Warum muss man ergänzen?

Erstellt 15.06.2017, 12:37 Uhr, von Lissie. Kategorie: Gesund vegan leben. 18 Antworten.

Warum muss man ergänzen?
15.06.2017, 12:37 Uhr
Mir sagt das, dass da irgendwas mit der Ernährung nicht stimmt..... :red:
antworten | zitieren
Strohhalme aus Glas
15.06.2017, 12:39 Uhr
Du meinst Nahrungsergänzungsmittel?

Grundsätzlich gilt das, meines Wissens nach, nur für B12, weil wir in einer sehr sterilen Welt leben und das nicht mehr selbst aufnehmen. Tiere übrigens auch nicht, die bekommen das ebenfalls nur "ergänzt" im Futter.

Nicht erschrecken, aber hier gibt es einige Artikel zum Thema: https://www.vegpool.de/search.php?s=B12

Und Vitamin D in den dunklen Monaten, aber das gilt eigentlich ür alle Menschen, unabhängig davon, wie sie sich ernähren, weil eben keine Sonne da ist. Noch mehr tolle Artikel: https://www.vegpool.de/search.php?s=Vitamin+D

Oder meinst du was anderes?
1x bearbeitet

antworten | zitieren
15.06.2017, 13:04 Uhr
Also ich nehme:

Vitamin D in Verbindung mit Vitamin K 2 (und zwar unabhängig von der Jahreszeit, da man zwar Vitamin D im Sommer bilden kann, aber dann keine Sonnenschutzcreme verwenden darf)
Vitamin B12
Eisen (nur temporär, hat bei mir aber nichts mit dem Vegan sein zu tun)
Magnesium
antworten | zitieren
15.06.2017, 13:18 Uhr
Hallo Lissie,

wenn du dich natürlich ernährst (also Obst und Gemüse mitsamt Fäkalrückständen wildlebender Tiere innerhalb eines gesunden Ökosystems) und tagsüber den Großteil deiner Haut unbedeckt der Sonne aussetzt, "musst" du überhaupt nichts supplementieren.

Da wir aber idR. diverses Wohlstandsverhalten aufweisen, also nicht mehr in Höhlen leben und unsere Nahrungsmittel waschen, wird empfohlen die dadurch umgangenen Nährstoffe zu supplementieren, die da wären:
- Vitamin D: Welches normalerweise, bei genügend Sonneneinstrahlung, auf der Haut gebildet wird (dieses Vitamin ist eigentlich ein Hormon)
- Vitamin B12: Welches normalerweise über Fäkalrückstände von (Wild-)Tieren auf konsumiertem Obst- / Gemüse den Weg in den menschlichen Körper finden würde. Der Vollständigkeit halber könnte man auch den eigenen Kot konsumieren (von manchen Primaten auch praktiziert), aber ich persönlich ziehe mein B12-Spray hier definitv vor :thumbup:

Ps.: Auch bei der omnivoren Ernährung wird B12 - sogar in noch gewaltigeren Mengen - ergänzt, siehe:
https://www.vegpool.de/forum/allgemein/schnitzel-eine-grosse-b12-tablette-1.html

Neben diesen beiden Nährstoffen, brauchst du, bei sonstiger guter Gesundheit, keine zusätzlichen Nährstoffe ergänzen.

Als Merksatz:
Jeder, von unserem Körper nicht selbst synthetisierbare, Nährstoff in Fleisch, Eiern und Milch wurde irgendwann einmal von einem Tier aus pflanzlichen Quellen aufgenommen. Somit folgt zwangsläufig, dass jeder für den Menschen überlebenswichtige Nährstoff bereits in Pflanzen vorhanden gewesen sein muss. :thumbup:

Das ist ein wissenschftlicher Fakt und die Tatsache, dass Nährstoffe nicht aus dem Nichts gewonnen werden können ist sogar ein Naturgesetz :D

Grüße,
Falk
13x bearbeitet

antworten | zitieren
15.06.2017, 14:38 Uhr
@ Lissie - man muss nicht, mann kann ;)
Ich kenne eine vegan lebende Ärztin, die garnichts supplementiert - sie behält einfach ihre Blutwerte im Blick.

Aber Du hast Recht, soviel wie omnivor lebende Menschen zu Nahrungsmittelergänzungen greifen, kann mit der Ernährung was nicht stimmen :green:

Ich habe mich nach langem hin und her entschlossen B12 zu nehmen, da es nicht schadet (ausser dem Portemonnaie). Vitamin D brauche ich im Sommer nicht - das Umweltfestival und das eine oder andere Festival werden wohl reichen :lol:

@ Nefasu :thumbup:
antworten | zitieren
15.06.2017, 14:59 Uhr
Zitat Hinterfrager: Vitamin D brauche ich im Sommer nicht - das Umweltfestival und das eine oder andere Festival werden wohl reichen :lol:


Wohl eher nicht. Hast Du mal testen lassen? Die 30 Euro (kostet es glaube ich) wären es mir wert.
antworten | zitieren
15.06.2017, 16:24 Uhr
Also ich hab die Tage erst von (ich glaub er wars, müsste ich sonst nochmal nachgucken) Dr. Greger gesehen, von 2013 oder so. Naja auf jeden Fall hat ein "Omnivore" sogar mehr Defizite als ein Veganer. Wir brauchen halt das B12, Vit D (wie schon andere erwähnt haben, braucht das jeder, egal was man isst) und dann noch irgendeins, weiß aber nicht mehr genau was es war. Drei waren es wenn ich mich recht erinnere. Bei einem Omnivore sinds allerdings 7 die ihm fehlen. Wie gesagt, falls es jemand genauer wissen will, kann ich das Video verlinken. Nur gerade keine Lust es rauszusuchen :lol:
antworten | zitieren
15.06.2017, 20:29 Uhr
@ Dana - lieben Dank, welches Präparat nutzt Du ?
antworten | zitieren
15.06.2017, 20:35 Uhr
Also Vitamin D + K2 nehme ich auch noch dazu, aber nur über die dunkle Jahreszeit ( wie bei den Winterrädern von O bis O :lol: ). Da ich jeweils im März und im September B12 und auch D bestimmen lasse, weiß ich das ich im Sommer genügend D selber bilde.
antworten | zitieren
15.06.2017, 20:43 Uhr
@Hinterfrager: Ich nehme dieses Präparat:

https://www.amazon.de/Vitamin-Tropfen-Plantrition-Cholecalciferol-Kokosbasis/dp/B01M4GH5MS/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1497552082&sr=8-3&keywords=vitamin+d3+vegan+tropfen

@Kerstin: Leider denkt man, dass man im Sommer genügend Vitamin D selber bildet. Dies ist leider ein Trugschluss. Da musst Du schon jeden Tag in der Mittagssonne nackt 30 Minuten ohne Sonnenschutz in der Sonne liegen. Schon die Verwendung von Sonnenschutz verhindert die Produktion von D3. Welchen Wert hast Du denn? Der optimale Wert liegt zwischen 75 und 100 ng/ml.
2x bearbeitet

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Das ist genau mein Thema

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren