Vegan unterwegs - Dauerstreitthema

Erstellt 25.01.2021, 16:00 Uhr, von Junimond1972. Kategorie: Allgemein vegan. 26 Antworten.

25.01.2021, 21:30 Uhr
Zitat Junimond1972:@ Dana: Echt schon bei der Reservierung fragen, ob veganes Essen möglich ist? Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Ich bin noch im absoluten Zwiespalt und befürchte dann immer, schon beim Einchecken als "schwierigster Gast des Monats" beäugt zu werden.

Ein Mal hab ich das versucht, im Vorfeld zu klären. Ich wurde freundlich aber bestimmt darauf hingewiesen, dass nur vegetarische Küche möglich sei. War aber auch nur ein kleines Tagungshotel.

@Salma, genau das trifft es! Besser hätte ich unseren Konflikt außerhalb der heimischen Komfortzone mit fluffig veganem Käsekuchen und Chai-Hafer-Latte nicht beschreiben können. Seufz. Es ist manchmal echt schwer. Aber Du hast Recht. Man muss einfach damit anfangen und so lange nerven, bis man nicht mehr der absolute Exot ist, nur weil man nichts Tierisches essen will.

Viele Grüße
Juni


Ja, ich würds vorneweg probieren, wie Dana schrieb... wie gesagt, wenn man sagt "gerne mit Aufpreis" ist das doch ein sehr freundliches entgegenkommendes Signal... oder?


Es wird echt Zeit, dass die Hotellerie und Gastronomie bisschen umdenkt... Und wenn sie nicht gefordert werden, tun sie es leider kaum...


Wenn die sagen, es ginge nur vegetarisch, dann zeigt das nur, dass die noch keine Ahnung haben, was vegan bedeutet. Ging mir in einem Lokal auch mal so. Nachdem die Kellnerin mir mit "geht nicht" kam, kam aber nochmal der Koch raus, und fragte nach - ich hatte schon gesagt: na dann muss ich bei Ihnen wohl hungern. Und dann hab ich eine tolle Bowl mit Gemüse, Salat und Kartoffeln bekommen. Danach wußte der Koch, was "vegan" bedeutet; und ich hab mich nochmal persönlich bedankt :green:
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
25.01.2021, 21:39 Uhr
Zitat Salma:

Wenn die sagen, es ginge nur vegetarisch, dann zeigt das nur, dass die noch keine Ahnung haben, was vegan bedeutet.


Stimmt. Hatte da auch mal ein nettes Erlebnis, als ich darum bat, die Bratkartoffeln vegan zu bekommen. Die arme verwirrte Kellnerin kam dann nochmal zurück zum Tisch und wollte sich rückversichern, ob sie das richtig verstanden hätte und auch keinerlei Gewürz an die Kartoffeln darf. Wir mussten dann beide lachen und ich versicherte, dass es in diesem Fall ausreichend sei, die Kartoffeln in Öl statt Butter zu braten.
antworten | zitieren |
26.01.2021, 06:10 Uhr
Zitat Junimond1972:

Habt ihr denn alle vegane Partner? Sorgt es bei anderen nicht für ständige Diskussionen? Wie machen es andere Veganer im Urlaub? Ich bin irgendwie ratlos, ob/wie wir diesen ewigen Konflikt lösen können.


Viele Grüße
Juni


Nope, eher das Gegenteil. Das letzte Mal als wir verreist waren, war ich keine Veganerin (aber schon auf gutem Wege dazu). Ich nehme Mal an, in Deutschland wird es möglich sein, eventuell was anzupassen. (Halt Kartoffel mit Salat, ohne Kräuterquark ect.) Man könnte auch zur Sicherheit eine Allergikerkarte ausspielen :) . Für meinen Teil, denke ich, würde ich ein ähnliches Problem bekommen mit dem Verreisen. :rofl:
antworten | zitieren |
26.01.2021, 10:56 Uhr
Junimond1972: Ich würde mich dann bei den jeweiligen Hotels danach - also wenn Ihr vegane Mahlzeiten erhalten habt- mit einer guten Bewertung bedanken - mache ich auch oft bei Restaurants - aber auch das schlechte Benehmen bei dieser Kellnerin irgendwo öffentlich machen, vielleicht auch mal nach dem Chef des Hauses fragen, oder denen eine mail senden. Denn schlechte Bewertungen fürchten die wie der Teufel das Weihwasser ! :green:

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
26.01.2021, 12:53 Uhr
Zitat Salma:. Danach wußte der Koch, was "vegan" bedeutet; und ich hab mich nochmal persönlich bedankt :green:


Ich denke das ist aber auch der Ausbildung geschuldete: Köche sind meist gelernt und die sollten normalerweise schon den Unterschied zwischen vegetarisch und vegan wissen. Bei Bedienungen dagegen sind es oft nur Aushilfen, die davon keinerlei Ahnung haben.
antworten | zitieren |
26.01.2021, 21:46 Uhr
Zitat METTA:Junimond1972: Ich würde mich dann bei den jeweiligen Hotels danach - also wenn Ihr vegane Mahlzeiten erhalten habt- mit einer guten Bewertung bedanken - mache ich auch oft bei Restaurants - aber auch das schlechte Benehmen bei dieser Kellnerin irgendwo öffentlich machen, vielleicht auch mal nach dem Chef des Hauses fragen, oder denen eine mail senden. Denn schlechte Bewertungen fürchten die wie der Teufel das Weihwasser ! :green:


Hallo Metta,
bei dieser unverfrorenen Kellnerin war mir jede Sekunde Zeit zu schade, ich habe keine Bewertung abgegeben. Irgendwie hab ich manchmal auch das Gefühl, als Veganerin Häme zu kassieren. So nach dem Motto: "Mein Gott, hat die keine anderen Probleme?!"

Ein Mal war ich ein paar Tage im Kloster. Erst hieß es auch, es wäre nur vegetarische Verpflegung möglich. Aber irgendwie hatte die Küchen-Crew dann Mitleid und ab Tag zwei bekam ich stillschweigend mit einem Lächeln immer extra etwas Veganes serviert - als Einzige im ganzen Speisesaal. Ich war echt gerührt. Vor der Abreise bin ich dann in die Küche, hab mich herzlich bedankt, gefragt, ob ich was in die Kaffeekasse legen dürfe. Die Damen haben sich sehr gefreut - Du hast Recht, es wird viel zu wenig Danke gesagt und anerkannt, wenn sich die Küche trotz Zeitdruck noch extra ins Zeug legt.

Viele Grüße
Juni
antworten | zitieren |
28.01.2021, 10:41 Uhr
Hi :)

Meine Partnerin ist, sagen wir mal, 90% vegan :D Also ab und zu isst sie Käse auf Pizza oder so, aber selten.
Ich selbst gehe auch in Richtung vegan, esse aber noch Käse und Eier.

Wenn wir vegan auswärts essen möchten, dann ist das kein Problem. Praktisch jeder Italiener hat Pasta mit veganer Sauce. Und praktisch jeder Ort hat ein italienisches Restaurant :D

Ich verstehe aber die Spannungen, die entstehen. Diese merke ich sogar zwischen mir und meiner Freundin, da ich tendenziell öfters noch tierische Produkte esse.

Ich wünsche euch auf jeden Fall viele unkomplizierte vegane Essensmöglichkeiten auf eurem Weg :)
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Sorry 😞



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Keine Milch mehr, hab's geschafft!
Yeah, ich habe es geschafft, auch für meine Söhne keine …
Belinda
7
Smaragdgruen
gestern, 08:17 Uhr
» Beitrag
Vegane Politik, längst überfällig oder nutzlos?
Ich habe eine Frage zu Eurer Sichtweise bezüglich veganer …
Jens-V-66
50
METTA
24.02.2021, 21:37 Uhr
» Beitrag
Fleischersatzprodukte-Fleischähnlich oder lieber UNähnlich?
Freu mich über den Austausch, was bevorzugt ihr? Valess …
Imene
32
Dana
18.02.2021, 12:53 Uhr
» Beitrag
TV-Tipps rund um das Thema Vegan
Dienstag, 10.Juni 2014, 20.15 und Donnerstag, 12.Juni …
Ebony
192
METTA
17.02.2021, 08:19 Uhr
» Beitrag
Hörtipps zum Thema "vegan"
Weil Vegbudsd im TV-Thread gerade das Veggiradio ([LINK] ) …
Sunjo
8
Vegbudsd
16.02.2021, 14:00 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.