Eisenhaushalt - Mal wieder Visch in die Suppe?

Erstellt 16.08.2016, 08:08 Uhr, von Nefasu. Kategorie: Gesund vegan leben. 29 Antworten.

13.01.2017, 13:42 Uhr
Ich bin solchen Leuten schon anderswo hin und wieder begegnet. Ja, manche trollen wohl nur so herum und haben ganz einfach Spaß an langen Ergüssen. Andere sind vermutlich einzigen Vertreter ihrer Ansicht auf der ganzen weiten Welt und furchtbar einsam.


Mit Milch hatte ich es nie so. Aber beim Veganwerden habe ich mich anfangs nur auf allerlei leckere Gemüse gestürzt und Hülsenfrüchte und Getreide vernachlässigt. Jetzt achte ich ein bisschen mehr drauf. Warmen Hirsebrei im Winter zum Frühstück, Amaranth im Sommer ins Müsli!
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
07.02.2017, 15:34 Uhr
Hallo miteinander!
Ich esse erst seit ein paar Monaten vegan und bin hier in eurem Forum ein wenig am Rumschnuppern und habe schon so manchen guten Hinweis gekriegt - danke :D .
Zum Thema Eisen: Ich bin etwas erstaunt über die "Angst" vor einem Eisenmangel. Ich dachte immer, dass ich mit 10-20mg (wegen dem in Pflanzen enthaltenen schlechter verwertbaren "Nicht-Häm-Eisen" etwas mehr als die sonst empfohlenen 1-4mg) genügend Eisen zu mir nehme. Mit Leinsamen, Sesam, Hafer, Pfifferlingen, roten Linsen, getrockneten Aprikosen, Feldsalat, Mangold, Zucchini, Kartoffeln undundund gibt es doch so viele Eisenlieferanten. Oder verpasse ich hier etwas? Bluttests habe ich erst wieder für den Mai geplant, dann kann ich mit den Werten vor meiner veganen Zeit vergleichen. Hoffentlich erlebe ich dann nicht eine böse Überraschung.

antworten | zitieren |
13.02.2017, 13:59 Uhr
Hallo Bani,
ja, mit 10-20mg pro Tag solltest du locker im grünen Bereich liegen. Allerdings scheint mir deine Angabe zu den empfohlenen 1-4mg pro Tag zu gering zu sein. Ich hab jetzt aus verschiedenen Quellen die Empfehlung von 10mg pro Tag bzw. für Frauen im gebärfähigen Alter 15mg pro Tag gelesen.
Ich habe vor ca. 3 Wochen angefangen zum ersten Mal meine Ernährung zu tracken und schaffe nur an sehr wenigen Tagen mehr als 10mg Eisen aufzunehmen. Ich will zwar mal probieren, ob ich es schaffe mehr eisenhaltige Lebensmittel in meine Ernährung zu integrieren, aber der Eisenfisch ist für mich durchaus eine Alternative.
antworten | zitieren |
13.02.2017, 14:02 Uhr
Was auch denke ich einen großen Einfluss hat, ist dass man auf Eisenhemmer verzichtet, also Stoffe, die die Eisenaufnahme begrenzen. Das sind Milch und Kaffee, soweit ich weiß.
antworten | zitieren |
13.02.2017, 14:10 Uhr
Tee kann die Aufnahme auch hemmen.
antworten | zitieren |
13.02.2017, 14:22 Uhr
Weiss man dann, wieviel so ein Visch abgibt? Und kann man auch zuviel Eisen aufnehmen? Ich habe bei bevegt.de zum ersten Mal über den Visch gelesen und finde es an sich eine kluge Idee. Hatte aber trotzdem bisher eine Hemmung, Nägel und Co. in mein Essen zu tun ;) .
antworten | zitieren |
13.02.2017, 14:34 Uhr
Laut Lucky Iron Fish: wenn man den Fisch in einem Liter Wasser unter Zugabe von einigen (2-3) Tropfen Zitrone 10 Minuten kocht, werden ungefähr 70mg Eisen freigesetzt, wovon 7mg vom Körper aufgenommen werden können.
Und ja, man kann auch zu viel Eisen aufnehmen. Deine Bluttests im Mai kannst du also ganz sicher noch abwarten, bevor du darüber nachdenkst, noch zu ergänzen.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
13.02.2017, 14:36 Uhr
Vielen Dank Sunjo für deine schnelle und informative Antwort :D .
antworten | zitieren |
28.02.2017, 14:00 Uhr
Also ich kann mich da nur an die Werte halten, die man mir bei der Blutspende immer bescheinigt.
Zu Fleischesserzeiten hatte ich einen leichten Mangel, für den mir auch zweimal Eisenpräparate mitgegeben wurde. Seitdem ich vegan bin, heißt es immer nur "Wow, beeindruckende Topwerte, Sie liegen hier höher als der Durchschnitt." und das eben im Endeffekt auch nur wegen Haferflocken, Trockenaprikosen, Brokkoli usw.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
01.03.2017, 17:02 Uhr
Also meine Eisenwerte sind immer schlecht, egal ob ich Fleisch gegessen habe oder vegan lebe. Es gibt immer mal wieder Zeiten in den ich supplementieren muss. Ich darf aufgrund dessen auch kein Blutspenden.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Vegan mit Baby und/oder Kleinkind



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Kopfhaut und Haarprobleme
:D Ich bin neu hier und ich bin gerade dabei, meine Ernährun…
paelsa
14
Arnoldmuller
heute, 19:46 Uhr
» Beitrag
Filme über Milch und Eier
Gibt es eigentlich Filme über das Leid von Milchkühen und …
Azuria142
11
honeybee
18.10.2020, 18:36 Uhr
» Beitrag
Die Sache mit dem Kaffee und Nährstoffaufnahme
Vllt kann mir ja hier jemand helfen, bei google wurde ich …
Meru
11
silentnoise
12.10.2020, 23:42 Uhr
» Beitrag
Omega 3 zu Omega 6 Verhältnis
Liebe Leute Ich hab schon länger eine Frage, auf die mir …
Mond
33
akosua
10.10.2020, 16:49 Uhr
» Beitrag
Fortbildungen & Zertifizierungen
Ich habe gesehen, dass es eine Zertifizierung zum vegangen …
Matthias
1
Elsu
29.09.2020, 17:31 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.0036s
Posts, limitiert 0.0031s
header 0.00106s
Gesamt: 0.21134 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,211 Sek.