Chia!?

Erstellt 13.05.2016, 11:29 Uhr, von pummelchen. Kategorie: Vegan kochen & backen. 33 Antworten.

Chia!?
13.05.2016, 11:29 Uhr
Hallo alle zusammen,

nachdem ich mich jetzt mal wieder an Chia versuchen möchte sind ein paar Fragen aufgetaucht....
Als ich mir ein wenig anlesen wollte, wie ich diesen Pudding denn nun hinbekomme, bin ich auch auf recht viele "Warnhinweise" gestoßen, wie dass man nicht mehr als 15 gr täglich zu sich nehmen sollte, was auf der Packung steht, die ich hier habe, dass man sich erst langsam daran gewöhnen muss, dass Chia nur gut gegelt gegessen werden darf und sonst den Magen verklumpt?
Auf der anderen Seite dann alle möglichen Rezepte mit rauen Mengen an dem Zeug und sogar Drinks, in denen Teelöffelweise mit dem Zeug garniert wird?
--> Habt ihr Erfahrungswerte? Macht das Verdauungsbeschwerden? Ist das nur deutscher Bürokratieschmarn?
cthulhu fhtagn ia ph nglui mglw nafh

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
13.05.2016, 11:33 Uhr
Kurz gesagt:
Das mit den 15g ist eine Eu-Verordnung/Regelung die zum Schutz der Bevölkerung bei neuartigen Nahrungsmitteln dient(, wo Langzeiterfahrungen fehlen).
Nicht mehr und nicht weniger.
Die Eu hat viele Regelungen etc. angefangen bei einer Definition wie eine Banane zu sein hat, aufgehört bei Gurken usw..
Ob diese Empfehlung sinnvoll ist, ist was anderes.
(Aber es werden sich sicherlich noch viele weitere nach mir melden mit mehr Infos).
Liebe Grüße,
chickpea

yogaś-citta-vṛtti-nirodhaḥ
Yoga ist all das, was die Gedanken und Ausflüchte des Gemüts zur Ruhe bringt.

1x bearbeitet

antworten | zitieren
13.05.2016, 11:41 Uhr
Hallo Pummelchen,

in meinem ehem. Forum habe ich einen Teil der Antwort dank einer älteren Dame erfahren, nachdem ich über die tollen Back- und Geliereigenschaften von Chiasamen geschwärmt habe:
Chiasamen können in großen Mengen blutverdünnend wirken.[*1]

Gerade bei (älteren) Patienten, welche medikamentös mit Blutverdünnern behandelt werden kann es hier zu schweren Komplikationen kommen.

Weitere Nebenwirkungen findest du noch in der Quellenangabe.[*1]

Bei gesunden (und vor allem jungen, bis mittelalten) Menschen sind die Auswirkungen marginal, solange Chiasamen in Maßen verzehrt werden - hört einfach auf euren Körper ;)

Ansonsten hat Chickpea schon Licht in unsere verdrehte Juristengesellschaft gebracht.
Dass es noch keine EU-Regelung dafür gibt, wieweit man beim popeln den Finger in die Nase stecken darf ist schon ein kleines Wunder..

Grüße,
Falk

[*1] http://www.chia-samen.info/nebenwirkungen.html
Auf eigenen Wunsch deaktiviert.

4x bearbeitet

antworten | zitieren
13.05.2016, 12:11 Uhr
Danke für eure Antworten! Dann wird der Chia-Pudding jetzt in das Frühstücksrepertoire aufgenommen.

Dass man damit auch backen kann hab ich auch gehört - werde ich demnächst auch mal ausprobieren ^^
cthulhu fhtagn ia ph nglui mglw nafh

antworten | zitieren
13.05.2016, 15:01 Uhr
Hallo!

Das Chia-Samen Blut verdünnt, wusste ich nicht :wtf: Aber gut zu wissen :thumbup:
Ich habe sonst immer irgendwie mein Chia-Pudding gemischt, geschmeckt hat es irgendwie noch nie :(

LG Selayn
Dear past, thank you for all of the lessons.
Dear future, I'm ready.

antworten | zitieren
13.05.2016, 17:10 Uhr

Danke Falk für diese für mich wichtige Information,

Werde den Chia-Samen nicht mehr verzehren. Gehe damit auf Sicherheit.

LG rossie und Benni (schlechtes Wetter und der Hund will nicht raus)

antworten | zitieren
13.05.2016, 17:47 Uhr
Liebe Rossie,

ich glaube nicht, dass du aufhören musst, die Samen zu verzehren (wenn du nicht sowieso schon Probleme damit hast, natürlich), wenn man es genau nimmt führt viel trinken auch zu einer Blutverdünnung, genauso wie Aspirin auch einfach nur ein Blutverdünner ist -> Chia steht da nicht alleine da. Aber genau wie bei Wasser macht wohl die Dosis das Gift - man kann durchaus an einer Wasservergiftung sterben, wenn man eben enorme Mengen in sich reinschüttet (wir reden hier von 10l oder sowas). Wie Falk gesagt hat: hör auf deinen Körper :D
Und Benni kann ich nur zustimmen, heute ist das Wetter auch hier eklig :(
cthulhu fhtagn ia ph nglui mglw nafh

antworten | zitieren
13.05.2016, 19:24 Uhr
Pfff, irgendwie quellen die nicht richtig Oo jedes Körnchen hat zwar eine minimal kleine Gelschicht gebildet, aber ein Pudding ist das nicht :( Was mache ich falsch??
cthulhu fhtagn ia ph nglui mglw nafh

antworten | zitieren
13.05.2016, 19:25 Uhr
Mach dir keine Sorgen!
15g ist ne Menge, wieg das mal spaßeshalber ab. Das isst man normalerweise nicht an einem Tag. Geschweige denn ständig.
Ich hatte neulich ein Chia-Buch aus der Bibliothek, da stand auch drin, dass man viel dazu trinken sollte, weil die Samen sehr aufquellen und sonst evtl. Verstopfung verursachen könnten.
Achte auch unbedingt auf Bio-Qualität!!
Mahlzeit!
Liebe Grüße
Evita
PS: Super Wetter in Nürnberg, kann man nicht meckern....
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos: Laster sind schwer zu bremsen.
(Heinz Erhardt)

1x bearbeitet

antworten | zitieren
14.05.2016, 08:33 Uhr
Hallo Medi!

Es ist richtig, habe höchstens einen halben Teelöffel gegessen.

Bin gleich wieder beruhigt, werde den Samen nicht wegschmeißen.
Eigentlich ist es richtig, Übertreibung kann zum "Tode" führen, hi hi.

Allen ein schönes Pfingsten
rossie und Benni (Medi dein Hündchen ist ja ein Riese, Benni hat allerdings keinen Respekt vor großen Hunden, der Blödmann) :green:

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Gesucht: Zwiebelschmelz ohne Palmfett

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren