Vegan und schlechter Koch :-)

Erstellt 06.03.2020, 14:27 Uhr, von Aideen. Kategorie: Allgemein vegan. 30 Antworten.

18.05.2020, 14:31 Uhr
Zitat Salma:Hier zum Herrn Lafer - die leider sehr negativen Schlagzeilen:
https://utopia.de/julia-klockner-johann-lafer-fleisch-kochsendung-185230/

Absolut unverständlich, was die beiden, Frau Klöckner und Herr Lafer, da angetrieben hat. Sind sie dermaßen vom Sponsoring der Tierlobby angewiesen???


Fleisch aus der Haltungsstufe 1! Shame on you!!!
Man hätte gehofft, Sie wüßten es mittlerweile besser!

Frau Klöckner und der Bauernverband sind doch unzertrennbar ;-) Ich würde gern wissen, wieviel sie von denen und der Lebensmittelindustrie und chemischen Industrie so zugesteckt bekommt. :crazy:
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
22.05.2020, 08:58 Uhr
Hallo Aiden,

join the club und herzlich willkommen!

Ich bin beim ersten Mal auch von einem Tag auf den andern vegan geworden, - man wächst rein! Und die Dauer ist tausendmal wichtiger als Perfektion. Es geht nicht um Prozent, es geht um den Trend.


Bei mir hatte die Umstellung (auf fettarm vegan nach Esselstyn), -nicht 100%, eher 80/20-, starke gesundheitliche Effekte.


Schwachstellen waren damals: Butter, und Einladungen, da ich merkte, dass meine Entscheidung sonst immer ‚Thema des Abends’ wurde und es kein entspannter Abend mehr war. Ich lebte damals auf dem Land und bei den Tischgesprächen kam ich mir vor wie ‚der Feind’.

Vitamin B muss man ersetzen, das wusste ich aber nicht und bekam nach 4 Jahren Probleme. Reversibel zum Glück.


Zum Kochen ohne Aufwand: Am Montag hab ich einen Kochmixer (sog. Thermomix Klon) erstanden und ich koche sehr gern. Aber seit Montag koche ich ohne Aufwand und mit noch mehr Spaß. Weiß natürlich nicht, ob das anhält. Bisher war ich dem Thermomix Hype gegenüber sehr skeptisch, vor allem auch der Preis, für den man zwei alte Autos kaufen kann...zum Beispiel... ;-)

Es gibt aber richtig billige Angebote. Der Monsieur Cuisine Édition Plus (darf man das hier posten?) ist gut getestet, hat einen red dot design award. Aber er hat kein WLAN oder Schritt für Schritt Anzeige b. Kochen. Für Anfänger ist das sinnvoll. Vielleicht gibt es das Modell bald nicht mehr, aber andere sind auch gut.


Es macht das Gut-Kochen so einfach, bei Interesse gern PN, dann erzähl ich dir, warum ich wider Erwarten so begeistert bin und was ich seit Montag alles gekocht und gebacken habe.


Davon abgesehen hilft mir momentan das Kochbuch von Richa Hingle, Vegane indische Küche, ich habs auf englisch, da ist es unter 20,- Euro. Aber der ‚Cilla Teig‘ und die Brot Pakoras, die man auch mit Gemüse, Kartoffeln etc. füllen kann, sind so schnell gemacht und schmecken indisch und so lecker, das sind 10, 15 Minuten, die sich wirklich lohnen.


Noch etwas: ich hab manchmal mit leisem Bedauern auf die Fleisch- und Fischrezepte in Kochbüchern geschaut, weil ich die andern Zutaten oder den Look mochte, und dachte: So etwas wirst du nie mehr auf dem Tisch brutzeln sehen. Aber dann las ich, dass die vielen Hindus (Vegetarier) die im Hof der Moghuln (Fleischesser) vor hunderten Jahren in Indien lebten, die gleichen Rezepte serviert bekamen - nur das Fleisch wurde mit Kartoffeln ersetzt. Seither macht es wieder Spaß, Fleischrezepte zu lesen und sie alternativ zuzubereiten. Inzwischen habe ich auch gelernt, mit Gluten/Seiten selbstgemachtes Hackfleisch oder Schnitzel zu genießen.


Soweit mal. Viel Glück! Frag jederzeit, hier im Forum gibt es so viel gesammelte Erfahrung. :-)

LG
Inge

antworten | zitieren |
22.05.2020, 18:57 Uhr
"Es macht das Gut-Kochen so einfach, bei Interesse gern PN, dann erzähl ich dir, warum ich wider Erwarten so begeistert bin und was ich seit Montag alles gekocht und gebacken habe."

Hallo liebe Imoho,
wenn es nach mir geht, erzähl doch allen was du alles gekocht und gebacken hast, ich bin immer neugierig ;-)

Liebe Grüße
Cumina
antworten | zitieren |
22.05.2020, 20:08 Uhr
Gern, ich bin bis Sonntag abend auf einem Workshop (online), ab Mo hab ich wieder Zeit zum Posten.


Ja, und irgendwann dann ‚darf‘ ich auch Photos zeigen....( nach 16 Posts, glaube ich.)

LG
Inge
antworten | zitieren |
23.05.2020, 19:48 Uhr
Liebe Inge,

dann freu ich mich schon auf Montag und deine Kochberichte.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Workshop
antworten | zitieren |
25.05.2020, 20:48 Uhr
Hallo Habanero79,

am letzten Montag hab ich den Thermomix Klon von Lidl gekauft, den kleinen (Single geeignet) mit 2 Liter Topf, und in der Woche darauf ist meine Kochkunst explodiert (fast). Ich war immer eine Skeptikerin, was den Thermo Hype betrifft, aber der gut getestete Klon kostet nur 10% des aktuellen Preises. Ich hab heute gesehen, dass es ihn wieder online gibt,


Am ersten Tag hab ich Bananeneis gemacht, Kohlsuppe gekocht und Nutella aus Mandeln und echtem Kakao. Das Spannende finde ich, dass ich diese Gerichte sonst nicht gemacht hätte. Und es hat großen Spaß gemacht, auch wenn nicht alles sofort gelingt (das Eis wurde zu warm, weil die Zutaten nicht direkt aus dem Gefrierfach kamen, der zweite Versuch ist gelungen). Für das Nutella fehlte mir der Zucker, das ist eher ein Experiment.


Aber die Inspiration, der Schwung etwas kochen zu wollen, weil es eben ganz einfach wird...

In den nächsten Tagen folgten dann das Hefebrot, das mich überrascht hat, weil der Teig soviel besser wurde als bisher. Das Geheimnis: man erhitzt Wasser auf 37 Grad, und die Hefe geht anders auf, als bei meinen Versuchen mit ‚ungefähr‘ passender Wassertemperatur. Das war immer ein stressiges Ding, ein bisschen Wasser kochen, dann abkühlen, dann wieder wärmeres dazu.


Ein voller Erfolg war dann das schottische Shortbread (Walker‘s) und das Erdbeerkompott. Beides Neuland für meine Kochkünste. Aus der Mischung Ofenform-Kompott-zerbröseltes Shortbread wurde ein herrlicher Erdbeer-Crumble. Das wollte ich schon immer machen.


Soweit mal.
antworten | zitieren |
26.05.2020, 13:06 Uhr
Hallo imoho
:thumbup: das hört sich ja toll an, was Du in der kurzen Zeit schon alles ausprobiert hast.
Da überlege ich doch wirklich, mir irgendwann auch so ein Gerät zu kaufen.
Habe ich bisher immer abgelehnt, weil ich denke, ich kann all diese Sachen auch so kochen.
antworten | zitieren |
26.05.2020, 14:04 Uhr
Hallo Inge,
das hört sich ja gut an, freut mich, dass du so viel Spaß an dem neuen Gerät hast.

Zu Hefeteig - wenn du jetzt nicht dein Gerät hättest - würde ich sagen, du kannst auch alle Zutaten kalt vermischen, der Hefeteig braucht dann nur eine längere "Gehzeit". Ich misch immer alles zusammen und lasse über Nacht im Kühlschrank oder in der Speisekammer gehen. Schneller geht es natürlich mit wärmeren Temperaturen.
Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Kochen :)
antworten | zitieren |
26.05.2020, 18:55 Uhr
@anka: der Klon ist leiser als das Original, wie es scheint. Dafür hat der Mixer selbst statt 10.000 nur 5.000 Umdrehungen. Wie ich die Testvideos verstehe bedeutet das aber nur, dass ein Mixvorgang 20 Sekunden braucht statt 10. Ist für mich ok. ;-)

@Cumina: Ich bin über das ‚No-knead‘ bread von Jim Lahey (New York Times Rezept) über das 5-Minute-Bread (Hertzberg/Francois) zum Instant Hefebrot im Kochmixer gekommen. Die Kruste wird jedesmal super im Geschmack, aber ich will testen, wie sich der Geschmack der Krume durch die Zeit im Kühlschrank bzw. Gehzeit verbessert.


Heißt kalt vermischen, dass man sich gar keinen Kopf machen muss über die Wassertemperatur? Das wäre eine große Erleichterung.


Liebe Grüße,
Inge

2x bearbeitet

antworten | zitieren |
26.05.2020, 19:07 Uhr
Hallo Inge,
ich glaube, dass sich das im Geschmack gar nicht groß unterscheidet, ich wollte es nur deshalb schreiben, weil du geschrieben hast, dass es für dich bei Hefeteig mit der Temperatur schwierig war.
Es steht ja auch in den meisten Kochbüchern, dass man für Hefeteig z.B. einen Vorteig braucht usw., das kann man aber viel einfacher machen, es braucht einfach nur eine längere Gehzeit.

Ja genau Inge, einfach alle Zutaten kalt vermischen, funktioniert ganz wunderbar.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Neue vegane Ernährungspyramide der UGB



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegan und schlechter Koch :-)
Ich habe mich vor ca 1 Woche entschieden mich vegan zu …
Aideen
30
imoho
26.05.2020, 21:06 Uhr
» Beitrag
ernährungsplan und rezepte
zutaten für smoothie, für frühstück und abendbrot chia …
zarrok6487
13
Dana
26.05.2020, 19:58 Uhr
» Beitrag
Gute Erfahrungen, schöne Erlebnisse und Co.
Vielleicht können wir ja hier mal all die Dinge hineinschrei…
PeeBee
107
Cumina
26.05.2020, 19:15 Uhr
» Beitrag
Dumme Kuhmilchfrage
Zunächst - ich habe nicht vor wieder Milch oder die Produkte…
Cumina
3
Cumina
21.05.2020, 16:06 Uhr
» Beitrag
Restaurantbesuch - es geht auch anders
Anlehnend und ergänzend zum "Notfallplan-Thread" möchte …
Dana
131
Dana
19.05.2020, 15:38 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Dafür benötigen wir Einnahmen, z. B. über Werbung. Dein Werbeblocker lässt das nicht zu.

Hilf uns, unsere Arbeit fortzuführen.

» Jetzt Unterstützer werden

oder schnell was überweisen:
Paypal

» weitere Optionen

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.0073s
Posts, limitiert 0.00669s
header 0.00105s
Gesamt: 0.51249 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,512 Sek.