B12 und Akne. Hat jemand Erfahrungen?

11.09.2017, von , 3 Beiträge
Kein Benutzerbild
B12 und Akne. Hat jemand Erfahrungen?

Hallo Leute!

Ich hatte in der Vergangenheit starke Akne, welche ich seit längerer Zeit endlich im Griff habe. Aber: als bei mir ein B12 Mangel festgestellt wurde, musste ich natürlich mein Depot auffüllen. Eine Injektion und Tabletten folgten. Das Ergebnis war ein gewaltiger Akneschub :( Wahrscheinlich lag es daran, dass die Mittel hochdosiert waren, und die Hautprobleme gingen auch zurück. Jedoch traue ich mich gar nicht mehr an B12 Präparate dran, da ich Angst habe dass noch ein Ausbruch kommt. Die Akne hat mich jahrelang geplagt, und eigentlich bin ich ganz froh endlich normale Haut zu haben. Andererseits muss man sich aber auch um das b12 kümmern. Hat jemand von euch auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie ist es mit Präparaten die niedriger dosiert sind?
Werde es wohl ausprobieren, habe aber Bammel, und vielleicht kann jemand auch was darüber berichten.

Liebe Grüße!!
5% der Menschen kennen sich mit veganer Lebensweise aus - aber 99% haben eine Meinung dazu. Gemeinsam machen wir die Vorteile einer veganen Lebensweise bekannter. Bist Du dabei?
Kein Benutzerbild

Hallo, bei mir ist das sehr ähnlich, weshalb ich froh war diesen Artikel zu lesen.
Ich habe leider noch keine Lösung gefunden :rolleyes:

Ich bin 21, müsste also aus der Pubertäts akne schon draußen sein.
Jedoch habe ich gelesen, dass man B12 immer mit Biotin kombinieren sollte, v.a. wenn man Akne als Nebenwirkungen bekommt.

Wäre auch sehr über mehrere Erfahrungen froh.
Liebe Grüße!
Benutzerbild von kilian

Hallo Ihr beiden,

herzlich Willkommen hier im Forum.
Eine fachliche Antwort zu Akne und B12 kann ich leider auch nicht geben, wohl aber den Hinweis, dass ich ebenfalls von mindestens einem Fall weiß. wo jemand Hautprobleme mit B12-Supplementation in Verbindung bringt.

Meiner Vermutung nach dürfte das aber weniger am B12 (Cobalamin) selbst liegen, sondern (sofern die Kausalität überhaupt besteht) eher an der chemischen Verbindung, also an welches andere Molekül das B12-Molekül gebunden ist. Vitamin B12 ist an sich ja lebensnotwendig, daher glaube ich nicht, dass dagegen eine Allergie besteht.

Eher wäre meine Vermutung (die natürlich nicht fachlich fundiert ist), dass es mit der Form Cyanocobalamin zusammenhängt. Könnt Ihr noch herausfinden, welche Form von Vitamin B12 Ihr genommen hattet? Cyanocobalamin ist eine sehr verbreitete Form, die allerdings in der Natur kaum vorkommt und ein Blausäure-Molekül enthält (das an sich aber nicht schädlich sein soll).

In Absprache mit einem Arzt würde ich daher ggf. eher der Frage auf den Grund gehen, ob eine andere Form von B12 (z.B. Methylcobalamin) besser wäre. Man kann ja auch in niedrigerer Dosierung anfangen.

Siehe auch hier: https://www.vegpool.de/magazin/b12-praeparate-worauf-achten.html

Viele Grüße

Kilian
Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen. - David Dunning

1 mal bearbeitet
» Antwort erstellen
Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos