Vegan einkaufen im Supermarkt - wird immer besser

Erstellt 22.09.2018, 20:46 Uhr, von Vegbudsd. Kategorie: Allgemein vegan. 37 Antworten.

Vegan einkaufen im Supermarkt - wird immer besser
22.09.2018, 20:46 Uhr
Heute lag ein Angebotsblättchen von ALDI Nord in unserem Briefkasten.
Waren recht erstaunt, denn offensichtlich tut sich da was in den Köpfen bei den Konzernzentralen. Langsam, ganz langsam, aber sicher.
Schaut selbst:
https://www.aldi-nord.de/themenwelten/entdecker-wochen/veganes-entdecken.html

Und wer noch nicht weiß, was "ich lebe vegan" auf Polnisch oder Finnisch heißt, auch das findet man da.
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

1x bearbeitet

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
22.09.2018, 21:11 Uhr
Super. 👍🏻 bei Aldi Süd ist das ja schon länger der Fall. Aber find es top dsss es sich erweitert 😊
Veg-Badge

antworten | zitieren
23.09.2018, 08:32 Uhr
und gleichzeitig Rinderhack für unter 5 € / kilo anbieten
(weiß nicht mehr in welchem Geschäft, aber das fand ich schon schlimm)
1x bearbeitet

antworten | zitieren
23.09.2018, 10:04 Uhr
Zitat Vonny:und gleichzeitig Rinderhack für unter 5 € / kilo anbieten
(weiß nicht mehr in welchem Geschäft, aber das fand ich schon schlimm)


Ah das hab ich glaub ich im Radio gehört. War aber soweit ich weiß nicht Aldi sondern Netto oder so.

Aber gut, die Nachfrage scheint ja noch da zu sein :(
Veg-Badge

antworten | zitieren
23.09.2018, 15:03 Uhr
"und gleichzeitig Rinderhack für unter 5 € / kilo anbieten
(weiß nicht mehr in welchem Geschäft, aber das fand ich schon schlimm)"

Ist es der Preis oder das Angebot, was Du schlimm findest?
Aber ist ja auch eigentlich egal Um so wichtiger finde ich, dass gerade diese Geschäfte, die die "breite Masse" versorgen endlich immer häufiger die vegane "Schiene" bedienen UND sogar inzwischen bewerben und dadurch die vegane Ernährung mehr und mehr aus der "Exotenecke" herauskommt.

Für wie wahrscheinlich hältst Du es denn, dass die Supermärkte von heute auf morgen ihr gesamtes Sortiment auf vegan umstellen? Auf der einen Seite Fleisch teurer machen durch zum Beispiel Verbot von vorbeugender Antibiotikagabe in den Ställen, durch mehr Platz für die Tiere und so weiter
und gleichzeitig die Angebotserweiterung im veganen Bereich. Das dauert zwar für die vielen getöteten Tiere viel zu lange, aber es funktioniert immer besser. Die jetzt heranwachsende Generation von Familien nimmt vegan schon nicht mehr als nur exotisch an, sondern integriert es zum Teil schon ganz normal in ihren Alltag.

Aber man kann natürlich immer auch ausschließlich auf das schauen, was noch immer nicht gut ist.

Über die nicht guten Dinge teile ich Deinen Frust absolut, sehe aber durchaus auch die positiven Entwicklungen und freue mich darüber.
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

antworten | zitieren
23.09.2018, 15:40 Uhr
Ich bin auch ab und zu bei Aldi Süd und freue mich da über neue vegane Angebote. :clap: ..auch wenn es andererseits immer noch diese anderen Angebote gibt, die mich traurig stimmen. Aber vegbuds hat schon recht, es wird noch einige Zeit dauern bis es nur noch vegane Angebote gibt.

Gestern war in der taz eine Riesenanzeige von Rügenwalder: "Wir lieben Fleisch und Wurst, daher stellen wir sie jetzt auch aus Pflanzen her." Einerseits ärgert es mich auch ein wenig, dass die großen Firmen damit kleinere vegane Firmen, die das zuerst produzierten , vom Markt verdrängen und der Verein Proveg das auch unterstützt. Andererseits gibt es dann auch für Menschen mit weniger Geld die Möglichkeit vegan zu leben und nicht mehr die Ausrede, dass vegane Ernährung zu teuer sei. wobei man ja auch nicht immer nur die Fleischersatzprodukte essen muss, denn es ist auch wieder mit Verpackungsmüll verbunden. :-/ .

Veg-Badge

antworten | zitieren
23.09.2018, 16:00 Uhr
So leid es mir tut: bei 7,5 Mrd Menschen auf der Welt und Arbeitsteilung in der Produktion wird es irgendwie mit Manufakturen alleine nicht mehr so einfach sein, die Ernährung insgesamt sicher zustellen. Insbesondere in den hochindustrialisierten Ländern geht es ohne Arbeitsteilung kaum noch. Die Herstellung von Lebensmitteln in größerem Maßstab ist deshalb für mich nicht per se negativ. Solange ökologische und soziale Belange genügend berücksichtigt werden ist mir es relativ egal, welche Größe ein Hersteller oder Vertrieb insgesamt hat. (Auch bei kleinen Biolandwirten sind tierquälerische Haltungen und andere Misshandlungen von Tieren durchaus nicht ausgeschlossen - und der Weg zum Schlachthof ist i. d. Regel der selbe, nur früher am Morgen!)

Genau darin liegt aber auch die große Chance für die vegane Ernährung: Aus kleinsten Anfängen der Pioniere, denen ich nicht nur unendlich dankbar für ihre Arbeit bin, bis hin zum größten us-amerikanischen Milchkonzern, der zwischenzeitlich ALPRO aufgekauft hatte - jeder hat seinen Beitrag dazu geleistet, dass die vegane Ernährung immer mehr zum Standard werden kann. Je mehr Verbraucher dadurch erreicht werden, desto besser für die Tiere.


Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

antworten | zitieren
23.09.2018, 16:01 Uhr
Rügenwalder ist auch nicht vegan, sondern nur vegetarisch.
Veg-Badge

Veg-Badge

antworten | zitieren
23.09.2018, 16:13 Uhr
Zitat Tulsi:Rügenwalder ist auch nicht vegan, sondern nur vegetarisch.


Die Pommersche klassik mit Schnittlauch und mit Kräuter sind vegan. Desweiteren sind zwischenzeitlich die Mühlenschnitzel, Mühlen Nuggets , Mühlen Hamburger, Mühlen Crispyburger sowie das Mühlen Hack vegan.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
23.09.2018, 16:55 Uhr
Zitat Dana:
Zitat Tulsi:Rügenwalder ist auch nicht vegan, sondern nur vegetarisch.


Die Pommersche klassik mit Schnittlauch und mit Kräuter sind vegan. Desweiteren sind zwischenzeitlich die Mühlenschnitzel, Mühlen Nuggets , Mühlen Hamburger, Mühlen Crispyburger sowie das Mühlen Hack vegan.


Echt? Das wusste ich auch noch nicht.
Dachte das sind alles vegetarisch Produkte.
Wie sind die geschmacklich?

Empfehlen kann ich aber den veganen aufschnitt von EDEKA
Veg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Vegan werden - Hindernisse

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren