Wie gesund sind Avocados?

Erstellt 06.01, 18:49 Uhr, von kilian. Kategorie: Gesund vegan leben. 8 Antworten.

Wie gesund sind Avocados?
06.01, 18:49 Uhr
...sind ja reich an Fett!
https://www.vegpool.de/magazin/sind-avocados-gesund.html
Esst ihr gern Avocados? Oder seid ihr eher Avocado-Verweigerer?
antworten | zitieren |
06.01, 18:55 Uhr
Ich esse Avocado sehr gerne und habe sie nächste Woche auch gleich zweimal auf dem Speiseplan (ich mache mir immer einen Wochenplan). Das ist aber eher die Ausnahme. Durchschnittlich esse ich vielleicht alle 8 Wochen mal ein bis zwei Avocado. Bio ist aber selbstverständlich.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
06.01, 19:53 Uhr
Avocados standen noch nie auf meinem Speiseplan (mit wenigen Ausnahmen beim Auswärtsessen). Aufgrund ihrer Nachteile fürs Klima hab ich mich entschieden, das auch nicht mehr aktiv zu ändern.
antworten | zitieren |
07.01, 06:56 Uhr
Wir essen auch ab und zu mal gerne Avocados, haben aber manchmal das Problem, dass wir nicht den richtigen Zeitpunkt der Reife erwischen und dann sind sie innen schon braun, obwohl außen noch fest. Gerade bei den dunkleren ( ich glaube die heißen Hass- woher das kommt weiß ich nicht) ist es oft schwieriger zu erkennen.
Aber wir haben es auch eingeschränkt auf Bio und die Abstände, diese zu essen sind größer geworden.
antworten | zitieren |
07.01, 13:44 Uhr
Ich gehöre zu den „Verweigerern“. Avocados kommen bei mir (wie bei Sunjo) nur beim Auswärtsessen auf den Tisch, wenn es sich nicht vermeiden lässt.


Ich finde es unfassbar, dass Privatpersonen u.a. nur Zugang zu Wasser bekommen, wenn sie Lizenzen kaufen oder teilweise nur Zugang zu verseuchtem Wasser haben, damit der Wasserverbrauch für die Avocados gesichert ist.
antworten | zitieren |
07.01, 16:35 Uhr
Zitat Katzenmami:Ich gehöre zu den „Verweigerern“. Avocados kommen bei mir (wie bei Sunjo) nur beim Auswärtsessen auf den Tisch, wenn es sich nicht vermeiden lässt.


Ich finde es unfassbar, dass Privatpersonen u.a. nur Zugang zu Wasser bekommen, wenn sie Lizenzen kaufen oder teilweise nur Zugang zu verseuchtem Wasser haben, damit der Wasserverbrauch für die Avocados gesichert ist.


Hallo Katzenmami
ja das ist auch schlimm, also das mit dem Wasser, weißt Du vielleicht, ob das bei biologischen angebauten Avocados auch so ist ?
antworten | zitieren |
07.01, 19:19 Uhr
Hallo Metta,


ich habe diverse Reportagen gesehen und Artikel gelesen, aus denen für mich keine eindeutige „Besserstellung“ von Bio-Avocados hervorging, da das Kernproblem Wasserknappheit immer präsent ist. :-(
antworten | zitieren |
07.01, 20:20 Uhr
Hallo Katzenmami
ah ok, ein Grund mehr den Verbrauch dann zu reduzieren. Kannst Du mir vielleicht eine Sendung nennen oder hier verlinken, damit ich mir das mal anschauen kann ?
antworten | zitieren |
08.01, 05:36 Uhr
Hallo Metta,

hier kommt 1 Link, an den ich mich noch erinnere. Ob das jetzt genau der Beitrag ist, den ich im Sinne hatte, kann ich nicht garantieren. Aber es gibt diverse davon, wenn man im Netz danach sucht:

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/umweltkiller-superfood-100.html


antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Wie viel B12 am Tag?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Diese veganen Lebensmittel sind fermentiert
Fermentation kommt bei der Erzeugung vieler Lebensmittel …
kilian
0
kilian
gestern, 12:06 Uhr
» Beitrag
Gerichte für Eisenversorgung
:-) ich bin jetzt seit knapp 5 Jahren vegan und schaffe es …
Grashalm
12
Dana
14.01, 19:56 Uhr
» Beitrag
Yacon / Inkawurzel schon mal probiert
wer hat die frische Yacon / Inkawurzel schon mal verspeist …
anden
16
Dana
13.01, 12:51 Uhr
» Beitrag
Wie gesund sind Avocados?
...sind ja reich an Fett! [LINK] Esst ihr gern Avocados? …
kilian
8
Katzenmami
08.01, 05:36 Uhr
» Beitrag
Pilzgerichte wieder aufwärmen: Giftig oder nicht?
Kann man Pilzgerichte auch am nächsten Tag noch aufwärmen …
kilian
1
Katzenmami
07.01, 19:02 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.