B12-Präparate bei Mangel.

Erstellt 04.06.2019, 18:08 Uhr, von RamonZarate. Kategorie: Gesund vegan leben. 7 Antworten.

B12-Präparate bei Mangel.
04.06.2019, 18:08 Uhr
Hi.
Ich lebe seit letztem November vegan, davor über 20 Jahre als Vegetarier.
Vitamin B12 habe ich mir durch tägliche Einnahme von Tabletten verschafft - u.A. von Taxofit und Doppelherz, zu Beginn mit 50ug, später dann mit 150ug. Durch Augenlidzucken in den letzten drei Wochen wurde ich motiviert meinen HOLO-TC-Wert testen zu lassen. Gestern kam dann vom Hausarzt der Bescheid; mein Wert fällt mit 43 zu gering aus. MMA wurde nicht getestet. Der Hausarzt empfiehlt mir auf ein stärkeres Präparat umzusteigen und in 3 Monaten erneut zu testen, eine Überprüfung des MMA sei nicht notwendig.

Ich vermute selbst das mein zuckendes Augenlid eher auf Stress zurückzuführen ist, bin mir aber sehr unsicher - ich neige ohnehin etwas zur Hypochondrie und habe bezogen auf meine Gesundheit ein paar moderat ausgebaute Phobien, was Recherchen in dem Bereich eher unangenehm macht. Ich habe in der Vergangenheit hier im Forum recht fundierte Beiträge zum Thema gelesen und hoffe daher auf Beratung:

Ich habe mir nun Vitamin B12 von "Ankermann" bestellt via DocMorris bestellt - mit 1000ug. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Reicht ein derartiges Präparat wohl aus, ist es gar zu stark? Bin kein unbedingter Fan der Pharma-Industrie, der Kauf erfolgte eher um irgendetwas zu tun :3.
Ein auf Amazon angebotenes Präparat von "natural Elements" ("Vitamin B12 1000µg - Vergleichssieger 2019* - 180 Tabletten - Premium: Beide Aktivformen + Depot + Folat (5-MTHF aus Quatrefolic®) - Vegan, hochdosiert & made in Germany ") hat gute Bewertungen, ist vom Preis wesentlich günstiger, enthält aber andere Stoffe (ich habe bei meinen Recherchen gelesen das man das eigentlich vermeiden sollte..). Das Marketing-Lingo klingt zwar gut, ist mir aber für meinen Geschmack eine Spur zu blumig - hat jemanden Erfahrungen hiermit, oder kann beurteilen ob das Zeug seriös ist?

Bislang habe ich das 150ug-Präp immer genommen wenn ich von der Arbeit kam, und auf eine Obstmahlzeit mit viel Wasser heruntergespült - könnten Fruchtsäuren das Vitamin B12 im Magen beschädigt haben? Bis das 1000er-Präp da ist, werde ich wohl auf zwei Tabletten gehen und eine davon vorm Schlafengehen herunterspülen.

Für Anregungen und Input jeder Form bin ich dankbar.
Gruß Ramon
antworten | zitieren
System
(Anzeige)
04.06.2019, 18:23 Uhr
Hallo Ramon,
schön, dass Du hier dabei bist!

Ich habe die genauen Blutwerte nicht im Kopf, aber wenn Du einen diagnostizierten B12-Mangel hast, dann solltest Du wahrscheinlich (in Absprache mit dem Arzt) eine B12-Kur machen, mit einer wöchentlichen B12-Injektion, intramuskulär.

Was B12-Präparate angeht, habe ich den Eindruck, dass man in der Apotheke nicht so gut beraten ist. Die Präparate dort sind oft teuer und niedrig dosiert. Dazu kommt, dass viele B12-Präparate nicht vegan sind und Dinge wie Laktose oder Gelatine enthalten (was wieder mal zeigt, dass B12 kein reines "Vegan-Thema" ist). Außerdem sind die bekannten Marken-Produkte oft mit billigem, synthetischem "Cyanocobalamin" statt Methyl- oder Adenosylcobalamin. Mehr dazu hier: https://www.vegpool.de/magazin/b12-praeparate-worauf-achten.html

Ich nehme B12-Tropfen, und zwar diese: https://www.amazon.de/NATURTREU%C2%AE-Vitamin-Tropfen-hochdosiert-Nahrungserg%C3%A4nzung/dp/B07F5WHDT2/ref=sr_1_7
Ich dosiere mit 3 Tropfen am Tag, wobei ich das beruflich bedingt zur Zeit eher ein bisschen nachlässig mache (muss ich zugeben). Mein B12-Wert ist aber OK. Gut finde ich, dass da so wenig Inhaltsstoffe drin sind. Das bisschen Alkohol stört mich nicht.
Viele Grüße
Kilian
Mut bringt neuen Mut hervor.
~ Millicent Fawcett

2x bearbeitet

antworten | zitieren
04.06.2019, 19:02 Uhr
Hi.
Danke und Thx für die zügige Antwort :) .
Der Hausarzt meinte ich soll es mit einem stärkeren Präparat weiterprobieren - vielleicht gehe ich am Donnerstag noch einmal hin und Frage ihn hierzu, bzw. kläre auch ab ob nicht vielleicht der MMA-Test sinnvoll wäre. Mit meinem Wert bin ich nach Tabelle im "Graubereich", Norm laut Labor wäre 50, nach Albert-Schweizer-Stiftung sollte er über 72 liegen. Um regelmäßige Injektionen würde ich gerne herumkommen (Himmel! D :) .
Auf den Faktor Vegane Inhaltsstoffe habe ich geachtet. Für Tropfen habe ich mich auch Interessiert, von der Dosis wäre es ja auch passend.
antworten | zitieren
05.06.2019, 09:02 Uhr
Ich nehme die B12 von Vitamineule weil da kein zusätzliches gedöns drin ist.
Mit Spritzen kenne ich mich nicht aus ich weiß aber von jemanden, dass man dann durchläuft wie ne Duracell :crazy: würde ich nur im Ernstfall spritzen.

Wichtig bei der Einnahme von B12 ist, dass man sie möglichst nüchtern einnimmt. Es gibt wohl Wechselwirkungen mit z.B. Vitamin C und die Aufnahme wird dadurch erschwert.

Wenn man keinen ernsten Mangel hat, sollte auch eine Einnahme von 1-2x pro Woche ausreichen. Die sind schon gut dosiert
„Wir treten als Herren der Welt auf und tragen seltsame Kräfte des Terrors und der Gnade gleichermaßen mit uns. Aber die Menschen sollten die Tiere lieben, wie der Wissende den Unschuldigen und der Starke den Verletzlichen liebt.“ - aus Earthlings

"Mitgefühl ist ein stetes Geben des Selbst an andere."

Veg-Badge

antworten | zitieren
05.06.2019, 09:16 Uhr
Viele Menschen spritzen sich B12 auch einfach selbst. Das erspart Wartezeit beim Arzt und ist eine der sichersten Arten, B12 aufzunehmen. Besonders bei mangelndem "Intrinsischem Faktor".
https://www.vegpool.de/magazin/intrinsischer-faktor-b12.html
Es gibt im Netz Anleitungen dafür und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es zwar ein bisschen Überwindung braucht, aber doch ganz gut klappt. Alle Utensilien bekommt man in der Apotheke für wenig Geld.
Mut bringt neuen Mut hervor.
~ Millicent Fawcett

antworten | zitieren
05.06.2019, 15:13 Uhr
B12 wird auch über die Schleimhäute aufgenommen, daher sind z.B. Lutschtabletten ganz gut (Runterspülen ist eher kontraproduktiv ;-) . Dadurch wird schon ein Teil über den Mund aufgenommen. Du könntest auch ergänzend zu Tabletten bzw. Tropfen (nicht stattdessen) Zahncreme benutzen, die mit B12 angereichert ist. 1000µg ist schon einen gute Dosierung zum Auffüllen, ich nehme einmal wöchentlich 2500µg (zum Erhalten, ich muss nicht auffüllen).

Lidzucken bzw. auch bei anderen Muskeln habe ich, wenn ich zu wenig Magnesium zu mir nehme (wenn ich mehr Sport mache als sonst). Das wäre noch einen Versuch wert, bzw. kannst du deinen Arzt mal fragen.

LG
VeganNerd
antworten | zitieren
11.06.2019, 18:29 Uhr
Hi.
Entschuldigt die Latenz, ich habe recht viel um die Ohren ;) .

Bei meinen 150ug-Präps war angegeben man solle sie zum Essen herunterspülen, bei den Ankermann wird nun empfohlen sie auf nüchternen Magen zu Schlucken.
Selbst Spritzen kommt nicht in Frage, da wäre der Vitamin-B12-Mangel nach kurzer Zeit ein Nebenproblem. Der Hinweis mit dem Vitamin-C und eventuellen Komplikationen ist schon einmal wertvoll ;) .
An Magnesiummangel habe ich auch gedacht, allerdings sollte mein Bedarf da ganz gut gedeckt sein; ich treibe viel Sport aber nicht mehr als sonst innerhalb der letzten zwei Jahre.

Ich nehme nun die Vitamin B12 1000 ug von Ankermann, hoffentlich hilft es etwas. Morgen kann ich wohl die MMA-Werte beim Labor abfragen.

Wenn man das von mir im OP erwähnte Produkt, die Tropfen von Naturtreu und die Produkte von Vitamineule vergleicht, kann man eklatante Gemeinsamkeiten zwischen den Produkten feststellen (so ist z.B. die Infografik die verwendet wird fast identisch). Alle zeigen außerdem ein Zertifikat eines Labors das eine Aussage bezüglich der Ungefährlichkeit, nicht aber der Qualität des Produktes macht, der Preis schwankt zwar extrem, aber alle werden nach Angaben der Verkäufer in Deutschland gefertigt, sind Vegan und sind frei von Zusätzen.
Ihr habt mit den entsprechenden Präparaten gute Erfahrungen gemacht? Vielleicht versuche ich es nach dem aufbrauchen der Ankermänner mal mit einem der entsprechenden Dinger; die von mir erwähnten sind schließlich doch um einige Faktoren billiger; bin in der Sache aber tbh nach wie vor etwas skeptisch, dieser B12-Präparatsmarkt ist recht undurchsichtig.
Für ein Magazin zu Veganer Ernährung wäre das Thema auf alle Fälle ein gefundenes Fressen.

Grüße
Ramon

antworten | zitieren
14.06.2019, 20:33 Uhr
Hi.
Mein MMA-Wert ist im grünen Bereich, ich bin erleichtert, werde aber erstmal weiterhin mit der erhöhten Dosis fahren.
Danke für alle Antworten, falls jemand noch Informationen bezüglich der Anbieter von B12 hat freue ich mich.
antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

vegane Lebensmittel - beschwerdefrei genießen

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren