Welche Nahrungsergänzungsmittel? (Drogerie, Apotheke?)

Erstellt 27.03.2019, 19:47 Uhr, von Linda2712. Kategorie: Gesund vegan leben. 30 Antworten.

28.03.2019, 12:02 Uhr
Hallo Lubilie,

Zitat Lubilie:Es kommt auch darauf an, wie lange du vegan lebst, denn manchmal reicht B12 Vorrat für einige Jahre, da muss man jetzt nicht sofort, wenn man erst seit ein paar Monaten vegan lebt, anfangen zu supplementieren.

Eine sehr riskante Aussage.
Viele Omnivoren haben bereits einen deutlich niedrigen Vitamin B12 Speicherwert (nicht Serumwert!), da Vitamin B12 hitzeempfindlich ist und von dem so hochgelobten B12 in tierischen Produkten nach erhitzen nicht mehr viel übrig bleibt (gemessen wird übrigens meistens im Rohzustand, welch Ironie).

Ein B12 Mangel kann sich theoretisch auch erst nach 27 Jahren entwickeln (vgl. Post#2 [*1]) aber praktisch bereits nach wenigen Wochen zu irreparablen Nervenschäden und u.U. tödlichen Nebenwirkungen führen.

Zitat Lubilie:Es kommt jedoch darauf an, was dein Blutbild so zeigt.

Das kleine oder große Blutbild ist an dieser stelle jedoch nicht ausreichend, da, sollte sich beim Serum-B12 ein Mangel herausstellen, der / die Betroffene bereits Pflegefälle sind.
Die sog. "Folsäurefalle" (engl. "Folate Trap") verdeckt aufgrund der guten Nährstoffversorgung bei möglichst Vitamin- und Mineralstoffhaltiger veganer Ernährung einen enstehenden B12-Mangel.

Einzig aussagekräftig ist hier ein Holo-Transcobalamin- (Holo-TC) in Kombination mit einem Methylmarlonsäuretest (MMA).
Kostenpunkt etwas unter 100€.

Macht kaum einer.
Kann tödlch oder als Pflegefall enden, wenn nicht bereits supplementiert wird.


Ansonsten kann ich Dana bzgl. Vitamin D nur beipflichten und dazu anmerken:
Ärzte bekommen Geld zur Behandlung von Krankheiten, nicht für dessen Prävention und sind diesbezüglich primär geschult.
Ich habe persönlich nur eine handvoll Ärzte getroffen, welche mich präventiv und nicht bloß kurativ beraten haben.

Der Jackpot für jeden Arzt:
Chronisch kranke Patienten :thumbup:

Hier wird meist nicht einmal versucht das grundlegende Problem zu lösen, sondern lieber Tabletten verschrieben, damit der Patient auch bloß im nächsten Quartal wieder für Umsatz sorgt :star:

Liebe Grüße,
Falk

[*1] https://www.vegpool.de/forum/vegan-allgemein/b12-bedarf-speicher-und-verbrauch-1.html
6x bearbeitet

antworten | zitieren |
Hey,

Vegan leben für nur 140 Euro im Monat! Weiterlesen!

Viele Grüße!
28.03.2019, 12:14 Uhr
Hallo Dana, :wink:
danke für den Tipp, den Wert merke ich mir :-)
ich habe irgendwo in meinem Umzugskarton ein Buch zu Vitamin D von zwei Forschern.
Sie schreiben, dass ab dem Grad 15-20 die Produktion von Vitamin D nicht funktioniert und dass es
auf den Hauttyp ankommt. Ich bin die ersten 10-15 Minuten (länger riskiere ich bei meiner weißen Haut nicht)
ohne Schutz, dann schmiere ich mich aber ein.
Ich habe jetzt meinen aktuellen Wert nicht im Kopf, es wurde aber so eine generelle Untersuchung gemacht, denn extra für Vitamin D übernimmt die Krankenkasse nicht, nur wenn der Arzt der Meinung ist, da muss explizit für Vitamin D der Wert ermittelt werden.


Hallo Falk,
danke für deine Tipps, du kennst dich so krass aus :thumbup: :happy:
dass das B12 Vorrat für einige Jahre halten kann, habe ich von einem Prof. Dr. aus einer Doku über Veganismus (weiß seinen Namen nicht mehr). Na ja, beim Prof.Dr. vertraut man auf so eine Aussage. :-/
Ich mache (höchstens einmal im Jahr, aber nur weil meine Schwester mich dazu überredet :D ) Blutcheck und bisher waren alle Werte gut.
Bei Vitamin D weiß ich, dass man für den umfangreichen Check bezahlen muss oder die Krankenkasse übernimmt die Kosten, wenn Verdacht besteht, dass ein akuter Vitamin D Mangel vorhanden ist.
Mit B12 wusst ich das nicht, vielleicht mache ich das mal, nochmal danke für die Info mit den komplizierten Namen und Begriffen, schreibe ich mir aber auf :lol:
Liebe Grüße

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
28.03.2019, 12:43 Uhr
Zitat Lubilie:
denn extra für Vitamin D übernimmt die Krankenkasse nicht,



Es ist ja auch eine Krankenkasse und keine Gesundheitskasse. Ein Vitamin D -Test kostet round about 30 Euro. Das sollte einem seine Gesundheit schon 1 bis 2 jährlich wert sein.

Zitat Lubilie:
es wurde aber so eine generelle Untersuchung gemacht,




Wie bekommt man denn bei einer generellen Untersuchung den Vitamin D Wert??
antworten | zitieren |
28.03.2019, 12:49 Uhr
Zitat Nefasu:einzig aussagekräftig ist hier ein Holo-Transcobalamin- (Holo-TC) in Kombination mit einem Methylmarlonsäuretest (MMA).

Diese Info über die KOMBINATION mit Methylmalonsäure ist mir neu. Hast Du dazu nähere Infos?
Meinem Wissensstand nach reicht Holo-TC.

Zitat Nefasu:
Der Jackpot für jeden Arzt:
Chronisch kranke Patienten :thumbup:


und

Zitat Nefasu:Hier wird meist nicht einmal versucht das grundlegende Problem zu lösen, sondern lieber Tabletten verschrieben, damit der Patient auch bloß im nächsten Quartal wieder für Umsatz sorgt :star:


Das liegt auf der Hand. Allerdings ist die Bosartigkeit mancher Ärzte gar nicht so ausgeprägt wie das hier klingt.
Viele glauben ja tatsächlich, dass eine Ernährungs-Umstellung ihre Patienten überfordern würde. Hörte ich auch schon von einem pro-veganen (selbst vegan lebenden) Arzt. Die sind aus Routine einfach schnell bei den Medikamenten. Sonst sucht sich der Patient halt einen anderen Arzt, der ihm die Medikamente verschreibt, und dann hat auch niemand was davon :)

Wer als Patient faul ist, hat davon eigentlich nur Nachteile.

Viele Grüße

Kilian
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
28.03.2019, 13:02 Uhr
Zitat kilian: Sonst sucht sich der Patient halt einen anderen Arzt, der ihm die Medikamente verschreibt, und dann hat auch niemand was davon :)


Ich habe auch so ein Exemplar daheim, lieber nimmt man die Cholesterin-Tabletten als sich gesünder zu ernähren. Vor allem wenn man bedenkt, dass meine Werte weit unter seinen (mit Tabletten) liegen. Aber es ist ja so schön bequem, einfach nur eine Tablette zu schlucken und nichts zu ändern. Sein Sohnemann hatte mit Anfang 30 schon Gicht, aber warum soll er denn an seinem Essverhalten etwas ändern? Tablette rein und den Schweinebraten gleich hinterher. :crazy:

Obwohl so ein bißchen verändert sich auch das Wissen in der Medizin: Meine Medizin-studierende Tochter erzählte mir gestern, dass in einer Vorlesung sogar erwähnt wurde, dass mit vegetarisch/veganer Ernährung und ausreichend Sport man der Diabetes tatsächlich Herr werden kann - ohne Tabletten. Aber - das ist ja wieder mit Lebensweisenveränderung verbunden.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
28.03.2019, 13:04 Uhr
Hallo Dana,
es wurde Vitamin D mit aufgeführt in der Tabelle. Ich habe da noch nachgefragt, ob ich das bezahlen muss, war aber kostenfrei für mich.


Ich habe auch gelesen, dass B12 auch in Form von Supplement sich nicht ersetzen lässt.
Ob das jetzt ein Hook gegen Veganer ist, subjektive Meinung des Wissenschaftlers oder was auch immer, mittlerweile weiß man das nicht mehr. Es wird so vieles behauptet, aber, ob das alles stimmt, jeder sagt was anderes.
Shaolin Mönche oder Jainis sind strenge Veganer und supplementieren nicht und werden dabei alt und altern auch noch gesund.

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
28.03.2019, 13:45 Uhr
Hallo Kilian,

Zitat kilian:Diese Info über die KOMBINATION mit Methylmalonsäure ist mir neu. Hast Du dazu nähere Infos?
Meinem Wissensstand nach reicht Holo-TC.

Holo-TC ist auch ein sehr guter Wert und ich persönlich lasse auch nur diesen regelmäßig testen.
Leider ist Holo-TC aber auch nur ein Marker, welcher die Entleerung oder Befüllung des Speicher, sprich die allgemeine Bilanz über einen gewissen Zeitraum, angibt.
Ist dieser "Positiv", kann man im Allgemeinen schonmal davon ausgehen, dass es auf jeden Fall erstmal nicht schlimmer wird oder geworden ist.

Wohingegen MMA als Indikator bei leerem (oder "beinahe" entlertem) B12 Speicher ansteigt.


Beispielhaft kann man sich dies wie ein Becken in einem Schwimmbad vorstellen:
Ich sitze im Kontrollraum und habe eine Anzeige, die mir zeigt, ob das Becken befüllt oder geleert wird (Holo-TC).
Wenn dieser Wert sagt, dass es gefüllt wird, ist schonmal alles im grünen Bereich, da das Becken nicht überlaufen kann (Überlaufschutz = Wasserlöslichkeit des B12 und damit verbundene Ausscheidung von Mehraufnahme über den Urin).

Wenn dieser jedoch aussagt, dass weder Zu- noch Abfluss stattfindet, dann sollte ich schauen, ob das Becken leer oder voll ist.
Also sollte ich hingehen und den Wasserstand messen (MMA), um zu wissen, ob alles okay ist, oder ob dringend Wasser zugegeben werden sollte.

Wenn jetzt beide Messstände relativ schlecht aussehen, sollte man ggf. besser etwas Wasser hinzugeben und die weitere Entwicklung scharf im Auge behalten :D :thumbup:


Die Kombination lohnt sich also auf jeden Fall, wenn man zu Anfang noch keine Ahnung hat, wo man denn überhaupt steht :thumbup:

Zitat kilian:Allerdings ist die Bosartigkeit mancher Ärzte gar nicht so ausgeprägt wie das hier klingt.

Boshaftigkeit wollte ich keinem unterstellen ;)
Evtl. war aber doch etwas viel Ironie und Sarkasmus ob der allgemeinen Perversion des hiesigen Gesundheitssystems (welches evtl. besser den Namen Krankheitssystem tragen sollte) enthalten :lol:
(Aber doch noch immer um Längen besser ist als in anderen Ländern :| )


Hallo Lubilie,

Zitat Lubilie:Ich habe auch gelesen, dass B12 auch in Form von Supplement sich nicht ersetzen lässt.

Es gibt in der Tat Supplemente, welches inaktives, d.h. vom Körper nicht verwertbares B12 enthalten.
Präparate mit aktivem B12 hingegen können vom Köper mal schlechter (Cyanocobalamin) und mal besser (Methylcobalamin und Hydroxocobalamin) aufgenommen werden.

Lasst euch nicht verrückt machen und schaut einfach, welches Cobalamin in euren Präparaten enthalten ist :thumbup: :D

Liebe Grüße,
Falk
6x bearbeitet

antworten | zitieren |
28.03.2019, 13:46 Uhr
Das kleine oder große Blutbild ist an dieser stelle jedoch nicht ausreichend, da, sollte sich beim Serum-B12 ein Mangel herausstellen, der / die Betroffene bereits Pflegefälle sind.

Mit B12 wäre ich auch vorsichtig. Wie ihr ja in der Signatur seht bin ich noch nicht allzu lange fleischlos unterwegs. Ich hab auch nicht gleich supplementiert weil ich dachte mein Speicher ist bestimmt noch voll. Dann machte der Arzt ein Blutbild (ich denk ein großes weil da bestimmt 40 Werte drauf stehen).

Uuuuund, auf dem Blutbild steht bei "Vitamin B12 LIA" der Wert 183. Wobei die Maßeinheit blöderweise nicht dabei steht. Der Wert ist nur als zu niedrig markiert. Ist das dieser Wert den du meintest Falk? Der sollte normalerweise mindestens bei 200 liegen hab ich ergoogelt. Bin ich damit jetzt quasi ein Pflegefall? :surprise:
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
28.03.2019, 13:57 Uhr
Hallo Habanero,

Zitat habanero79:Uuuuund, auf dem Blutbild steht bei "Vitamin B12 LIA" der Wert 183. Wobei die Maßeinheit blöderweise nicht dabei steht. Der Wert ist nur als zu niedrig markiert. Ist das dieser Wert den du meintest Falk?

Die Maßeinheit für Serum B12 ist pg/ml und der Unaussagekräftigste aller B12-relevanten Werte, da dieser nur mitteilt, wieviel B12 du kurz vor der Untersuchung (ca. 3 Tage) zu dir genommen hast.

Um ein aussagekräftiges Bild zu erhalten, solltest du ggf. den Holo-TC und MMA Wert überprüfen lassen ;)
Evtl. werden die Kosten sogar von der KK übernommen, da ja ein auffälliger Wert vorhanden ist.

Der Holo-TC Wert gibt die Bilanz über einen langen Zeitraum an und der MMA Wert wird dir sagen, ob schon bleibende Nervenschäden eingetreten sein könnten.

Liebe Grüße,
Falk
3x bearbeitet

antworten | zitieren |
28.03.2019, 15:04 Uhr
das ist alles so krass :D

habanero,
jetzt hast du die Pflicht, dich hier jeden Tag zu melden, damit wir wissen, ob du noch lebst :lol:


habe gerade mit meinem Papa telefoniert, er meinte, bei mir sei jetzt das "Veganismusgen" meiner Uroma (ich kann mich nicht an sie erinnern, war zu klein, als sie starb) ausgebrochen :lol: meine Oma war höchstwahrscheinlich Veganerin (laut meinem Vater) denn zu Milch sagte sie "das ist doch fürs Kalb" und zu Eiern "da entwickelt sich gerade ein Küken".

es mag vielleicht naiv klingen, aber generell
gehe ich kaum zum Arzt und hasse diese ganzen Untersuchungen
gehöre wohl zu der Kategorie der Menschen, die erst dann krank werden, wenn sie sich untersuchen lassen
und irgendwas verschrieben bekommen. na ja...
mit B12 in Form von Spray kann ich mich noch anfreunden, mit einem Vitaminenkompex während der Schwangerschaft, wenn es soweit ist, auch, aber alle anderen Pillen und Tabletten und Kapseln würden mir mental eher Schaden zufügen und erst dann werde ich krank. :rolleyes:
Ich danke euch aber herzlich für regen Austausch und für die vielen Infos
Ganz liebe Grüße :heart:
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Calcium-Phosphor-Verhältnis in der Ernährung

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.