vegane Geschenke

Brauche Tipps und Rezepte zum Kochen für schwierigen esser

Erstellt 15.05.2020, 14:22 Uhr, von vans91. Kategorie: Vegan kochen & backen. 29 Antworten.

Brauche Tipps und Rezepte zum Kochen für schwierigen esser
15.05.2020, 14:22 Uhr
Hallo Liebe community,

dank des homeoffice habe ich leider etwas zugenommen, da aktuell auch mein Sport wegfällt und ich bin leider nicht sehr gut im diäten.
Jetzt habe ich mich dazu entschieden meinen Fleischkonsum zu veringern, in der Hoffnung, dass es etwas mein Gewicht reduzieren kann.
Ich bin ehrlich, ich mag gerne Fleisch, esse es auch gerne, mag es zuzubereiten, aber achte stark darauf dies nur vom Metzger, welcher einen Hof hier hat zu holen.
Deswegen bin ich eher kein Fan von Fleischersatz Produkten. Es schmeckt leider etwas Komisch meiner Meinung nach und ich habe schon viele verschiedene Gerichte Probiert.


Also ist das schonmal ein "problem", vegetarische gerichte ohne Fleischersatz.


Dazu kommt das ich eher ein "purist" bin. Also ich mag Gerichte nicht so gerne mit Soßen oder 100 zutaten. Ich will ja das essen so schmecken wie es ist. Wenn ich etwas in mayo ertränken muss, kann ich auch mayo löffeln.


Das ist das andere Problem was ich bei sehr vielen Vegetarischen Rezepten gefunden habe. Dann ist das ein Dinkel-Thymian-Curry-Suppen-Auflauf mit Yoghurt-Zaziki-Chili Soße oder sowas.


Also es wäre sehr lieb, wenn eventuell jemand einfache, leckere Rezepte parat hätte, wo ich nicht erst 15 Kräuter reinballern muss und alles in Soße ertränken damit es schmeckt.


Als Beispiel hatte ich in den letzten zwei Wochen folgende Gerichte anstatt Fleisch:
Veggie Lasagne (war ganz ok), Salat ohne dressing (Salat, Tomate, Gurke, Etwas Käse und Mais), Salat mit yoghurt dressing (nach dem 3. mal ohne alles wurde es doch etwas fad), Pilzpfanne, Giabatta Brot mit Käse und kräuterbutter, Fladenbrot mit Gemüse (bin leider nicht der Größte fan von Gemüse), Veggie nuggets (auch nicht lecker nur mit ketchup), Nudeln mit etwas Rahmsoße, Pfannekuchen, Milchreis, Spinat mit Kartoffelpürree, Meersalzkartoffeln, Nudelsalat, Reis, Reis mit Rahmsoße, Kartoffelpürre mit erbsen und möhren

und dann gehen mir auch langsam die ideen aus.


Ich habe viel gegoogelt und mir viele Rezepte angeschaut aber bis auf die Pilzpfanne habe ich echt nicht viel Gerichte gefunden die sich lecker angehört haben.
Normalerweise esse ich sehr gerne Bolognese, Lasagne, Steak, Curryhänchen. Also Alles mit Nudeln und Reis fast.


Vielen Lieben dank für eure Hilfe.


P.S. :
Tips zum abnehmen sind bestimmt lieb gemeint, aber in 30 Jahren habe ich sehr viele Diäten ausprobiert, da ich schon immer etwas dicker war, aber dank meiner Schilddrüse ist das ganze etwas komplizierter. Zudem habe ich bei meiner Kohlenhydratarmen ernährung, welche ich in meinen 20er zur gewichtsabnahme streng eingehalten habe (was sogar mit 15kg recht erfolgreich war), gicht entwickelt. Da ich sehr viel Fleisch gegessen habe. Durch den vielen Sport ist es nie aufgefallen, aber als ich von 6 mal die woche auf 2 mal zurückgegangen bin, kam das raus und habe deswegen damit aufgehört.
Und ja ich kenne weight watchers, ja ich gehe laufen und mache kraftsport, ja ich habe es mehrere Monate mit Kalorienzählen über apps etc. versucht (hat bei ein paar kg geholfen, da weniger snacks), ja ich habe zucker reduziert und und und

Nochmal vielen Dank
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
15.05.2020, 17:39 Uhr
Hej Vans,

herzlich Willkommen !!!

Fleisch reduzieren ist aus mehreren Gründen eine kluge Entscheidung z.B. wegen gesundheitlicher Auswirkungen (wie Gicht). Ich bin ein Gemüse-Brot-Junkie, kann wenn ich mag Stunden in der Küche stehen aber diese Anfälle sind zum Glück selten - ich mag schnelle, einfache Gerichte oder Sachen, die ich mit Toppings verfeinere. Schnell, leicht und in Variation zu kochen sind Nudel-Linsen-Gerichte oder mein Favorit Chilli sin Care (wenn Du kein Fleischersatz nehmen magst, geht auch Reis den man am Besten mitkocht), Pilze in allen Variationen z.B. Portobello als "Patti" ( https://www.vegpool.de/magazin/was-ist-ein-portobello-pilz.html) oder Austernpilze kross auf der Pfanne gebraten, Nachos mit Bohnen überbacken. Als Topping gibt es frische Kräuter, Wildblüten oder Chillies :D
Offensichtlich kennst Du dich mit Sport aus, wieso ist Laufen nicht mehr möglich ?
Es gibt auch genug "Indoor"-Sportgeräte, die man nutzen kann z.B. Theraband, Vibrationsplatte oder preiswerter Wackerbretter wie FIT Disc oder Bad Company.

Beste Grüße
Hinterfrager
antworten | zitieren |
16.05.2020, 12:45 Uhr
Hallo...

du schreibst: Dazu kommt das ich eher ein "purist" bin. Also ich mag Gerichte nicht so gerne mit Soßen oder 100 zutaten. Ich will ja das essen so schmecken wie es ist. Wenn ich etwas in mayo ertränken muss, kann ich auch mayo löffeln.

Wie hast du dein Fleisch zubereitet? Hast du es ganz pur gegessen? Nur ohne jedes Gewürz ?
Wenn du dir z.B. eine Karotte, eine Pastinake, Blumenkohl, Brokkoli nur dünstest und gar nicht würzt und dann dünste dir ein Stück Fleisch an, vergleich mal den Geschmack. Beides ganz ohne Gewürze.
Da schneidet Gemüse für meinen Geschmack viel besser ab.


Deine Salate finde ich total langweilig. Das würde mir auch nicht schmecken.
Wo hast du gelesen, dass Veggie Rezepte in Soße ertränkt werden?


Ein puristisches ganz einfaches Gericht:

Vollkornspaghetti kochen, während die Nudeln kochen....grüne und schwarze Oliven halbieren, Paprika rot und gelb in feine Streifen schneiden, Kirschtomaten vierteln. Kurz bevor die Nudeln fertig sind, Pfanne mit Olivenöl erhitzen, Paprika dazu, kurz danach die Oliven, anschließend die Nudeln dazu und am Ende Kirschtomaten. Salzen und nach Geschmack Pfeffer. Schmeckt auch gut mit Chilli oder Kapern.
Dazu ein Salat der Jahreszeit angepasst.
Jetzt z.B. Radieschen oder Rettich
Radieschen in Scheiben oder Stifte schneiden, oder Rettich, dazu Kohlrabi in feine Stifte und Lauchzwiebel in ganz feine Ringe geschnitten. Marinieren mit Salz und mildem Essig und Öl. Etwas ziehen lassen und nach Geschmack mit reichlich Schnittlauch, Koriander bestreuen.

antworten | zitieren |
16.05.2020, 18:33 Uhr
Kennst du das tibetische Fastfood: Tsampa? (Am besten bei Interesse googlen).


Das ist geröstetes Gerstenmehl, es wird traditionell mit dem berühmten Buttertee gemischt und zu Fitness- oder Frühstückskugeln gerollt. Leicht mitzunehmen und zwischendurch als Snack geeignet. Man kann es auch zum Müsli geben oder als leckeren Brei essen.


Durch das Rösten ist die Gerste instant genießbar, man muss sie nicht kochen.


Ich mag die Kugeln am liebsten, bei Youtube kann man die Handbewegungen sehen, mit denen aus dem Teebrei die Kugeln am Rand der Teeschale gepresst und dann gerollt werden.


Es schmeckt nussig, ist ganz fein gemahlen und je nach Wunsch ist es salzig/würzig oder süß.


Ganz überrascht war ich, als ich es bei Alnatura im Mehlregal gesehen habe. Dort gibt es auch einen Tsampa-Snack.


Viel Erfolg bei der Ideenfindung!

Inge (aus Mainz)

2x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.05.2020, 19:40 Uhr

Hallo Inge aus Mainz,

das hab ich bisher noch nie gehört, ich werde das mal probieren.
Was ich hier so alles dazu lerne :)
Vielen Dank :)
antworten | zitieren |
16.05.2020, 19:43 Uhr
Ich habe die auch in Tibet mal probiert. Meines war es nicht. Ist allerdings nicht Fastfood sondern Hauptnahrungsmittel in Tibet.
antworten | zitieren |
16.05.2020, 20:06 Uhr
@Cumina
Danke, das Lernen hier genieße ich auch. :-

@Dana
Cool, du warst in Tibet. :-)

> Tibetisches Fastfood

Songnam‘s Tsampa (eine Tibeterin in der Schweiz, die das Tsampa hierzulande vertreibt), wirbt mit diesem Slogan.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.05.2020, 20:38 Uhr
Ich habe gerade bei WIKI gelesen, das es im Prinzip Gofio ist - nur das der auf den Kanaren nicht mit Tee gemacht wird und ursprünglich eher aus Wildsamen hergestellt wurde - die Welt ist klein ;-)
antworten | zitieren |
16.05.2020, 20:59 Uhr
Ja, das finde ich auch faszinierend.
antworten | zitieren |
18.05.2020, 13:58 Uhr
HI Vans,
ich muss gestehen, Dein Thread hat mir zu denken gegeben, ob und wie ich antworten würde...
Unterm Strich aber mein Kompliment, dass Du als Fleischfressende Pflanze nun umdenken und Dich anders ernähren willst. :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Das ist unterstützenswert.
Und doch kann ich mir eine Frage nicht verkneifen: Wo hast Du Dir denn bei dem Essen, das Du jahrelang zu Dir genommen hast, Deine Vitamine etc. herbekommen? Bei Huhn mit Reis ohne Gemüse??


Aber diese Zeiten sollen ja nun vorbei sein und Du wirst, je mehr Du Dich mit veganer Ernährung beschäftigst, Dich garantiert gesünder ernähren! :star: :star: :star:

Allerdings glaube ich, dass Du, einfach so, ohne großes Umdenken, nicht glücklich wirst, wenn Du eigentlich immer weiter Fleisch vermißt.


1. Dazu hilft in erster Linie Aufklärung, was der Konsum von tierischen Produkten bedeutet. Unsere Cumina hier hat durch diesen Link auch nochmal ihr Herz weiter geöffnet. Wenn man so etwas gesehen hat, fällt es schwer, wieder rückfällig zu werden:
https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-tiertransport-grenzenlos-102.html
HIer ist eine ganze Sammlung von weiteren Filmempfehlungen
https://www.vegpool.de/forum/vegan-allgemein/filme-und-dokus-ueber-vegane-ernaehrung-und-gesundheit-1.html
Und ein Gedanke noch: Auch wenn das Essen nicht wie früher schmeckt, so wie Du es gewohnt warst, ist es das absolut wert, um weniger Leid auf dieser Welt auszulösen. Das Ersatzschnitzel schmeckt anders/seltsam? Das kann nur negativ bewertet werden, wenn man beim eigentlich Leichen-Schnitzel all das Leid ausblendet, was es verursacht hat. Denn wie kann der Tod denn eigentlich gut geschmeckt haben??

2. Was Deine Ernährungswünsche angeht, darauf ist es schwierig einzugehen. Du solltest wissen, wie gesund es ist, sein Essen mit frischen Kräutern zu würzen - das wäre ein wichtiger Umdenkpunkt:
https://autoimmunportal.de/gesunde-kraeuter/

3. Desweiteren sind Tofu, Seitan, texturiertes Soja und Tempeh NICHT als Fleischersatz anzusehen. Es gab sie schon immer, und wurden/werden insbesondere in der asiatischen Küche viel verwendet! Und wenn man Tofu toll mariniert und grillt, dann ist es genauso lecker wie gut mariniertes Fleisch. Denn mal ehrlich: Wonach schmeckt ungewürztes Fleisch?? Ich aß ganz früher auch mal Steak, und eigentlich freute ich mich nur auf die leckeren Röstaromen und die gute Kräuterbutter...

Um Deine Lust auf Eiweiß zu bedienen, habe ich folgende Tips:
Tempeh scharf anbraten: Sehr lecker. https://vekoop.de/Tempeh-bio
Käferbohnen kochen und in Essig/Öl-Kräuter marinieren oder auch anders zubereiten: Hier kann man richtig gut reinbeissen! https://www.greenist.de/davert/bio-bunte-riesenbohnen?gclid=EAIaIQobChMIjrmg56K96QIVCsqyCh2GswuEEAQYAiABEgJjzPD_BwE

4. Welches Rezept Dich anspricht, welches nicht, das musst Du wohl eher selber rausfinden. Wenn man bei Chefkoch eingibt, was man essen will, dazu das Schlagwort "vegan", ist es doch recht leicht, was tolles zu finden, oder? https://www.chefkoch.de/rs/s0o8/hauptspeise+rezepte+gem%C3%BCse+vegan/Rezepte.html
Auf diesem Portal gibt es auch eine Menge Anregung:
https://www.vegpool.de/forum/vegan-kochen-backen/kochinspiration-euer-taeglich-essen-in-bildern-1.html
https://www.vegpool.de/forum/vegan-kochen-backen/koch-inspiration-was-gab-es-bei-euch-heute-1.html
Da ich den Eindruck habe, Du magst es männlich deftig, hier noch eine Idee:
https://hierkochtalex.de
https://hierkochtalex.de/c/produkte/buecher
https://www.youtube.com/results?search_query=+Hier+kocht+Alex+

5. Um sich bisschen mehr mit den Aspekt des gesunden veganen Kochens zu beschäftigen, ist dieser Link sehr hilfreich https://vegan-taste-week.de/
https://vegan-taste-week.de/ueberblick-vegan-gesund

Viel Spaß!

Achso, und um als Beispiel zu zeigen: Ohne mich irgendwie zu kasteien (bin n Chipsjunkie) liegt mein BMI in meinem Alter bei 22,1, dh. genau an der Grenze zwischen Untergewicht und Normalgewicht. Und ich bin keine Sportskanone, hab nen Schreibtischjob, und esse gerne spät...

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Parmesan und Butter



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegane Bowls
Hey meine Lieben, ich bin auf der Suche nach guten Bowl …
elionspecter
6
BlaueGurke
14.10.2020, 14:33 Uhr
» Beitrag
Kocht ihr selbst oder verwendet ihr Fertigprodukte?
Wie sieht es aus bei euch? Kocht ihr vorwiegend selbst …
Jacqueline
20
TomatenTante
14.10.2020, 14:26 Uhr
» Beitrag
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.023
imoho
14.10.2020, 14:01 Uhr
» Beitrag
Lieblingsrezepte :)
So, hallo- ich hoffe das ist jetzt so richtig, habe keinen …
PittBull
41
BlaueGurke
14.10.2020, 11:09 Uhr
» Beitrag
Welches ist die geilste (pflanzliche) Milch?
Hier ein provakante Frage: Welche Milch schmeckt Euch am …
Matthias
24
Salma
12.10.2020, 18:11 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00412s
Posts, limitiert 0.00332s
header 0.00108s
Gesamt: 0.15191 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,152 Sek.