Butter Ersatz

Erstellt 29.07.2018, 09:19 Uhr, von Michael64. Kategorie: Vegan kochen & backen. 15 Antworten.

Butter Ersatz
29.07.2018, 09:19 Uhr
Ich suche einen Ersatz für Butter, zum Kochen und Backen.
Margarine möchte ich nicht verwenden da ich sie als ungesund ansehe.
Alsan habe ich lange nicht benutzt wegen des Palmöl, aber nachdem es Bio und nachhaltig produziert wird (laut Als an) habe ich es wieder benutzt.
Jetzt geht aber die Debatte wieder los mit 3-MCPD, ja Grenzwerte erhöht.
Was nehmt ihr als Ersatz.

Gruß
Michael
Gruß
Michael
Veg-Badge
Veg-Badge

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
29.07.2018, 09:34 Uhr
Hi Michael,
ich kenne deine Bedenken, geht mir ähnlich.
Bisher kam ich auch ohne Margarine aus. Ich ersetze Butter beim Backen und Braten hauptsächlich durch Kokos- oder Rapsöl und z.B. bei einer klassischen Pellkartoffel mit Butter ersetze ich diese durch Leinöl. Den Geschmack finde ich toll!
Keine Ahnung, ob Kokosöl so toll ist, aber geschmacklich für mich überzeugend.
LG Cora

antworten | zitieren
29.07.2018, 17:17 Uhr
Ich benutze zum Backen oder auch für Kräuterbutter gern Alsan Bio. Da ist geschmacklich nichts dran auszusetzen. Natürlich sollte man diese nur in Maßen genießen :-/
Veg-Badge

antworten | zitieren
30.07.2018, 10:23 Uhr
Vielen Dank
Kokosöl hab ich bis jetzt eigentlich nur zum braten benutzt. Werde es mal zum backen versuchen.
Als Alternative bleibt die Alsan (Bio)

Gruß
Michael
Gruß
Michael
Veg-Badge
Veg-Badge

antworten | zitieren
30.07.2018, 12:25 Uhr
Du kannst zum backen auch Sonnenblumenöl nehmen. Hab ich gerade bei Schokomuffins gemacht. Lecker! Du schmeckst weder das Öl, noch, dass sie vegan sind :D
Allgemein ist Sonnenblumenöl wohl nicht so gesund, wenn du viel davon verzehrst, aber es gibt ja nicht alle Tage Kuchen :rofl:
antworten | zitieren
30.07.2018, 13:03 Uhr
Also wir verwenden kein Sonnenblumenöl, es ist ungesund. Erhitzt entwickelt es giftige Stoffe, es fördert und verursacht Entzündungen im Körper. Es ist ist mir rätselhaft warum die Industrie immer noch Sonnenblumenöl in hohem Maße verwendet. Naja, es ist billig. Man bekommt fast keine Pommes ohne Sonnenblumenöl und in unzähligen verarbeiteten Lebensmitteln ist es beigemischt.
Veg-Badge

antworten | zitieren
31.07.2018, 07:53 Uhr
Moin zusammen!

Wir nehmen zum anbraten Rapsöl. Für meinen Salat gibt es inzwischen nur noch Leinöl. Für aufs Brot gibt es vegane Margarine. Bei uns in der Nähe gibt's nicht soviel Auswahl, da muss man nehmen, was man kriegt. Und da ich eher selten Brot & Co esse, sehe ich es auch als nicht so dramatisch an. Früher hab ich mich doch weitaus ungesünder ernährt.... :crazy:
Für Muffins haben wir mal Sonnenblumenöl genommen, aber iwie fand ich das seltsam. Inwzischen wird - wenn mal gebacken wird, nur noch Alsan verwendet. Da muss ich dann aber weit fahren, damit ich eine bekomme....

Liebe Grüße aus dem Schwabenland
Moni
Vegan ist nichts für Feiglinge

antworten | zitieren
05.08.2018, 18:41 Uhr
Hi,
Ich nehm nuss butter
antworten | zitieren
05.08.2018, 20:30 Uhr
Nussbutter kann bestimmt auch vegan mit z.B. Alsan hergestellt werden. Geht ja schließlich um den Geschmack...
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

antworten | zitieren
05.08.2018, 20:45 Uhr
@vegbudsd: ich vermute, Avak meinte vegane Nussbutter, wie z.B. Erdnussbutter?
Die hat ja leider so einen verbrauchertäuschenden Namen ;-)
"Rettet die Erde - sie ist der einzige Planet mit Schokolade"
Veg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Feste Bratlinge

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren