Greenpeace Energy

Gesundheitliche Verbesserungen

30.07.2017, von , 11 Beiträge
Benutzerbild von dandedilia
Gesundheitliche Verbesserungen

Hallo :)
Ich wollte mal fragen ob sich bei euch gesundheitlich etwas verbessert hat, seit ihr euch vegan ernährt. Bei mir ist es eindeutig der Stuhlgang. Davor hatte ich immer Probleme mit dem Stuhlgang. Darmkrämpfe, regelmäßig Durchfall, Verstopfung. Ich glaube es sind irgendwie die tierischen Fette die mir Probleme bereitet haben. Das Problem zieht sich nämlich bei uns durch die ganze Familie. 2 Familienmitglieder nehmen regelmäßig Tabletten, aus Angst unterwegs könnte es los gehen. Ich bin nämlich der erste, der dieses Problem nicht mehr hat. Wie ich darauf kam, dass es wahrscheinlich daran liegt? Ich habe am Anfang immer wieder etwas weg gelassen, wo ich dachte es könnte sich bessern. Erst Schwein, dann Geflügel, dann Fisch, dann Rind usw usw. Bis ich dann irgendwann anfing mich vegan zu ernähren. Ein paar Wochen später waren die Probleme weg.
Veg-Badge

2 mal bearbeitet
Benutzerbild von Skadoosh80

Bei mir ists das generell Wohlbefinden, schlafe nachts viel, viel, viel besser :lol: bin fitter nach dem aufstehen und generell. Habe tagsüber keine Tiefs mehr, wo ich mal ein Mittagsschläfchen bräuchte oder so.
Hab ähnliche Beschwerden, mit meinem Magen-Darm-Trakt. Da habe ich leider bisher noch keine wesentliche Besserung erhalten. Leider. Ist bei meiner Vorgeschichte auch kein Wunder. Das dauert sicherlich noch ne ganze Weile, falls der Schaden überhaupt repariert werden kann. Naja wir werden sehen.
Viele berichten ja von einer besseren Haut, auch hier muss kann ich leider bisher nix feststellen. Allerdings ist das bei mir auch nicht verwunderlich. Hoffe das kommt mit der Zeit auch noch. :rolleyes:

"Protecting the weak is the first step to enlightenment and being truly civilized."
Gary Yourofsky

Veg-Badge
Benutzerbild von Chrissie

Ich bin allgemein fitter geworden, baue besser Muskeln auf und habe mehr Ausdauer, z. B. beim Joggen. Ich war lange Jahre Vegetarier und hab glaub ich zu wenig Eiweiß gegessen. Seit ich vegan bin esse ich fast täglich Hülsenfrüchte und ich denke, dass mir das gut tut. Hätte ich gar nicht erwartet, ich bin wegen der Tiere vegan geworden, und hatte anfangs eher Angst vor Mangelerscheinungen. Find ich klasse, mit gutem Gewissen essen und sich dabei noch fitter fühlen!
Benutzerbild von Kerstin

Keine geschwollenen Gelenke mehr, Schuppenflechte um 70 Prozent zurück gegangen. Wesentlich fitter, brauche weniger Schlaf. Cholesterinwerte im Normbereich, keine Blutdrucksenker mehr.
Wer mit dem Messer die Kehle eines Rindes durchtrennt und beim Brüllen der Angst taub bleibt, wer kaltblütig das schreiende Böcklein abzuschlachten vermag und den Vogel verspeist, dem er selber das Futter gereicht hat – wie weit ist ein solcher noch vom Verbrechen entfernt?

Pythagoras(-582-496),griech.Philosoph und Mathematiker
Veg-Badge
Benutzerbild von Larashe

Ich weiß zwar nicht, ob es Zufall ist, da ich mich ja auch noch nicht lange vegan ernähre, aber dieser Vollmond war der erste in meinem Leben, bei dem ich trotzdem problemlos gut geschlafen habe^^
Veg-Badge
Benutzerbild von Finchen

Fühle mich fitter und wacher. Meine Schilddrüsentabletten konnten um 25 Mikrogramm gesenkt werden. Mein Diabetes ist besser eingestellt, ich habe 12 kg abgenommen. Auch ich hatte mein Leben lang Verdauungsprobleme und Durchfall, seit ich vegan bin hatte ich kein einiges Mal mehr Flitzepuhpuh... ;)

Erfolg auf der ganzen Linie! :thumbup:
Veg-Badge
Benutzerbild von Pusteblume7

Ich fühle mich auch fitter, seit ich mich vegan ernähre. Aber es war jetzt nicht so eine drastische Veränderung, sondern einfach... eine langsames, sich steigerndes gutes Gefühl im Körper :) Und mein Magen-Darm-Trakt kommt insgesamt mit dem veganen Essen viel besser klar (gut, geschenkt, wenn man eine Laktoseintoleranz hat, ist klar, dass man mit Milchprodukten nicht gut fährt ^^).

Was ich übrigens interessant fand: Mein Vater ist Omnivor. Ich habe dieses Jahr 3 Monate für ihn gekocht, natürlich alles vegan, und der hat eine ganz prompte positive Veränderung festgestellt. Hat verschiedene Gemüsen plötzlich besser vertragen, kein Völlegefühl mehr, mehr Energie... das fand ich auch mal interessant zu beobachten :)
It's not that easy being green.
Benutzerbild von Ravena

Mir geht es allgemein besser, wenn ich mich vegan ernähre. Das äußert sich in mehr Wachheit und klarerem Geist... und auch problemloserem Stuhlgang ;)
Allerdings ist für mich vegan auch nicht gleich vegan... ich kombiniere das mit dem Prinzip des clean eatings und ich esse seit fast zwei Jahren keinen Zucker... Alles zusammen macht das deutlich was aus in meinem Wohlbefinden.

Da ich bisher nie mit den gesellschaftlich "normalen" Herz-Kreislauf oder Stoffwechselkrankheiten zu tun hatte, kann ich da natürlich nicht von einer Verbesserung sprechen, hoffe aber, dass ich sie dadurch auch weiterhin in Schach halten kann.

Benutzerbild von kalili

Also mir gehts rundum besser.
Ich kenne keine Tiefpunkte mehr, schlafe meine 8-9 Stunden durch und wenn ich morgens aufstehe bin ich gleich topfit.
Mein Stuhlgang ist perfekt.
Hatte erst 25 kg abgenommen, jetzt aber wieder 6 kg zugelegt. Da hat es sich jetzt eingependelt.
Nach 18 monatiger Veganzeit fühle ich mich wie neu geboren.
Ängste und Unsicherheiten sind Vergangenheit.
Die neue Ernährung hat einen neuen Menschen aus mir gemacht.
Das ist auch meinem näheren Umfeld positiv aufgefallen.
LG
Benutzerbild von rossie

Hatte 10 Jahre starke Migräne mit Aura und war jede Woche außer Gefecht.
Eine große Belastung.

Glaube der Verzicht auf Milchprodukte hat mir persönlich etwas gebracht.

Die Migräne zieht sich langsam zurück. Habe nur noch mini Attacken.

Natürlich ist die vegane Ernährung kein Wundermittel und plötzlich sind alle Beschwerden weg.

Vegan zu sein ist für mich ein Lebensgefühl :heart:

LG rossie und Orlando (er hilft mir auch, er lässt mir keine Zeit zum grübeln)
» Antwort erstellen
Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos