dass der Rahm ja nicht vegan sei, woraufhin sie sagte "Wieso, ist doch nur Sahne drin, nix vom Tier".

Jau.

Ich habe das dann bestellt (angeblich war Kloß mit Pilzen ohne Sauce nicht möglich), und versuchte dann von den Klößen und Pilzen so wenig an die Sauce rankommen zu lassen. Nach dem Essen blieb natürlich viel Sauce über, und die Dame fragte, ob es mir nicht geschmeckt habe... Ich glaube, die junge Frau hat NICHTS gerafft...

Nunja, aber dafür war das Abendessen gestern abend fantastisch, aber davon erzählte ich ja an anderer Stelle...
antworten | zitieren
23.10.2019, 22:17 Uhr
Ich bin viel zu selten aktiv. Entschuldigt. Hab die Nachricht erst jetzt gelesen. :red:

PuschelQueen, lass Dich bitte nicht anschreien. Das ist wirklich ein No Go. Wie Habanero schrieb: Wer schreit hat immer unrecht. Der Schreier sieht sich mit dem Rücken zur Wand, aus Gebrülle kann nie ein Gespräch werden. Am besten dreht man sich um und geht, sofern man sich überfordert fühlt, verbal scharf zu reagieren..


Nein nein. Keine Sorge. Die meisten hier sind auch relativ gechillt. Gibt nur ein paar denen das wohl sehr "sauer" aufstößt wenn das Thema vegan auf den Tisch kommt. Ich weiß auch nicht warum bei manchen da so die Galle hochkommt. Ob es doch versteckte Schuldgefühle sind? Zumindest war es bei mir so. Ich hatte es schon immer schräg gefunden "Tiere zu essen", aber es nie hinterfragt. Als ich dann mit dem Veganen in Berührung kam hat es zwar etwas gedauert (um genau zu sein fast 2 Jahre :crazy: ), aber plötzlich wurde mir übel bei dem Gedanken totes Tier zu essen.

Vielleicht ist es dort ja ähnlich.

Ähm ja... mein letztes Erlebnis war mit meiner Schwägerin und ihrem Freund. Die beiden haben eine sehr unausgewogene Ernährung (mindestens 1x pro Woche Fertigpizza). Aber sie gehen an sich sehr gut damit um wenn sie bei uns essen. Etwas merkwürdig ist es dennoch... als ob da immer was im Raum läge... ist das bei euch auch so wenn die Leute so penibelst darauf achten in kein Fettnäpfchen zu treten? Nett und gleichzeitig komisch... kann ich nur schwer erklären. :question:

Jedenfalls werde ich oft von meinem Schwager gefragt wie "Fleisch" vegan geht (z.B. unsere Schnitzel, Rührei, usw.). Ist schon manchmal merkwürdig wenn so Welten aufeinander prallen. An sich sind sie aber sehr liebe Menschen. Ich bin froh, dass Niemand ein Drama macht wenn es zu Besuch vegan gibt. Gibt ja immer Leute die ihre "Extrawurst" wollen (sprichwörtlich :rolleyes: ).
antworten | zitieren
24.10.2019, 02:49 Uhr
Zitat PuschelQueen:
Jedenfalls werde ich oft von meinem Schwager gefragt wie "Fleisch" vegan geht (z.B. unsere Schnitzel, Rührei, usw.).



Wieso? Ist doch ganz einfach: Die wachsen bei uns hinterm Haus an Schnitzel- Rührei- Gulaschbäumen. Man muss die nur ganz vorsichtig pflücken...

Zitat PuschelQueen:Gibt ja immer Leute die ihre "Extrawurst" wollen (sprichwörtlich :rolleyes: ).


Das machen die bei mir nicht - komisch :green:
antworten | zitieren
24.10.2019, 09:05 Uhr
Hallo, PuschelQueen,

das kenne ich auch, dass Menschen mir gegenüber vorsichtig sind, um nichts Falsches zu sagen. Aber das vergeht sehr schnell. Meist sind das Menschen, die mir nahestehen und mich durch unbedachte Äusserungen nicht verletzen wollen. Sie checken ab, wie "tolerant" ich ihnen gegenüber noch bin usw. So stelle ich mir das jedenfalls vor. Aber ich habe gemerkt, dass das ganz schnell verschwindet.

Übrigens hat mein Schwager zwei Jahrgänge meiner veganen Lieblingszeitschrift ausgeliehen, um sich zu informieren. Das hat mich gefreut, denn er und seine Frau sind absolut omnivor.
antworten | zitieren
24.10.2019, 09:11 Uhr
Es gehört zu den Nachteilen des Veganismus, daß man auf die Beerdigung seiner Freunde gehen muss....G.B. Shaw sagte Ähnliches.
antworten | zitieren
25.10.2019, 13:27 Uhr
Zitat Spock:Letztens am Esstisch habe ich mal die Katjes Situation, den Werbespot und die Anklagen erwähnt. Was kam von einer mir sehr vertrauten Person, absolut ernst? ,,Wenn jetzt alle nur noch Hafermilch trinken gibts keine mehr und dann? Dann MÜSSEN wir Milch trinken.‘‘
...ich hatte den Mund schon leicht geöffnet, aber auf solch ein blödes *hust* Argument fällt einem einfach nichts ein. Ich habe dann gesagt dass es unwahrscheinlich ist dass plötzlich jeder Hafermilch trinkt und dass sich der Markt langsam entwickeln würde und selbst WENN das so wäre würde niemand verdursten... irgendwie wurde sie dann genervt, wütend und hat mich abgeblockt, ich bin aber auch immer eine Besserwisserin :rolleyes: . Da könnte ich mit dem Kopf auf den Tisch schlagen...


Vielleicht tröstet folgender Witz etwas:

Ein Matrose kam von einer 18 monatigen Seefahrt zurück und war erstaunt, dass seine Frau Zwillinge hatte..gerade mal 3 Tage alt. Er war nicht der Hellste, und seine Frau versuchte die Erklärung zu finden daß Zwillinge eben schon mal 18 Monate brauchen. Auf die Frage, warum die Zwillinge braun seien..wenn beide Eltern weiss sind..kam die die Antwort, dass es in Ermangelung von Muttermilch (wg. der ungewöhnlich langen Schwangerschaft) Kakao s bedurfte. Das schrieb er seiner Mutter. Die antwortete: Lieber Sohn, ich hatte leider auch keine Muttermilch für dich. Gab dir Kuhmilch...deswegen bist du so ein Ochse gworden.


1x bearbeitet

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Vegane Zeitschriften

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren