Omega 3 Bluttest?

Erstellt 04.06.2018, 09:45 Uhr, von flo. Kategorie: Gesund vegan leben. 2 Antworten.

Omega 3 Bluttest?
04.06.2018, 09:45 Uhr
Hey
ich muss grad meinen Vorrat für Omega 3 auffrischen und frage mich ob man in einem Bluttest rausfinden kann wie viel man davon nehmen sollte? Ich nehm das bisher auf Verdacht :red:
Welche Omega 3 Kapseln könnt Ihr mir empfehlen?
LG
FLO
antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
04.06.2018, 10:09 Uhr
Hallo Flo,

ein Omega 3 Bluttest ist selten hilfreich, da der Serumwert (wie bei B12) keine Aussagekraft bzgl. des vorhandenen Zellspeichers besitzt.
Das einzig mir bekannte Labor für Omega 3 Speicherwerte ist: www.omegametrix.eu
Ich habe hier ein "Selbsttest"-Kit zugesendet bekommen und hatte danach Auskunft über meinen Speicherwert.
1 Jahr später hatte ich den Test erneut durchgeführt, die Speicherwerte verglichen und meine O3 Aufnahme des letzten Jahres mit Cronometer zusammengefasst, sodass ich mittlerweile über meinen Bedarf näherungsweise bescheid weiß (solange sich meine Lebensumstände nicht ändern).

Der tägliche Bedarf eines Erwachsenen liegt bei ca. 0,25g / Tag[*1].
Wichtiger ist hier jedoch das Omega 6 zu Omega 3 Verhältnis:
Dies sollte nicht größer als 1:6 (Omega 3 zu Omega 6) sein.

Dies erreicht man, indem man wahlweise die Omega 6 Zufuhr reduziert (z.B. durch das weglassen von fettreichen Auszugsprodukten wie Öl) oder die Omega 3 Aufnahme erhöht.

Da Omega 3 unglaublich einfach mit vollwertigen Pflanzen aufgenommen werden kann, habe ich praktisch keine Erfahrung mit Kapseln.
Evtl. kann dir Kilians Artikel hier weiterhelfen:
https://www.vegpool.de/magazin/vegane-omega-3-praeparate.html

Die gängige Menge scheint ca. 450mg (DHA + EPA) O3 zu sein.
Im Vergleich zu 1 TL gemahlene Leinsamen mit 570mg O3 (DHA + EPA)[*2] ist das schon relativ traurig :lol:

Liebe Grüße,
Falk

[*1] https://www.onmeda.de/naehrstoffe/omega-3-fettsaeuren-bedarf-lebensmittel-10303-4.html
[*2] http://nutritiondata.self.com/facts/nut-and-seed-products/3163/2
Auf eigenen Wunsch deaktiviert.

antworten | zitieren
13.07.2019, 11:05 Uhr
Hallo flo,

hier habe ich ein sehr informatives YT-Video zu dem Thema:

https://www.youtube.com/watch?v=SnzB5NEeMDA

Ich lies letzten Monat den Test bei Omegametrix, dem europäischen Referenzlabor für standardisierte Fettsäure-Analytik :rolleyes: vornehmen und bekam folgende Werte:

1. Das Omega-6 zu Omega-3 - Verhältnis
Es sollte - laut Vorgabe Norsan - in der Bandbreite zwischen 1:1 und 2,5:1 liegen, gemessen wird hier das Verhältnis der Omega-6-Fettsäure Arachidonsäure (AA) zu der Omega-3-Fettsäure Eicosapentaensäure (EPA)
-> mein Ergebnis lag bei 31,4:1 :red:

2. Der Referenzwert des Omega-3-Gesamtanteils an allen Fettsäuren sollte - laut Vorgabe Norsan -bei ca. 12% liegen
-> mein Ergebnis lag bei ca. 3% :red:

OK, was bedeutet das nun für mich? Der absolute Wert von Arachidonsäure (Omega-6) liegt im grünen Bereich, also muss ich den Omega-3-Anteil signifikant erhöhen. Doch wie?

Alpha-Linolensäure (Omega-3), das insbesondere in Leinöl und Rapsöl vorkommt, wird nur zwischen 2% und 10% in EPA und DHA (verwertbares Omega-3) umgewandelt. Die beiden Öle sind daher für mich wenig hilfreich. Daher substituiere ich (veganes) Algenöl, das mit einer Tagesdosis von 5ml, also einem Teelöffel voll, mein Depot täglich um rund 2.000mg Omega-3 erhöht.

Quellen: https://www.dr-johanna-budwig.de/alpha-linolensaeure.html
http://www.naturheilpraxis-bales.de/kontroversen-zur-alpha-linolensaeure-ala-omega-3/
https://de.wikipedia.org/wiki/%CE%91-Linolens%C3%A4ure

Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung beiträgt ist er selbst ein Teil des Problems.
(indianisches Sprichwort)

Veg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Vegane Tabletten

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren