Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?

Erstellt 01.02.2014, 19:55 Uhr, von kilian. Kategorie: Vegan kochen & backen. 998 Antworten.

13.05.2020, 15:30 Uhr
Mhh...lecker, das mag ich auch sehr gerne :)
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
13.05.2020, 15:42 Uhr
Cumina, wie machst Du das Pfannenbrot? Ich habe schon davon gehört, kann mir das aber gar nicht so recht vorstellen...

antworten | zitieren |
13.05.2020, 16:01 Uhr
Wie geht Pfannenbrot? Klingt interessant.


:-)
antworten | zitieren |
13.05.2020, 16:11 Uhr
PeeBee das ist ganz einfach. Ich hab zwei bzw. drei Varianten. Die erste ist ganz normaler Pizzateig mit Hefe, am besten über Nacht im Kühlschrank gehen lassen, dann dünn ausrollen und statt im Ofen backe bzw. brate ich ihn in der Pfanne. Ich bin dadurch drauf gekommen, weil die Ofen-Variante meist etwas trocken wird, normale Haushaltsherde bekommen ja nie so eine große Hitze wie z.b. ein Backofen beim Italiener her.


Die einfachere Variante : 300 g Mehl, Tl Salz, 200 ml Wasser, davon 150 ml kochend . Mehl, Salz und kochendes Wasser vermischen, kaltes hinzufügen, alles zu einem Teig verkneten, der nicht mehr an den Händen klebt und abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen. Anschliessend dünn ausrollen und in der Pfanne von beiden Seiten "braten". Mehl und Raumtemperatur sind immer unterschiedlich, oft muss ich noch etwas Mehl hinzugügen, aber das merkt man dann schon.
Diese Brotfladen sollten allerdings sofort frisch gegessen werden, sie lassen sich nicht auf Vorrat herstellen, da werden sie trocken. Den Teig dagegen kann man auch ca. zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufbewahren und sich bei Bedarf einen frischen Fladen braten.
Dritte Variante ist mit Bier, da hat man keine Wartezeit. Die Wassermenge einfach durch Bier ersetzen, am besten Weizenbier (wegen der Hefe).

Für gefülltes Pfannenbrot mit Lauchzwiebeln : Fladen ausrollen und mit ganz feingeschnittenen Lauchzwiebeln belegen, aufrollen wie einen Pfannkuchen und dann zu einer Schnecke formen, nochmals mit dem Nudelholz darüber rollen und anschliessend in der Pfanne backen.
Alternativ kann man natürlich auch mit Käse füllen. Schmeckt auch sehr gut.


Hoffentlich hab ich es verständlich geschrieben.



antworten | zitieren |
13.05.2020, 16:57 Uhr
Wow, danke, das klingt ja so lecker. Das versuche ich am Wochenende... :-)


antworten | zitieren |
13.05.2020, 19:11 Uhr
Wie toll, vielen Dank für das Rezept, das werd ich probieren.


Ich hab meistens eine Ladung Hefeteig auf Vorrat im Kühlschrank, durch die Videos und das Buch:

How to make Artisan Bread in 5 Minutes a Day, Jeff Hertzberg & Zoe Francois.


(Das Buch hat 400 Seiten und ist teuer, aber die Kindle Version ist ca. 6-7€, sa muss man halt mit cups arbeiten. Die 2. Auflage rechnet um.)


Durch das Backen in der Pfanne geht es noch mal schneller, big thanks!

P. S.
Ich kriege mit dem Gusseisen Topf (emailliert) eine bäckerkompatible Kruste hin, vielleicht geht das ja auch für Pizza...)
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
13.05.2020, 22:05 Uhr

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Gelingen :)



antworten | zitieren |
15.05.2020, 18:13 Uhr
Wir hatten heute Abend mal wieder unseren geliebten veganen Heringssalat. Heute zusammen mit einem knusprigen Roggen - Vollkornbaguette von unserem Bäcker, hier das Bild mit Rezept :
[Anhang attachment-42af0 nicht gefunden]
[Anhang attachment-5f60e nicht gefunden]

Das Rezept ist aus dem Buch von Jerome Eckmeier. Wir haben's aber ohne Kartoffeln gemacht. Das schlimme daran ist immer dass wir nicht aufhören können mit essen bis alles weg ist, weil es uns so gut schmeckt.
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
15.05.2020, 20:07 Uhr
Hallo Smaragd,


das Rezept würde mich sehr interessieren, die entsprechende Seite hast du mit abfotografiert, aber die Schrift ist so klein, ich kann es leider nicht lesen :(
Für die Kartoffeln brauch ich kein Rezept, aber dieser Salat, das Rezept hätte ich gerne...
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
15.05.2020, 20:23 Uhr
Das sieht ja unglaublich lecker aus! Leider ist der Text beim Vergrößern verschwommen, das Rezept interessiert mich auch.


Vor ca. 10 Jahren hatte Björn Moschinski ein wunderbares Rezept für roten Heringssalat, auch mit Auberginen. Das war unglaublich ähnlich vom Mundgefühl und der Textur her.


Danke für das hunger-machende Foto!



antworten | zitieren |
Antworten


Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
998
imoho
29.07.2020, 18:54 Uhr
» Beitrag
Kochhilfe
Ich ernähre mich noch nicht ganz so lange vegan daher habe …
Vegan321
3
Salma
29.07.2020, 16:30 Uhr
» Beitrag
Rezept für Gnoccisalat
Ich suche für die nächste Grillparty ein veganes Gnoccisalat…
Veg-Klaus
7
vegistar23
20.07.2020, 15:40 Uhr
» Beitrag
Rezept für Pfannenbrot oder Pfannenbrötchen gesucht
Ist jetzt zwar kein Rezept, aber kann ja eins draus werden …
PeeBee
3
vegistar23
20.07.2020, 15:36 Uhr
» Beitrag
Salat Thread / Rohkost Thread
Weil es so gewünscht war: Hier mal ein paar Salatinspiration…
Dana
56
Dana
16.07.2020, 19:12 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.07702s
Posts, limitiert 0.06506s
header 0.0009s
Gesamt: 0.271 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,271 Sek.