Darmreinigung - Habt Ihr Erfahrung?

Erstellt 01.01.2017, 12:04 Uhr, von thegreenway. Kategorie: Gesund vegan leben. 24 Antworten.

26.06.2017, 23:05 Uhr
Balaststoffe belasten den Darm? :wtf:
Ich würde sagen, sie sind essentiell um unserem Darm gesund zu halten.
Eine vegane Ernährung, ist mit unter gesünder, gerade wegen dem viel mehr an Balaststoffen.
In Pflanzenkost sind ja gerade die Balsaststoffe. Sie reinigen unseren Darm, ganz ohne sie geht es nicht.

Absolut keine Balaststoffe sind in Fleisch und allem tierischen. Wenn du vegan lebst, möchtest du das nicht mehr essen.

Ich glaube du bist da etwas fehl informiert, was Balaststoffe angeht... kann das sein? :rolleyes:

Balaststoffe heisen nicht Balaststoffe, weil sie den Darm beslasten, sondern ganz im Gegenteil, sie halten unseren Darm sauber und gesund.

Güße.
LiveVegan




Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Quelle: Indianisches Sprichwort

Veg-Badge

1x bearbeitet

antworten | zitieren
27.06.2017, 06:25 Uhr
Ayurveda ist ein ganz anderer Ansatz. Es gibt zum Beispiel kein Brot. Das Gemüse ist ganz weich gekocht , meist gibt es jedoch Suppen. Das Essen ist speziell auf jeden einzelnen abgestimmt. Der Abführtag und die Tage davor werden zum Beispiel mit ganz dünnen Reissüppchen begleitet. Als Getränk gibt es meist heisses Wasser letztes Jahr hatte ich es mit etwas Korriander versetzt. Also ganz etwas anderes als die deutsche Vollwertkost.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
27.06.2017, 09:29 Uhr
@Dana,

Ich glaube, wir hatten da einander vorbei geschrieben. ;) Du meinst sicherlich, so etwas vergleichbar wie bei uns das Fasten. Da wäre ich deiner Meinung, dass diese kurze Zeit ohne Balaststoffe sein muss, um einfach den Darm mal eine "Pause" zu gönnen und der Körper in dieser Zeit sich um andere Dinge kümmern kann als um die Verdauung. z.B. der Heilung des Körpers.

Ich finde ja auch, dass Fasten einmal im Jahr gesund ist und sehr gut tut. Oder auch mal kurze Fastenzeiten von 1-2 Tagen zwischendurch gut tun. Den von Natur aus, haben wir auch nicht immer Essen parat gehabt und musste Tage mit sehr wenig oder keinem Essen überstehen.Von daher denke ich, ist unser Körper gut auf sowas eingestellt.

Das im Ayurveda, ist dann aber auch nur eine Kur, wie bei uns das Fasten, denke ich. Da wird in dem Fall auch auf Balaststoffe verzichtet, aber eben nur für diese Fastenzeit. Wenn die sich immer und ausschließlich Balaststoffarm ernähren würden, wäre das ziemlich ungesund.
Kurzfristig für eine Fastenzeit finde ich es auch sinnvoll auf feste Nahrung und Balaststoffe zu verzichten. Auch beim Fasten gehört übrigens, nach meiner Ansicht, Darmspühlungen (Einläufe) selbstverständlich dazu.

Also, es gibt Darmreinigungen und das Fasten, wahrscheinlich hatten wir uns mit diesen beiden Begriffen, zu Anfang missverstanden. :)

Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Quelle: Indianisches Sprichwort

Veg-Badge

2x bearbeitet

antworten | zitieren
31.07.2019, 23:12 Uhr
Hi thegreenway,
es gibt ja auch die Möglichkeit, mit homöopathischen Mitteln den Darm ein wenig aufzuräumen. Ich habe die Darmsanierung mit [Produktname entfernt] durchgeführt und fühl mich seitdem auch viel fitter. Mein Immunsystem ist gestärkt und allgemein hab ich ein besseres Körpergefühl.
Und unbequeme Momente unterwegs. Verlief alles reibungslos. :)

LG tinaloeffner
Moderations-Hinweis: Produktname entfernt, Nutzer gesperrt
antworten | zitieren
01.08.2019, 00:50 Uhr
Ich muss jetzt einfach mal meinen Senf dazu geben :D

Also dieses Heilfasten hab ich auch mal gemacht: eine Woche keine feste Nahrung. Ich hab es letztendlich dann nur durchgezogen weil ich es schaffen wollte. Für mich war das Fazit: nie wieder xD ich hatte Nebenwirkungen wie außerplanmäßig meine Regel zu bekommen und mir ging es nicht gut.
Am Abend als ich wieder essen durfte (man soll das ja eigentlich langsam angehen) hab ich erst mal Reissuppe gegessen und dann den fress flash meines Lebens bekommen xD ne ganze Pizza und Schoko-Müsli musste ich mit sofort hinterher schieben^^ wie gut das ich einen stabilen Magen hab xD
Also cool wenn das bei manchen funktioniert und es ihnen gut tut, für mich ist es aber nichts.

Was ich aber eigentlich Posten wollte: da waren wohl auf einer veganen Veranstaltung "Ärzte" die ganz schön krasse Sachen von sich geben:
Dieser Karl Probst erzählt wie man den Darm reinigen kann, was Lebensgefährlich sein kann, wie Niko Rittenau in dem Video erklärt.

https://youtu.be/ZsRQPgXKUcw

Willst du die Welt verändern, beginne bei dir selbst ❤️

1x bearbeitet

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Beauty Tipp für hochwertige und vegane Kosmetik

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren