Vegan ohne Obst?

Erstellt 28.06.2017, 21:42 Uhr, von verena.ki. Kategorie: Gesund vegan leben. 15 Antworten.

18.07.2017, 18:03 Uhr
Hi Verena,


ich musste bei "als Kind mochte ich es und dann irgendwann nicht mehr" und der Diskrepanz zwischen es riecht und schmeckt gut für dich versus plötzliches Ekelgefühl und Übelkeit beim Verzehr sofort an psychologische Gründe denken. Möglicherweise steckt ein Kindheitstrauma (wegen des Timings des Beginns der Ablehung) dahinter, das man vielleicht auch gar nicht mehr erinnert. Ich musste daran denken, weil meine Mutter häufiger ähnliche Fälle hatte in ihrer psychologischen Praxis. Ich würde auf Spurensuche gehen - kann ja nicht schaden - zum Beispiel mit Assoziationsketten "woran denke ich/was fühle ich, wenn ich an Früchte essen denke - ... - woran denke ich wenn ich an ... denke - etc" - manchmal kommt man so auf sehr interessante Zusammenhänge. Ansonsten würde ich klinische Hypnose nach Milton Erickson empfehlen, da kann man solche vergrabenen Sachen ausgraben und verändern (meist schon in einer Sitzung).

Ernährungstechnisch gesehen denke ich dass es sehr wichtig ist, Früchte zu essen - Ballaststoffe, Antioxidanzien.. Aber wenn es dir momentan noch nicht gut damit geht würde ich sie nicht trotzdem essen - dadurch wird Früchteessen im Kopf als Zwang und Selbstkasteiung abgespeichert (weil es dir nicht gut geht dadurch) und das kann dazu führen, dass dein Körper weiterhin Früchte ablehnt.


Das sind natürlich nur meine Gedanken zu deinem Problem, es kann sicherlich an etwas Anderem liegen. Aber es ist schon beeindruckend, wie viele Dinge am Ende etwas mit der eigenen Psyche zu tun haben können. Ich hoffe auf jeden Fall, dass du den Schlüssel zum glücklichen Obstessen findest, egal welcher es sein mag. :-)
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
18.07.2017, 19:32 Uhr
Hey
Gemüse ist noch wichtiger als Obst. Also wenn man Gemüse isst ist das schonmal gut.
Dass das psycisch sein kann hätt ich gar nicht dran gedacht. Interessant! :thumbup:
Welcome Avocadoengel! Gleich was gelernt :clap:
LG
FLO
antworten | zitieren |
18.07.2017, 21:00 Uhr
Hallo Verena,
wie wäre es, wenn du dir mal eine Tabelle im Internet suchst mit den Nährwerten verschiedener Gemüsesorten, sowie Nüssen und Kernen und eine von Obst und die mal vergleichst.
Am Ende ist es ja so, dass Obst zwar gesund ist, aber auch nur in Maßen - alleine des ganzen Zuckers wegen. Gemüse ist das wirklich gesunde, sowie Nüsse, Kerne, Samen usw.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Obst was enthält, was du nicht auch woanders herkriegen kannst. Wissen tu ich das aber nicht, deshalb solltest du dir mal so Tabellen besorgen und abgleichen.

Außerdem würde ich mal mit einem Arzt darüber sprechen, der sich mit veganer Ernährung und vielleicht alternativer Medizin auskennt. Der kann dir dazu bestimmt mehr sagen. Und vielleicht auch herausfinden, ob das psychisch oder physisch bedingt ist. Auch eine Ernährungsberatung könnte was Nährstoffe und eventuelle Mängel angeht, bestimmt helfen.
antworten | zitieren |
21.07.2017, 00:15 Uhr
:D Hallo Ich denke wenn du einen Bienergetiker in der nähe hast frag den einfach mal der soll dich austesten warum du keine Lust hast auf Obst, wenn du keinen findest sag mir bescheid Lg Alex
antworten | zitieren |
25.07.2017, 12:01 Uhr
Ich würde Dir auch auf jeden Fall mal einen Test anraten: Fruktose, Histamin und Sorbit. Diese NMUs wirken sich auch auf die seelische Befindlichkeit aus.

Histamin kennen viele Ärzte nicht, dafür musst Du DAO im Blut und Histamin im 24h Urin testen lassen.
antworten | zitieren |
16.05.2018, 11:35 Uhr
Zitat verena.ki:Hallo ihr Lieben.
Ich bin ganz neu dabei und möchte hier gerne über etwas berichten, dass mich schon lange plagt. Schon seitdem ich ein Kind bin (ca. 10 Jahre alt), esse ich kein Obst mehr. Als Kleinkind habe ich es laut meinen Eltern total geliebt. Doch dann entwickelte sich ein totaler Ekel, früher auch gegen Gemüse. Auf Gemüse kann ich heute nicht verzichten, ich esse es fast täglich. Ich esse nur Avocados, Feigen und Gelegentlich ein Stückchen Melone. Ich versuche mich immer wieder mal dran, denn eigentlich finde ich Obst so toll, riecht gut, schmeckt gut und sieht schön aus. Doch sobald ich es anfange zu essen, merke ich wie sich mein Gaumen fast dagegen wehrt. Es ist hauptsächlich die Kosistenz. Manchmal versuche ich es mir sehr kleinzuschneiden aber selbst dann kann ich nicht viel davon essen. Bei Smoothies gehen auch nur einige Schlücke. Teilweise wird mir auch etwas übel.
Hat jemand von euch mit so etwas Erfahrung gemacht? Wie gesund ist eine vegane Ernährung mit so gut wie keinen Früchten? Würde mich sehr über Tipps / Input / Erfahrubgsberichte freuen. Bin langsam wirklich am verzweifeln.
Liebe Grüße
Neuling Verena


Es geht ohne Obst. Einfach viel grünes Blattgemüse und bisschen mehr Rohkost neben der normalen Ernährung.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Warum muss man ergänzen?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegan Film Festival und Sanddornbeeren
Wenn jemand interessiert ist, hier ein link zum Internationa…
CynicalFunny
0
CynicalFunny
Donnerstag, 18:57 Uhr
» Beitrag
Vegane Zahnpasta gesucht
Ich habe bisher die vegane flouridfreie Zahnpasta von …
Dana
7
vegandra
18.09.2020, 13:21 Uhr
» Beitrag
Trinkt ihr gern Tee?
Wo kauft ihr den Tee? Stellt ihr euren Tee selbst zusammen …
rossie
60
vegandra
18.09.2020, 13:09 Uhr
» Beitrag
Coronavirus - die Rache der Tiere ?
So allmählich kommt Panik auf in Sachen Coronavirus. Aber …
Smaragdgruen
60
METTA
10.09.2020, 14:20 Uhr
» Beitrag
Vegan ist ungesund...
;) Ich wollte euch mal einen super coolen you Tube Kanal …
Katrin
17
kilian
07.09.2020, 20:11 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00221s
Posts, limitiert 0.00167s
header 0.00076s
Gesamt: 0.15018 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,15 Sek.