Backen ohne raffiniertem Zucker

Erstellt 10.04.2021, von AbeV. Kategorie: Vegan kochen & backen. 28 Antworten.

19.04.2021
Zitat AbeV:Hallo Zusammen,

mich würde mal interessieren ob ihr beim Backen nur darauf achtet, dass es vegan zugeht oder ob ihr auch versucht den raffinierten Zucker weitestgehend zu reduzieren?



Ich wprsönlich achte auch darauf, dass ich den raffinierten Zucker so gut wie es geht weglasse oder ersetze.
antworten | zitieren |
21.04.2021
@Paulroter7,
ich verwende keinen weißen Zucker, nirgends
antworten | zitieren |
21.04.2021
Zitat AbeV:
Zitat Meru:Ich nehme meist Erythrit, habe aber sehr viel darüber gelesen, dass es mit dem Zucker bzw Zuckerersatz nicht viel nimmt . Allerdings ist es in Vergleich zu Zucker, zahnfreundlicher.


Hi Meru,

in wie weit meinst du dass Erythrit dem Zucker nicht viel nimmt?
Was Kalorien angeht soll es ja echt toll sein.
Allerdings hab ich meine ich auch mal gelesen, dass Erytrhit in größeren Mengen zu Verdauungsproglemen führt. Kann mich allerdings nicht mehr genau daran erinnern.


Ich habe grundsätzlich von den Zuckerersatz Sachen gesprochen. Gesundheitlich nehmen sie sich mit dem normalem Zucker nicht viel. Der Agavendicksaft hat z.b einen sehr hohen Satz an isolierter Fructose. Ziemlich semi. Bei vielen Alternativen wird z.b Schwangeren und Kindern davon abgeraten, Stevia vorallem. Datteln sind soweit ich weiß ganz vorne im Kurs, sind aber auch sehr kalorienreich. Also ich will nicht sagen, dass etwas schlecht und etwas gut ist. Alles am Ende kommt auf die Dosis an :)
antworten | zitieren |
21.04.2021
@Meru,
ich kann das nicht verwenden, bekomme Sodbrennen davon...
antworten | zitieren |
21.04.2021
Zitat maira:@Meru,
ich kann das nicht verwenden, bekomme Sodbrennen davon...


Was jetzt genau? ^^"
Meine Aussage war jeglich, dass man alles verwenden könnte, auch weißen Haushaltszucker. Die Menge macht das Gift. Für die Gesundheit haben die Zuckeralternativen einen sehr geringen Vorteil, wenn überhaupt. Nährstofftechnisch wären Datteln von Vorteil, die sind wiederum kalorienreich. Also müsste man Abwegen, was für einen die beste Wahl wäre. Ich finde es auch schwer zu sagen, ein Lebensmittel ist gut, das andere ist böse. Menge macht das Gift.
antworten | zitieren |
21.04.2021
Erythrit, den Zuckerersatz
antworten | zitieren |
21.04.2021
Zitat maira:Erythrit, den Zuckerersatz


Joar, sagt ja auch keiner das du ihn verwenden musst, oder? :green:
antworten | zitieren |
22.04.2021
so meinte ich das auch nicht...ich habe mich natürlich auch über all möglichen Zuckerersatz umgeschaut...habe aber feststellen müssen das ich auf einige Sodbrennen bekomme, somit bleibe ich wieder beim Kokosblütenzucker...
antworten | zitieren |
22.04.2021
Zitat maira:so meinte ich das auch nicht...ich habe mich natürlich auch über all möglichen Zuckerersatz umgeschaut...habe aber feststellen müssen das ich auf einige Sodbrennen bekomme, somit bleibe ich wieder beim Kokosblütenzucker...


Hauptsache es funktioniert/schmeckt gut! :)

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Naturli vegan Block, wie Butter, aber vegan



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.619
Katzenmami
gestern, 14:08 Uhr
» Beitrag
Bestes Messer?
Welches Messer ist am besten für die vegane Küche geeignet?…
kilian
0
kilian
15.05.2022
» Beitrag
Speck ersetzen: Eure besten Tipps?
Speck ersetzen ist gar nicht sooo schwer: [LINK] Wie …
kilian
4
Ef70
19.04.2022
» Beitrag
Spargelzeit beginnt bald
Die Spargelzeit beginnt bald. Der neueste Artikel behandelt…
kilian
0
kilian
26.03.2022
» Beitrag
Aquafaba: Gewinnung und Bezugsquellen
Aquafaba ist eine vegane Alternative zu Eiklar - und kann …
kilian
5
Baabylon
28.02.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.