Veggienale in Nürnberg

19.03.2017, von , 10 Beiträge
Benutzerbild von Selayn
Veggienale in Nürnberg

Hallo zusammen!
Erstmal vorweg: Das ist keine Werbung! :green:

Nächste Woche ist es in Nürnberg so weit: Die Veggienale ist da!

Da ich leider zur "Biofach" nicht gehen konnte, wollte ich dieses Mal wenigstens die Veggienale besuchen! Sie findet am 25./26.März statt!
Zwar würde ich ungern alleine zu der Messe gehen, aber vielleicht finde ich ja jemanden, der mitkommt :D

Was haltet ihr von der Vegginale?
Würdet ihr hingehen?

Würde mich freuen, wenn auch jemand hingehen würde! :D


LG Selayn
Dear past, thank you for all of the lessons.
Dear future, I'm ready.
Werbung
Benutzerbild von Jogi

Hallo Selayn,

ich werde mit einer Bekannten hingehen. Wir wissen aber noch nicht genau wann. Fakt ist mal, dass ich Samstag und Sonntag jeweils Frühdienst habe und arbeiten muss. Entsprechend gehen wir entweder Samstag oder Sonntag Nachmittag.

Wenn du magst kannst du dich uns gerne anschließen.

Grüßle
Jogi
Benutzerbild von Selayn

Hey Jogi!

Das wäre schön! Aber natürlich unter der Voraussetzung, dass ihr wirklich nichts dagegen habt!


LG Selayn
Dear past, thank you for all of the lessons.
Dear future, I'm ready.
Benutzerbild von flo

Hey
ist mir leider zu weit... aber macht ihr ein paar fotos und berichtet?
LG
FLO
Benutzerbild von Selayn

Hallo Flo!

Natürlich werden wir berichten ;)
_______

Also ich werde mit meiner Schwester am Sonntag hingehen, da ich glücklicherweise 2 Freikarten bekommen habe!

LG Selayn
Dear past, thank you for all of the lessons.
Dear future, I'm ready.
Benutzerbild von Jogi

Hallo Selayn,

bei mir hat sich mein Dienstplan etwas verändert, sodass ich mich neu organisieren musste. Ich kann nun nur noch Samstag gehen und das auch allein, weil meine Bekannte einen Vortrag am Sonntag besuchen möchte.

Insofern werden wir uns dann leider nicht sehen, aber
1. herzlichen Glückwunsch zu den Karten!
und
2. Viel Spaß, tolle Eindrücke und neue Erfahrungen
wünscht
Jogi
Benutzerbild von Selayn

Hallo Jogi!

Warst du am Samstag auf der Veggienale? Und hat es dir gefallen?


LG Selayn
Dear past, thank you for all of the lessons.
Dear future, I'm ready.
Benutzerbild von Jogi

Ja, ich war am Samstag von 14-18 Uhr auf der Veggienale. :thumbup:

Es war in meinen Augen nicht allzu viel los, was vielleicht auch dem sonnigen Wetter geschuldet sein könnte. Gleichzeitig habe ich dann vor Ort dann zufällig auch ein paar Menschen getroffen, die ich über den VeBu-Stammtisch kannte... so war ich dann doch nicht ganz allein ;)

Ich habe des Öfteren von Menschen gehört, dass die Messe im Vergleich zu anderen sehr klein war. Ich persönlich kann das nicht beurteilen, da es meine erste vegane Messe war, die ich besuchte. Ein bisschen verwirrend empfand ich die nicht klare Trennung der Veggienale und der Fairgoods. Klar sind die Grenzen auch schwierig zu ziehen, jedoch wurden sie von Seiten des Veranstalters klar gezogen. Ich konnte sie vor Ort jedoch nicht erkennen.

Für mich persönlich war es einfach eine tolle Möglichkeit, viele Dinge zu probieren und Menschen sowie Unternehmen kennen zu lernen. Bei wheaty konnte ich mich mal durch die Produktpalette probieren, was ich sehr genoss. Für gewöhnlich muss man ja immer eine ganze Packung kaufen und hat dann letztendlich auch nur ein Produkt probiert; hier war es einfach möglich, einen kleinen Bisschen von vielen verschiedenen Sachen zu versuchen. Ganz klasse, habe einiges entdeckt, was ich lecker fand. Zudem gab es noch neue Produkte zu verköstigen, die erst ab April im Handel sein werden, u. a. einen veganen Käse.

Gefreut hat mich, dass ich mal meine Krankenkasse (BKK ProVita) auch kennen lernen konnte, wie sich herausstellte war dann auch zufällig die Frau vor Ort, mit der ich vor 1,5 Jahren das lange und intensive Erstgespräch geführt habe. Das war dann ganz nett :D
Zeitgleich konnte ich endlich für ich die Unterschiede zwischen BKK ProVita und BKK advita herausfinden, da letzt genannten auch vor Ort waren und ich hier ein tolles, informaitves Gespräch am Infostand führte. Eigentlich ist die Sachlage klar: die BKK advita ist DIE nachhaltigste Krankenkasse, die es in meinen Augen gibt - eben viel weiter gedacht als "nur" bis zur veganen Ernährung wie bei der BKK ProVita. Zudem zeigte sich auf der Messe auch deutlich, wie beide Krankenkasssen aggieren: während die BKK ProVita massiv Werbung machte (mit Stofftaschen, Flyern, Kugelschreibern etc.) gibt es das bei der BKK advita aus umweltschutzgründen nicht.
Ich werde dennoch erstmal bei der ProVita bleiben, da sie aktuell mehr Leistungen bezahlen, die ich nutze, als es bei der advita der Fall ist. Den Kontakt jedoch bei der advita habe ich einmal hergestellt und habe gerade die gelebte Nachhaltigkeit bei mir fest abgespeichert.

Zwei Parteien waren auch anwesend: Die Tierschutzpartei sowie die V-Partei. Bei der ersten war eigentlich die ganze Zeit kaum bis nix los, was in meinen Augen vor allem an den doch sehr betagten Menschen hinter dem Stand sowie einem völlig veralteten und unattraktiven Stand lag. Dagegen wirkte die noch neue V-Partei grün, hip, jung und cool - und entsprechend war da auch ständig was los. In meinen Augen suchen die sich noch selbst ein bisschen (was auch völlig OK ist) und ein paar Anregungen für eine Erweiterung ihres Programmes haben sie auch gerne aufgenommen... und wollte mich gleich als aktives Mitglied, ich lehnte jedoch dankend ab - ich bleibe bei meinen NGOs, habe zu viele schlechte Erfahrungen mit Parteiarbeit bisher gemacht :D

Was das Essensangebot angeht empfand ich es als sehr enttäuschend: Es gab einen Dönerstand (Döner 6 Euro) - den ich als unverschämt teuer und auch überhaupt nicht gut empfand (habe da nämlich was gegessen). Dann war noch ein anderer Essensstand, bei dem es kein Gericht unter 10 Euro gab und die Kennzeichnung von vegetarischen und veganen Gerichten nicht klar war, man musste also nachfragen.
Die einzigen 2 Lichtblicke hier: die "Leckerschmecker Küchenfee", die unfassbar geniale Leckerein anbot. In meinem Fall war es ein gefüllter Vanille-Krapfen. Hammer! :thumbup:
Sowie das Eis von "Ice Date", bei denen man 8 verschiedene Mini-Eiskugeln in einem Holzschiffchen probieren konnte. Jam jam :D

Ansonsten gab es noch vom "Wie baue ich ein ökologisches Haus" bishin zu sozial-ökologischen Geldanlagen viele weitere Produkte für Haushalt, Wohnen und co. Einige Klamottenangebote waren auch vertreten.
Das Vortragsprogramm empfand ich als nicht ganz so interessant und das was ich mir ansah, war nicht wirklich prickelnd... weil vor allem die Akustik ein Graus in dieser großen Halle war.

Insgesamt empfand ich die Messe als sehr angenehm und für mich interessant. Ich habe viele Gespräche geführt, neue Kontakte geknüpft, neues Produkte kennen gelernt und ein paar bekannte Gesichter getroffen. Für die erste Veranstaltung dieser Art in der Region fand ich sie super und habe Lust auf mehr :thumbup:

Seylan, wie hat es dir gefallen? Was sind deine Eindrücke?
2 mal bearbeitet
Benutzerbild von Selayn

Hallo Jogi!

Wow ich bin da fast der selben Meinung wie du!

Viel war am Sonntag auch nicht los, aber für mich persönlich war es mehr als genug. Ich mag es nicht, wenn überall herumgeschubst wird und man an den Probierständen nicht herankommt, weil manche Personen denken müssen, dass alles für sie ist :rolleyes: Und dann noch diejenigen, die mitten auf dem Weg stehen bleiben und man in sie hinein läuft!
Aber ich meckere schon wieder :D

Klein war sie, das schon. Also so viel ich gehört habe, ist die Messe in München um einiges größer. Deshalb werde ich wohl auf der nächsten veganen Messe in München (& hoffentlich auch in Köln) dabei sein!

Am Anfang bin ich mit meiner Schwester etwas ziellos hin und her gelaufen, da es nicht wirklich festgesetzt war, wo was ist. Schließlich haben wir an dem Coffee-Bike halt gemacht und haben uns einen Latte Macchiato für meine Schwester (mir zuliebe mir Sojamilch) und eine heiße bzw. warme Schokolade gegönnt.

Von Wheaty war ich auch sehr begeistert. Bis jetzt habe ich die Produkte nur im Bioladen gesehen, aber da sie für mich relativ teuer sind, habe ich sie mir noch nicht gekauft. Da habe ich mich auch durch die ganzen Produkte gegessen (wobei mich wieder die Menschen aufgeregt haben :rolleyes: :D ) und nahm gleich mal das kleine Produktheft mit. Gedanklich erstellte ich mir schon eine Liste, was ich mir zuerst kaufen werde.

Eigentlich wollte ich mich mit den Leuten von der V-Partei unterhalten, aber nachdem ich den Blick von meiner Schwester sah (mit einem Keks von der "Leckerschmecker Küchenfee", den ich dann schließlich gegessen habe, einschließlich der halben Latte), konnte ich es ihr nicht antun. Ich war schon überrascht, dass sie mitgekommen ist, da musste ich ihr auch mal entgegenkommen. Hoffentlich habe ich bei der nächsten Messe eine Möglichkeit dazu!

Das Essensangebot fand ich sehr mager, daa hätte ich mir mehr gewünscht. Aber dadurch, dass ich mich durch die Probier-Produkte satt gegessen habe, hatte ich nicht wirklich Hunger. Erstaunlich, da es immer nur ganz wenig war.

Von "Ice Date" habe ich schon gehört. Als ich eine Freundin in Kempten besucht habe (sie ist auch Veganerin), sind wir für einen Tag nach München gefahren, wo "Ice Date" ja ihren Hauptsitz haben. Leider hatten sie zu der Zeit noch zu, weshalb ich gleich am Sonntag die Möglichkeit ergriffen habe, alle Sorten zu probieren! Und es war grandios! Gesüßt mit Datteln und Cashews statt Milch, auf diese Idee muss man kommen!

Ich hoffe, auf der nächsten Messe mehr Kontakte knüpfen und Unterhaltungen knüpfen zu können. Leider findet das vegane Straßenfest in Nürnberg dieses Jahr nicht statt, aber ich versuche, etwas ähnliches in der Nähe zu finden.
Trotz allem war es ein schönes Erlebnis und konnte auch viele Fotos machen!

Liebe Grüße Selayn
Dear past, thank you for all of the lessons.
Dear future, I'm ready.
Benutzerbild von Jogi

Hey Selayn,

besten Dank für deine Eindrücke der Veggienale. :thumbup:

Ist nicht immer einfach mit Menschen bei etwas unterwegs zu sein, dass einen selbst bis ins kleinste Detail interessiert und den anderen einfach gar nicht. Kenne ich zu genüge ;)

Ich denke aufgrund der Eindrücke werde ich auch mal versuchen, auf eine andere, größere Messe zu kommen.

Ja, wirklich schade, dass das vegane Straßenfest in Nürnberg dieses Jahr nicht stattfindet. Vor zwei Jahren haben wir gleich die Gelegenheit genutzt und ne Demo vorm McDonalds veranstaltet... und alle Leute, die mit Fragen ala "Ja was soll ich denn sonst jetzt essen?" ein paar Straßen weiter zum Straßenfest geschickt :D :thumbup: :clap:
» Antwort erstellen
Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos