Waren frühere Autos veganer als die heutigen?

Erstellt 20.11, 10:43 Uhr, von tomx. Kategorie: Allgemein vegan. 6 Antworten.

Waren frühere Autos veganer als die heutigen?
20.11, 10:43 Uhr
Ich würde sagen "ja".

Wir haben uns gerade einen fast 40 Jahre alten "Oldtimer" geleistet. Über die Sinnhaftigkeit kann man natürlich streiten, aber Tatsache ist, dass in diesem Wagen nicht ein offentsichtliches Teil tierischen Ursprungs verbaut ist. Kein Lederlenkrad, keine Ledersitze, keine Ledermanschette. Nichts dergleichen.

Logischerweise ist mir auch klar, dass die damalige Herstellung rein gar nicht in Einklang mit Tierwohl zu sehen ist. Die Gründe für ein "tierfreies Auto" liegen mit Sicherheit woanders. Früher waren wohl Lederlenkräder und Ledersitze exorbitant teurer als die Versionen aus Kunststoff und Baumwolle usw.

Trotzdem ein irgendwie gutes Gefühl, dass das bei unserem "(G)oldie" so ist. Wo doch heutzutage die billigsten Kleinwagen schon Lederlenkräder usw. verbaut (weil es halt mittlerweile billiger ist als tierschützende Materialien).
antworten | zitieren |
20.11, 10:55 Uhr
Ich würde auch sagen dass frühere Autos veganer waren als heute. Mein erster Karen war ein Renault mit Stoffsitzen und Kunststofflenkrad. Mein jetziger, Skoda Yeti, hat standardmäßig Lederlenkrad und Schalthebel mit Leder. Früher musste man das als Extra bestellen was aus Leder war. Bei den Klebstoffen weiß man auch nicht wieviel Tier drin ist.
Was für ein Schlitten ist dein Oldie ?
antworten | zitieren |
20.11, 11:04 Uhr
Ein Mercedes, W123, 230 CE.
Dem habe ich gestern drei Stunden in der Garage gewidmet.
Im Januar kommt er in die befreundete Werkstatt, u. a. muss ein bissl Rost weg. Aber Rost ist ja glücklicherweise auch vegan. :D
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
21.11, 12:07 Uhr
Ich kenne aber auch Autos von früher, die schon Ledersitze hatten, auch gerade in der Luxusklasse von Mercedes oder anderen Autoherstellern. Also das sollte man nicht verallgemeinern, dass Auto früher veganer waren.....( Früher war mehr Lametta ! :D )
antworten | zitieren |
21.11, 12:33 Uhr
Gerade dieser Tage stand in einer unserer österr. Zeitungen, dass der neue Range Rover Evoque auch vegan zu bestellen ist.
antworten | zitieren |
21.11, 12:48 Uhr
Sollte ich je für ein Oberklasse-Fahrzeug Geld ausgeben, wird dies definitiv auch eine vegane Version sein. Dass die Lenkräder usw häufiger mit Leder verkleidet sind, hat wohl auch hier (siehe Molke in Kartoffelbreichips) mit der auf diese Weise gewinnbringender Entsorgung von Schlachtabfällen zu tun. Nix anderes ist Leder nämlich. Wobei, die Leder für Sitzbezüge sollen von extra dafür gezüchteten und zerstörten Tieren stammen.
antworten | zitieren |
22.11, 13:21 Uhr
Also hier von Peta ein paar Beispiele , dass Tiere extra für Leder gezüchtet werden:
https://www.peta.de/themen/gabor-leder/
https://www.peta.de/themen/13-fakten-die-uns-die-globale-lederindustrie-verheimlicht/
https://www.peta.de/themen/leder/

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Vorteile von Haferdrink gegenüber Kuhmilch



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
einige Zeilen von 'winona'
Auch ich mag mich hier mit einer Vorstellung meinerseits …
winona
9
Katzenmami
24.11, 19:12 Uhr
» Beitrag
Waren frühere Autos veganer als die heutigen?
Ich würde sagen "ja". Wir haben uns gerade einen fast 40 …
tomx
6
METTA
22.11, 13:21 Uhr
» Beitrag
Vorteile von Haferdrink gegenüber Kuhmilch
Haferdrink boomt - und ich habe 11 Vorteile des Pflanzendrin…
kilian
11
Vegbudsd
21.11, 15:51 Uhr
» Beitrag
Versehentlich Fleisch gegessen - Erfahrungsbericht
Ich habe auf einem Geschäftsessen versehentlich den falschen…
kilian
12
Vegbudsd
14.11, 16:17 Uhr
» Beitrag
PETA Ernährungsteam überfordert?
Ich hatte einen „netten Plausch“ mit dem Ernährungsteam …
Katzenmami
1
kilian
13.11, 22:16 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.