Abnehmen gesund, vegan und "langsam"

Erstellt 22.09.2016, 15:15 Uhr, von MelX. Kategorie: Gesund vegan leben. 79 Antworten.

01.12.2016, 15:41 Uhr
Hallo Mel!
schön zu hören, dass es dir so gut geht! Aber bei der Diät nur 300 gr in vier Wochen? Vielleicht hast du viele Muskeln aufgebaut? Das würde vielleicht auch den Umfang erklären^^


Bei mir ist....komisch. Seit ich wieder auf Vollgewicht bin(also das, was ich immer habe) habe ich weniger Hunger und kann mich mehr zügeln , mein Körper hasst mich wahrscheinlich einfach nur -.-
und sich selbst, es tut ja keinem Gut, zu dick zu sein XD
antworten | zitieren |
Hey,

Vegan leben für nur 140 Euro im Monat! Weiterlesen!

Viele Grüße!
01.12.2016, 18:13 Uhr
Zitat pummelchen:
Bei mir ist....komisch. Seit ich wieder auf Vollgewicht bin(also das, was ich immer habe) habe ich weniger Hunger und kann mich mehr zügeln , mein Körper hasst mich wahrscheinlich einfach nur -.-

hm... so unlogisch finde ich das gar nicht. Mir hat damals jemand erzählt, dass der Körper 2 Jahre lang nach Gewichtsverlust versucht, diese "leeren Speicher" wieder aufzufüllen - eben durch Heißhungerattacken oder ähnlichem. Denn der Körper sorgt ja für "schlechte (im Sinne von nahrungsarme) Zeiten" vor und jede Diät bestätigt ihm, dass diese "schlechten Zeiten" auch kommen und er dringend wieder auffüllen muss. Ein Teufelskreis.
Und aus eigener Erfahrung kann ich das Bestätigen: zuerst ist es ein Kampf, die Kilos zu verlieren und dann ist es ein Kampf, diese zu behalten. Und wenn man beides geschafft hat, sind lange Jahre vergangen - aber dafür fühlt man sich besser. :thumbup:
3x bearbeitet

antworten | zitieren |
01.12.2016, 18:19 Uhr
Das sind ja super Nachrichten :/ yay, zwei jahre plus x hunger
antworten | zitieren |
01.12.2016, 19:09 Uhr
Vielleicht hilft die Info aber auch zu verstehen, woher die Heißhungerattacken kommen und führt dazu, dass man besser damit umgehen kann - denn ich weiß dann: ah, mein Körper tut nur seine Aufgaben und versucht mich auszutricksen, aber ich falle nicht darauf rein :thumbup:
antworten | zitieren |
01.12.2016, 20:02 Uhr
Es ist nur der Frust -.-
Scheiß Körper, ich darf gefühlt nur Sport machen und Salat essen, damit der mal was hergibt.
antworten | zitieren |
02.12.2016, 10:55 Uhr
Zitat pummelchen:Hallo Mel!
schön zu hören, dass es dir so gut geht! Aber bei der Diät nur 300 gr in vier Wochen? Vielleicht hast du viele Muskeln aufgebaut? Das würde vielleicht auch den Umfang erklären^^


Bei mir ist....komisch. Seit ich wieder auf Vollgewicht bin(also das, was ich immer habe) habe ich weniger Hunger und kann mich mehr zügeln , mein Körper hasst mich wahrscheinlich einfach nur -.-
und sich selbst, es tut ja keinem Gut, zu dick zu sein XD

Hey Pummelchen,
du siehst das falsch, ich mache ja keine Diät...auch wenn ich natürlich Gewicht verlieren will und auch werde.
Es kann natürlich sein, das ich mehr Muskelmasse zugelegt habe, das würde meine bessere
"Fitness" (beim Treppensteigen z.B.) erklären.
Mein primäres Ziel ist gesünder zu leben und meinem Körper endlich auf einen "normalen" Weg führen.
Mir nützt es nix X Kilos in X Wochen oder ähnliches abzunehmen, wenn dadurch wieder der
Kreislauf von vorne beginnt!
Das habe ich jahrzehnte lang gemacht...entweder viel zuviel oder viel zu wenig gegessen.
Ich lerne gerade auf meinen Körper zu hören und mich satt zu essen ohne schlechtes Gewissen.
Kontinuität zu halten, nicht hunger, das richtige essen, gesund zu essen, fett-arm zu essen (-frei schaffe ich noch nicht).
Meinem Kopf und Körper mal frei zu machen von diesen Diätwahn.
Man hat mich vorgewarnt, das es sein kann, das ich durch die erhöhten Kohlehydrate nicht viel
abnehmen werde (erstmal), da ich jahrelang LowCarb gelebt habe und der Körper jetzt erstmal
ne "Party feiert".
Aber die ersten Erfolge sind da, ich habe keinen Hunger mehr, ich habe keine Fressattaken mehr, ich habe viel mehr Energie, bin nicht mehr so oft müde, ich bin zufriedener.
Klar Gewicht verlieren will ich schon, aber ich versuche meinen Kopf davon los zukriegen, viel Gewicht schnell zu verlieren.
Das Gewicht wird sich reduzieren, wenn mein Körper gelernt hat, das er keine Hungerstrecken mehr
durchmachen muss und seine regelmässigen Kalorien bekommt, immer.
Fällt mir das schwer.....ja manchmal schon. Man ist es halt gewohnt zu wenig zu essen bzw zu wenig Kalorien
zu sich zu nehmen um abzunehmen. Alleine mein Grundumsatz (Ruhezustand) beträgt ca 2200 Kalorien.
Ich versuche also jeden Tag meine 2400 Kalorien zu mir zu nehmen.
Das braucht Zeit.....um das sich der Körper daran gewöhnt. In der Zwischenzeit ändere ich meine
Gewohnheiten und erfreue mich an meiner Umstellung und das ich mich viel besser fühle.



antworten | zitieren |
02.12.2016, 14:28 Uhr
Ich dachte, du hattest mal geschrieben, dass du auch so Probleme mit Blutdruck und Übergewicht hast und deswegen abnehmen musst? Wenn ich dir das nur unterstellt habe tut mir das leid!
antworten | zitieren |
02.12.2016, 15:18 Uhr
Zitat pummelchen:Ich dachte, du hattest mal geschrieben, dass du auch so Probleme mit Blutdruck und Übergewicht hast und deswegen abnehmen musst? Wenn ich dir das nur unterstellt habe tut mir das leid!

Das stimmt auch, ich habe massives Übergewicht und auch mein Blutdruck ist zu hoch!
Also du unterstellst mir nix!!! Du liegst da vollkommen richtig.
Mir ist es jetzt wichtig "richtig" abzunehmen.
Dauerhaft und nachhaltig, gesund, ohne meinen Körper wieder zu schädigen.
Daher bin ich über meinen wenigen Gewichtsverlust nicht so gefrustet.
Ich habe jetzt SO lange diese Gewicht (immer wieder) mit mir rumgetragen, das ich es jetzt (so hoffe ich)
richtig machen will.
Das sich irgendwas verändert merke ich schon, siehe Umfang, auch mein Blutdruck ist schon etwas gesunken.
Aber das ganz entscheidene spielt sich in meinen Kopf ab, ich schiebe NULL Frust mehr!!
Null Heißhungerattacken....Esse ich mal was süßes...ja klar, aber nach einem Stück Schoki oder Oreo Keks is Schluss, nicht weil ich mich zwinge, sondern weil es reicht!
Will ich Chips....klar...aber dann steh ich auf und hobel mir ne Kartoffel klein, auf ein Spiess und
ab in die Micro!
Es ist keine Heißhungerattacke sondern nur alte Gewohnheiten, die "befriedigt" werden wollen!
Ich gebe dem nach, aber eben keine Tüte Chips, sondern fettfreie gewürzte aus der Micro oder
eben ein Keks, aber dann mit Genuss und ohne schlechtes Gewissen!
Weil wenn ich schlechtes Gewissen bekomme, dann sag ich mir "Ach Schei... was drauf" und ess alles auf!
Das entscheidene ist, ich habe keinen Hunger. Meine Gedanken drehen sich nicht mehr ständing nur ums Essen.
Mein nächstes Ziel ist es noch mehr Bewegung und Sport mit einzubauen....
Ich habe einfach keine Lust mehr Frust zu schieben und HCLF macht mich "glücklich".
Und ich habe ja auch Jahre gebraucht um das Gewicht "aufzubauen", da darf sich mein Körper
auch die Zeit nehmen es wieder "abzubauen".
Ich kann es einfach nicht besser erklären.
Ich will auch nicht so klingen, als ob ich mich rechtfertige!
Eigentlich will ich dir nur sagen, das ich das erstemal mit einer Ernährungsumstellung total zufrieden
und ausgeglichen bin. Ich vermisse nix, aber es braucht halt mehr Zeit als ne "Diät".
antworten | zitieren |
02.12.2016, 15:25 Uhr
Hallo Mel,

Zitat MelX:Alleine mein Grundumsatz (Ruhezustand) beträgt ca 2200 Kalorien.

hast du ihn beim Arzt / Sportmediziner messen lassen (Bioelektrische Impedanzanalyse), oder eine mathematische Formel benutzt?

Bei mir hat Mark's Formel[*1] die Ergebnisse der ärztlichen Messung sehr genau getroffen, bei meiner Partnerin lag die gleiche Formel bereits 400kcal daneben ;)

Die Messung kostet gerade einmal ~30€, kann viel Frust sparen und einem Selbst mehr Sicherheit geben :)
Die ganze Prozedur dauert max. 1 Stunde (die Messug an sich ca. 5 MInuten) und wird entspannt im Liegen durchgeführt ;)

Grüße,
Falk

[*1] https://www.marathonfitness.de/tools/kalorienrechner-sport-tagesbedarf/
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
05.12.2016, 09:56 Uhr
Hallo Falk,
ich habe die Messung mit verschiedene Formel aus dem Netz vorgenommen.
Unter anderem auch die von Mark.
Aber ich werde das mal im Hinterkopf behalten, falls ich doch eine genauere Messung benötige!

Dankeschön für den Hinweiss.....da kann man sicherlich auch den Fettanteil messen lassen.

LG Mel
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Stunde der Wahrheit

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.