Umgang mit "Vegan-Kritikern"/blöden Sprüchen

Erstellt 26.09.2016, 22:21 Uhr, von thegreenway. Kategorie: Allgemein vegan. 236 Antworten.

04.11.2019, 18:28 Uhr
Zitat PeeBee: Ich fragte sie heute, warum sie so unter ihr Niveau gehe (sie ist Naturwissenschaftlerin!!!), und völlig unlogisch Ursache und Wirkung durcheinander quirle. Nun ist sie beleidigt und nannte mich vorhin am Telefon "radikal".

Oha. Wenn sie zur Selbstreflexion fähig ist, wird sie dir aber recht geben müssen. Das fällt natürlich schwer, und da solltest du ein bisschen Geduld haben.

Zitat PeeBee:
Mit einer Freundin führe ich ähnliche Diskussionen, aber diese ist wenigstens für Argumente offen und denkt auch über das, was ich schreibe, nach. Leider spielen Tiere, Tierwohl etc. für sie überhaupt keine Rolle, wobei ich da keine böse Absicht unterstelle. Sie ist überzeugte Christin, und im Christentum ist das Wohl des Tieres ja generell eher sekundär (oder tertiär...).

Das ist wohl umstritten. Die Bibelauslegung wird ja im Laufe der Jahrtausende immer mal wieder angepasst und so einiges, was früher als gottgewollt angesehen wurde, wird heute von Christen als moralisch verwerflich angesehen (Sklaverei zum Beispiel). Auch hier im Forum gab es schon Hinweise auf tierfreundliche Auslegungen einiger Passagen.
Aber unabhängig von der Tierleidfrage spielt vegane Ernährung auch bei anderen wichtigen Themen eine Rolle, wie z.B. Klimaschutz, Weltbevölkerungsernährung und Gesundheit.

Zitat PeeBee:
Seit ein paar Tagen ist mit solcherart Diskussionen wirklich der Wurm drin. Das hatte ich als Vegetarier seit 30 Jahren nicht mehr. Das Blödeste war ein Bekannter, der mir sagte, ich würde mir meine Zukunft versauen und das keine 20 Jahre überleben. Da musste ich wirklich herzhaft lachen. Hallo???!!! Ich gehe auf die 70 zu, und wenn ich mit 85 sterbe, soll es mir recht sein.

:rofl:


Zitat habanero79:
Hehe, lass dich nicht runter machen, du armer mangelernährter Veganer :D . Schon komisch, sobald jemand vegan lebt und irgendwas schief läuft ist der Veganismus schuld. Da stürzt sich jeder wie ein Aasgeier drauf ohne die Umstände zu berücksichtigen. Verrückte Welt.

Dazu gibt es einen schönen Witz:
Zitat Internet:Ich werde wohl nie vegan leben können.
Ich kenne jemanden, der nach zwei Jahren veganer Ernährung einfach gestorben ist.
Gut, es war ein Autounfall, aber das Risiko gehe ich mit Sicherheit nicht ein!

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
04.11.2019, 18:55 Uhr
Klasse Witz, Sunjo. :thumbup: :D :lol:
antworten | zitieren
05.11.2019, 06:31 Uhr
Gut, es war ein Autounfall, aber das Risiko gehe ich mit Sicherheit nicht ein!

Der Arme war mit Sicherheit aufgrund einer Mangelernährung so schwach, dass er die Bremse nicht mehr ausreichend stark treten konnte... :rofl:
antworten | zitieren
05.11.2019, 08:01 Uhr
So, wollte mal berichten von unserem veganen Brunch/Buffet am Sonntag mit 14 Personen. Hab leider vergessen Bilder zu machen. Meine Frau und ich waren die einzigen Veganer. Zuerst gab es Brötchen/Baguette, dazu Marmelade, Humus, vegane Wurst und Käse. Etwas später haben wir 4 Sorten Bratlinge/Hackbällchen, Kartoffel - und Nudelsalat mit verschiedenen Dips/Soßen angeboten - was soll ich sagen, es wurde bis auf eine Ausnahme sehr gut angenommen. Die eine Ausnahme - ein Fleischfetchist - nach 2 Marmeladenbrötchen "musste" er noch mit seinem Sohn zum Fußballspiel. Na ja, damit können wir leben. Meine Schwägerin hat sogar gestern noch mal angerufen und sich für das leckere Essen bedankt. Hat uns gefreut !
antworten | zitieren
05.11.2019, 08:57 Uhr
Ach, wie schön...

Aber diese "Ausnahme..."!!! Sag mal, der ist doch überhaupt nicht sozialfähig, dass er noch nicht einmal für ein paar Stunden ohne Tierleiche im Hals existieren kann. Selbst mein vielfleischessender Schwager hat keinerlei Probleme, bei uns "lecker vegan" zu essen...
antworten | zitieren
05.11.2019, 10:09 Uhr
Diese "Ausnahme" - Er ist Einkäufer in einem größeren Fleischbetrieb, er hat seinen Kopf, auch seiner Frau und seinen Kindern gegenüber, nur sein Wille und sein Wort zählt. Er ist Ü50, Übergewichtig, hat Diabetes, Bluthochdruck und enorme Hautprobleme - er wird nie etwas ändern in der Ernährung !!! Innerlich den Kopf geschüttelt habe ich dann auch noch als mein Ältester ihm mit dem Handy Bilder von fetten T-Bone Steaks von der Fleischfressorgie am Vorabend zeigte, und sich beide dann daran ergötzten.
1x bearbeitet

antworten | zitieren
05.11.2019, 10:30 Uhr
Leben deine Kinder eigentlich auch vegan, weil du deinen Ältesten erwähnst?
antworten | zitieren
05.11.2019, 10:50 Uhr
Nein, ich habe 2 Söhne die leider nicht vegan leben. Mit unserem Jüngsten und seiner Partnerin leben wir zusammen in unserem Haus, getrennte Haushalte natürlich, jeder in seiner eigenen Wohnung. Aber neulich hat er uns zum Essen eingeladen und die beiden haben alles in vegan gemacht, ich glaube auf die beiden hat unsere Ernährung schon abgefärbt. Sie bringen uns sogar manchmal von sich aus etwas veganes mit. Seine Freundin mag sowieso kein Fleisch. Der Älteste lebt in Trier mit seinem Mann !!! Ein super Kerl, aber leider ein großer Fleischanbeter. Es läuft leider nicht alles im Leben nach Wunsch.
antworten | zitieren
05.11.2019, 13:46 Uhr
Hey.. Wir waren am Sonntag bei meinem Onkel zum Kuchen essen. Sein Geburtstag nach feiern. War für mich sehr traurig... Meine Onkels und Tanten sind fast alle Fettleibig... Und mein Onkel sah nicht gut aus. Mein Onkel ist ein Kopf größer als ich und Kugelrund.. Hat eigentlich Probleme bei allen.. Ist im Bau tätig.. Leider scheint er den gleichen Weg einzuschlagen wie meine Mama.. Er wird sich zu Tode essen.. Hört sich Grass an.. Entschuldigung.. Aber ich fühle es gerade so... :( .... Ich habe ihn dann in der Küche abgefangen als er Kaffee gemacht hat. Habe ihn gefragt ob es ihm gut gut.. Weil ich finde er sieht nicht gut aus.. Zu meinem Wunder meinte er, fühle mich gut.. Da stand ich da und wusste nicht was ich da sagen sollte.. Er sieht wirklich nicht gut aus.. Hat auch im Laufe des Nachmittags oft Situationen erzählt die nur noch schwer gehen oder garnicht mehr. Ehrlich habe das Gefühl die Leute um mich herum, merken nicht, dass es ihnen nicht gut geht.. Verdrängen die es? Um so weiter zu machen? Dann kam irgendwann auf dem Tisch, das ich mich Vegan ernähre... Seine angeheiratete Frau ist Aramäherin.. Die fasten einmal im Jahr, wo die auf tierische Produkt verzichten.... Und bekomme dann von deren Familie die Frage gestellt, warum machst du das... Als ich dann erklärt habe, dass es mir gesundheitlich besser geht, haben die zwar gesagt, ja beim Fasten geht es uns körperlich besser.. Aber sofort danach war es wieder nebensächlich.. Du bekommst doch Mangelerscheinung.. Ich kenne da jemand der hat das versucht und musst es dann abbrechen.. So ein Bekannten hat wohl jeder, der mir erklären will, das Vegan ungesund ist.. Wenn ich dann mal zu Wort komme, habe ich versucht zu erklären, dass man sich bei jeder Ernährung ausgewogen ernähren sollte... Dann brachte mir mein Onkel noch eine tolle Vorlage, indem die drüber diskutiert haben, das er auf die Arbeit nur Brot und Wurst mit nimmt und Abends wieder Brot mit Wurst essen tut... Dann habe ich das Thema da drauf gelenkt... Wollen wir mal über die Mangelernährung bei Brot und Wurst diskutieren... Dann schaute mein Onkel mich an.. Weißt du ich esse so viel Gemüße... Da kam erst all ein Fragezeichen bei mir auf.. Bei Brot und Wurst???.. Dann war mir aber schnell klar, was er sagen will... Die Tiere, die er ist, die essen ja soo viel Gemüße.. Da ist dein Anteil locker abgedeckt... Musste kurz Luft holen.. Und fragte ihn dann, ob er weiß, wie die Tiere gefüttert werden und was die essen.. Darauf hin habe ich dann noch ein paar Sprüche gedrückt bekommen.. Habe dann das Gespräch abgebrochen und mich weiter über was anderes unterhalten... Aber warum rennen die Menschen so in ihr Verderben und sind nicht offen, für diese Themen? Ich glaube mein Onkel und den Rest der Familie würde es so gut tun, wenn die sich wenigstens ausgewogener Ernähren würden.... Nicht bei jeder Mahlzeit Fleisch und Tierprodukte verzehren würden.. Komme aber nicht an die ran... :(
antworten | zitieren
05.11.2019, 14:14 Uhr
Die Erfahrungen die du gerade machst hat glaube ich jeder von uns durchgemacht.

Du hast dich sehr intensiv mit dem Thema Ernährung beschäftigt und weißt nun sehr viel darüber. Zum Einen, was gesund für unseren Körper ist und was nicht gesund ist. Du weißt, dass Fleisch und Wurst, genau wie Milch und Eier schlecht für unseren Körper sind.

Die anderen sind immer noch auf dem Stand, dass jeder Mensch Fleisch, Wurst, Milch und Eier braucht. Fleisch für die Proteine, Milch fürs Kalzium und Eier für Eiweiß oder so. So hat es früher auch geheißen. Inzwischen ist die Wissenschaft da eben schlauer.

So, warum wollen deine Verwandten das also nicht hören bzw. wahrhaben?
Weil es unbequem ist. Wenn sie es nämlich verstehen würden, müssten sie etwas an ihrer Ernährung ändern. Und da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, werden deine Verwandten einen Teufel tun und da was dran ändern. Die Macht der Gewohn- und Bequemlichkeit ist nämlich größer.

Deshalb will auch keiner Wissen wie die Tiere leiden oder sterben. Jeder sieht weg und redet sich ein, dass es ganz anders passiert. Kühe stehen auf saftigen Wiesen und Schweine in blitzblanken Ställen bis sich grinsend und aufopfernd für die Menschen ins Schlachtermesser laufen. Natürlich mit vorheriger 100% schmerzfreier Behandlung und Betäubung. Die Wahrheit ist ganz anders, aber niemand will sie wissen...

Übrigens ist das meiste absolute Kopfsache. Werf doch das nächste mal ein, dass der leckere Braten auf dem Tisch vom Labrador stammt. Wer wird ihn dann noch essen? Komisch, ist ja auch nur Fleisch.

Wie sollst du damit umgehen?
Sei tolerant und zurückhaltend. Schreibe niemandem etwas vor und beginne von dir aus nicht mit Erzählungen. Wenn jemand interessiert fragt, kannst du gerne antworten. Fakt ist aber, wenn sich niemand freiwillig ändern WILL, dann wirst du ihn niemals nie erreichen. Wenn du es trotzdem versuchst, wirst du dich dran aufarbeiten. Investiere deine Energie lieber in deinen Hund oder such dir neue Rezepte. Es gibt so viel zu entdecken! :D
antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Vegane Zeitschriften

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren