Vegan mit Baby und/oder Kleinkind

Erstellt 13.08.2016, 17:30 Uhr, von Kijolah. Kategorie: Gesund vegan leben. 22 Antworten.

Vegan mit Baby und/oder Kleinkind
13.08.2016, 17:30 Uhr
Hallo an alle Eltern und jene, die es werden möchten. Ich lebe seit einer Weile vegan und möchte am Liebsten eine rein vegane Familie. Leider gestaltet sich das in der Realität doch eher schwierig. Nicht nur bei meinem Freund ist dieses Thema immer wieder ein Diskussionsthema bzw. Streitpunkt. Auch sonstwo ist dies immer wieder ein umstrittenes Thema. Unsere Kinderärztin riet von Soja ab, weil es "unter Verdacht steht Allergien zu fördern" usw
Dabei essen z.B. in Indien fast alle täglich Soja und sind auch nicht allesamt Allergiker. Zudem gibt es wiederum so viele Nicht-Veganer mit Allergien.

Wenn man so etwas allerdings anspricht, gerade vor Kinderärzten, Jugendamt und co. begibt man sich ganz schnell auf ganz dünnes Eis.

Unsere Jüngste (9 Monate) isst vom Tisch mit, bekommt allerdings auch noch ihr Hipp-Milch-Fläschchen.

Die Große (3,5 J.) geht in die KITA und isst dort "normal" , also nicht vegan, sprich omnivor.

Auf der einen Seite brauche ich mir so erstmal keine all zu großen Sorgen über eine eventuelle Mangelerscheinung zu machen, wenn wir uns zuhause ausschließlich vegan ernähren.
Auf der anderen Seite passt das alles noch nicht so richtig mit meinen Wertevorstellungen zusammen
Meine Toleranz und mein Verständnis für jemanden enden exakt dort, wo dieser Jemand Unschuldigen Leid und/oder Schmerzen zufügt. Punkt.

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
13.08.2016, 20:46 Uhr
Hallo Kijolah,

es gibt eigentlich genug vegane Eltern, die ihre Kinder gesund vegan groß bekommen. Du kannst dir ja vielleicht einen Kinderarzt suchen, der Veganismus gegenüber eher positiv eingestellt ist und dich eher unterstützt als davon abrät.
Das Jugendamt kann dir die Kinder eigentlich nicht wegnehmen, nur weil du sie vegan ernährst, oder?
Vielleicht findest du ja andere vegane Eltern in deiner Umgebung?

cthulhu fhtagn ia ph nglui mglw nafh

antworten | zitieren
13.08.2016, 21:25 Uhr
Zitat Kijolah:Unsere Jüngste (9 Monate) isst vom Tisch mit, bekommt allerdings auch noch ihr Hipp-Milch-Fläschchen.

Die Große (3,5 J.) geht in die KITA und isst dort "normal" , also nicht vegan, sprich omnivor.

Auf der einen Seite brauche ich mir so erstmal keine all zu großen Sorgen über eine eventuelle Mangelerscheinung zu machen, wenn wir uns zuhause ausschließlich vegan ernähren.
Auf der anderen Seite passt das alles noch nicht so richtig mit meinen Wertevorstellungen zusammen


Hi Kijolah, willkommen im Forum :happy:

Es ist eine der größeren Entscheidungen im Leben, ob und wie man(n bzw. frau) die Kinder in die eigenen Wertevorstellung einbindet. Wollt Ihr die Ernährung mit eiserner Hand bestimmen oder vertraut ihr dem Instinkt Eurerer Kinder, die zuhause die aus unserer Sicht richtige Nahrung bekommen und sich "draussen" ausprobieren können und irgendwann selber reif genug sind, die für sie "richtige" Wahl zu treffen?

Ich kann Euch von der Ferne keinen Rat geben, da ich nicht einschätzen kann, wieweit die Große bereits ein Gespür für "richtig" und für "falsch" hat, ob sie Empathie für das Tierwohl entwickeln konnte. Euer Nesthäkchen ist da ja noch aussen vor - hier könnt Ihr Euch noch ausführlich über das für und wider der ausschließlich veganen Ernährung für Kleinkinder informieren und Eure Entscheidung treffen.

Vertrau Deinen Instinkten.

Herzlichst, Rudolf


Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung beiträgt ist er selbst ein Teil des Problems.
(indianisches Sprichwort)

Veg-Badge

antworten | zitieren
13.08.2016, 23:34 Uhr
Na sowas. Wie in meinem anderen Beitrag fehlt auch hier wieder die Hälfte meines Textes. Allerdings scheint hier das Wichtigste noch erhalten geblieben zu sein..
Meine Toleranz und mein Verständnis für jemanden enden exakt dort, wo dieser Jemand Unschuldigen Leid und/oder Schmerzen zufügt. Punkt.

1x bearbeitet

antworten | zitieren
13.08.2016, 23:47 Uhr
Hallo Kijolah,
herzlich willkommen hier im Forum!
Komisch, wenn Text verschwunden ist. Mit was für einem Gerät und Webbrowser surfst Du denn?
Die maximale Textlänge für Beiträge hast Du noch nicht erreicht, daran liegts wohl nicht...
Kannst Du mir ggf. ein paar weitere Infos sagen, dann schau ich es mir mal an!
Viele Grüße
Kilian
Dir gefällt Vegpool? Werde Supporter: https://steadyhq.com/de/vegpool
Schon mit einmalig 5 Euro kannst du etwas zurück geben.

antworten | zitieren
13.08.2016, 23:51 Uhr
Apple IPad Air 2 mit IOS 9.3.3 glaub ich. Weiß auch nicht...is jedes Mal die Hälfte weg, obwohl in der Vorschau noch alles ok war. Und ja, an der Länge kann es ja nun wirklich nich liegen
Meine Toleranz und mein Verständnis für jemanden enden exakt dort, wo dieser Jemand Unschuldigen Leid und/oder Schmerzen zufügt. Punkt.

antworten | zitieren
13.08.2016, 23:56 Uhr
Hallo,
kann ich mir so leider nicht erklären.
Das Gerät scheint ja recht aktuell zu sein. Rufst Du vorher immer die Vorschau auf, oder klickst Du direkt auf "Speichern"?
Leider sind Private Nachrichten für Dich noch nicht freigeschaltet, aber schick mir doch eine Mail an kilian@vegpool.de, dann kann hier weiter zum Thema diskutiert werden.
Viele Grüße
Kilian
Dir gefällt Vegpool? Werde Supporter: https://steadyhq.com/de/vegpool
Schon mit einmalig 5 Euro kannst du etwas zurück geben.

antworten | zitieren
26.09.2016, 14:16 Uhr
Hallo,

war gerade mit meinen Kids bei der Kinderärztin.
Ihre Aussage:
"VEGANE ERNÄHRUNG BEI KLEINKINDERN IST MANGELERNÄHRUNG"
Als ich ihr dann aber erklärte, dass wir sehr auf die Nähstoffzusammenstellung achten und dass mein Eisenwert bei 165 liegt, sagte sie dann plötzlich folgendes:
"Ach so, also haben Sie alles gut im Blick....wenn sie das ja so gut im Blick haben...


Aber Hauptsache erstmal Panik machen. Jetzt haben die Kids auch einen Termin zur Blutkontrolle (auf meinen Wunsch hin). Mal sehen wie der ausfällt. Leider leben meine Kinder nur zuhause rein vegan, sodass ich ein gutes Blutbild leider nicht als Gegenbeweis für die oben zitierte Behauptung anbringen kann :-(


Meine Toleranz und mein Verständnis für jemanden enden exakt dort, wo dieser Jemand Unschuldigen Leid und/oder Schmerzen zufügt. Punkt.

1x bearbeitet

antworten | zitieren
26.09.2016, 14:32 Uhr
Zitat Kijolah:
Aber Hauptsache erstmal Panik machen. Jetzt haben die Kids auch einen Termin zur Blutkontrolle (auf meinen Wunsch hin). Mal sehen wie der ausfällt. Leider leben meine Kinder nur zuhause rein vegan, sodass ich ein gutes Blutbild leider nicht als Gegenbeweis für die oben zitierte Behauptung anbringen kann :-(


Lass dich nicht so stressen ;) hauptsache, die kleinen sind gesund, die müssen kein lebender Beweis für irgendwas sein ^^
cthulhu fhtagn ia ph nglui mglw nafh

antworten | zitieren
26.09.2016, 14:41 Uhr
Hast Recht, Pummelchen...schön wäre es aber trotzdem ;-)

Und ich kann mir gut vorstellen, dass man sich da auch mal ganz fix verunsichern lässt. Wenn ich net WÜSSTE, dass es geht bzw dass Menschen es schon vorgelebt haben, auch mit Kleinkind, dann müsste ich doch auf die Ärztin hören.

Ich bin so ein "Was-Wäre-Wenn-Mensch" ^^
Natürlich habe ich ja das Glück, dass ich nicht die erste Mama bin, die ihre Kids vegan ernährt. Oder die selbst auch vegan lebt. Aber ich stresse mich dann immer wieder selbst mit der Frage "aber was wäre, wenn...?" :crazy: :rofl:

Habe ihr nebenbei noch von meinem gerade gebackenen Sesamgebäck erzählt :D Sesam, Hafer, Banane. Kein Zucker, keine Margarine. Sesam enthält viel Kalzium, Hafer zudem Eisen, Banane u.a. Kalium.

Bild: ohne Beschreibung


Ein gesundes Naschwerk für die Kurzen...und auch für große Naschkatzen lol

Meine Toleranz und mein Verständnis für jemanden enden exakt dort, wo dieser Jemand Unschuldigen Leid und/oder Schmerzen zufügt. Punkt.

2x bearbeitet

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Euer gesundes Frühstücksbuffet

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren