Passendes Dörrgerät gesucht

Erstellt 13.06.2016, 10:04 Uhr, von Medi. Kategorie: Vegan kochen & backen. 9 Antworten.

Passendes Dörrgerät gesucht
13.06.2016, 10:04 Uhr
Hallo zusammen,

ich möchte mir gerne einen Dörrautomaten anschaffen. Er soll folgendes können:

- Kräuter trocknen
- Obst trocknen

Bisher habe ich die Kräuter, die ich im Wald gesammelt habe, immer in Bündeln im Gartenhaus aufgehangen und über Wochen trocknen lassen. Allerdings staubt das Zeug dort immer recht stark ein und das ein oder andere Insekt findet das auch ganz spannend....


Daher habe ich mir überlegt, mir ein Dörrgerät anzuschaffen. Auf ein Küchengerät mehr oder weniger kommt es auch nicht an. Da ich es aber nicht oft nutzen werde, frage ich mich, ob es nicht besser wäre, die Sachen im Ofen trocknen zu lassen.


Habt ihr Tipps für mich, welches für meine (eher seltene, schätzungsweise zweimal im Monat) Nutzung geeignet wäre?


Dankeschön!

Medi
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
13.06.2016, 14:49 Uhr
Wie witzig, ich habe letzten einen Artikel über das Trocknen gelesen und habe mich gefragt, ob ich mir nicht auch einen Anschaffen sollte. Aber bislang weiß ich noch nicht so recht, wofür ich den alles gebrauchen kann.

Bin mal gespannt auf eure Meinung.

Ich hatte mir den hier mal angeschaut - fand den ganz nett :red:
http://www.klarstein.com/Kuechengeraete/Doerrautomaten/Appleberry-Doerrgeraet-Trockner-Dehydrator-400W-4-Etagen-schwarz-gruen.html

LG, Bettina
antworten | zitieren |
13.06.2016, 16:12 Uhr
Hallo,
Dörrgeräte sind Geräte, die erfahrungsgemäß schnell im Keller landen...
Profi-Tipp: Nach gebrauchten Dörr-Geräten suchen :happy: oder erstmal für 2 Wochen irgendwo ausleihen und schauen, ob man es wirklich benutzt (oder ggf. 14-tägiges Rückgaberecht nutzen).
Der Ofen verbraucht halt viel Energie, aber ein Dörrgerät ist auch nicht ohne.
Viele Grüße
kilian
antworten | zitieren |
13.06.2016, 16:29 Uhr
Kilian, das wollte ich hören.
Dann geh ich jetzt mal in den Wald, das Johanniskraut blüht schon und die Minze und der Beifuß sind gerade richtig :thumbup:

Aber trotzdem: Wer hat Empfehlungen
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.06.2016, 09:07 Uhr
Hallo Medi,

wir benutzen nun seit einem guten halben Jahr den Sedona von Keimling.

Gängige Vertikal-Dörrautomaten kann ich nur bedingt empfehlen, solange du nicht vor hast Früchtebrot oder andere großflächige Lebensmittel zu trocknen.
Als Freund von Horizontal-Dörrgeräten kann ich auf jeden Fall den Sedona empfehlen.

Tocknung in Rohkostqualität? Check :thumbup:
Still und leise in der Nacht?[*1] Check :thumbup:
Gute und konstante Ergebnisse? Check :thumbup:
Mehrere Etagen Früchtebrot auf einmal? Check :thumbup:

Dörrgeräte sind echt praktisch und multifunktional einsetzbar.
Ob zum erneuten trocknen von eingeweichtem Getreide oder der Herstellung von Ölfreien Gemüsechips - im Dörrautomat kann man viel mehr machen, als einfach nur Obst zu trocknen ;)

Grüße,
Falk

[*1] Als Bewohner eines 1-Raum-Appartments ist ein leises Dörrgerät oder alternativ eine gute Kaffeemaschine Pflicht

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
23.07.2016, 23:24 Uhr


Ich besitze seit Jahren ein Gerät aus mehreren Hartplastikringen. Oben der Deckel hat den Heizaufsatz und die Luft zirkuliert durch die Mitte.
( Dumm zu erklären kann man hier gar keinen link einstellen?)
Der Vorteil ist, die Ringe sind ohne Gitter, daher leichter zu reinigen.
Also nix trocknet sich in den Drähten fest.
Allerdings sollte man die Ringe zwischendurch mal umtauschen, also von oben nach unten versetzen.
Beim Kauf darauf achten ob das Gerät verschiedene Stufen hat, Kräuter brauchen weniger Hitze als Obst.
Möchte das Gerät nicht vermissen!! Und wegen Stromverbrauch folgendes:
Wenn ich Obst extra kaufen muss und dann noch Strom brauche , dann rechnet es sich nicht.
Aber für meine Kinder waren Trockenfrüchte immer Wegzehrung, also was bei anderen die Gummibärchen und und und
Wenn dann im Garten der Apfelbaum übervoll ist oder die Nachbarin mit dem Eimer Zwetschgen dasteht ist das Gerät topp! Denn Trockenobst ist teuer wenn man es viel verbraucht!
U.
antworten | zitieren |
24.07.2016, 16:08 Uhr
Hi,
ich habe mir den billigen Fruit Jerky 8 von Klarstein geholt (für um 100€).
Die Verarbeitung ist mieß (ich hatte sowohl den 10er als auch den 8er im Haus),
aber "der Gerät" tut. Ich wollte nicht gleich schon wieder 500€ für ein Dörrgerät ausgeben,
nachdem ich mir erst meinen Mixer geholt habe.
Ich benutze das Dörrgerät evtl. 2x im Monat wenn es hoch kommt.
Insgesamt bin ich froh nicht mehr Geld ausgegeben zu haben, dafür benutze ich es zu selten.
Bisher habe ich damit Rohkost Knäcke, Rohkost Pralinen, Fruchtleder, Frucht- und Gemüsechips gemacht. Nachteil am Fruit Jerky ist, dass er keine Klappe wie die regulären Dörrautomaten/Backofen hat. Das ist energetisch suboptimal/schlecht. Auf Grund dessen ist es auch schwierig hohe Dinge im Automat zu trocknen/dörren. In Betracht auf BPA usw. ist der Automat auch nicht so gut.
Meiner Meinung nach sind Dörrautomaten eine nette Spielerei, die man aber (fast) keinesfalls wirklich braucht. Zwar ist Dörren schonender als backen, aber auf Grund der Oxidation/Alterung der Lebensmittal usw. gehen trotzdem prozentual viele Vitamine usw. drauf.

Wenn man gerne Experimentiert und der Schuh nicht drückt ist so ein Automat ganz nett, ansonsten empfinde ich einen guten Mixer, Messer, Schneidebrett, Salatschüssel als wichtiger.
Danach evtl. noch einen Entsafter bevor der Dörrautomat kommt ^^.
Aber das variiert von Person zu Person 8)
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
20.11.2016, 20:01 Uhr
Sieht lecker aus und habe ich auch noch nie davon gehört. Danke für den Tipp!
antworten | zitieren |
20.05.2017, 20:31 Uhr
Hallo,

nachdem ich jetzt schon ewig an einem Dörrautomaten rum mache, habe ich mir heute diesen ( http://steba.com/produkte/kuechenhelfer/elektronischer-doerrautomat-ed-5/) geleistet. Erst einmal nur einen günstigen. Wenn mir das ganze Spaß macht und ich das Teil auch verwende, kann ich mir dann mal einen teureren gönnen. Jetzt wird erst mal gedörrt.
antworten | zitieren |
08.11.2017, 14:58 Uhr
Hallo, ich hab einen Dörrautomat von Severin zu Hause. Ich benutze ihn nicht so oft, weil er ziemlich viel Elektrizität verbraucht, aber die Trockenobstes aus den Dörrautomat sind sehr schmackhaft. Ich mag wirklich Karotten von einem Dörrautomat, ein einzigartiger Geschmack hat getrocknete Zwiebel und Rüben. Ich empfehle auch Erdbeeren, Äpfel, Birnen, Aprikosen zu trocknen! Sie können sich nicht einmal vorstellen, wie lecker es ist.

LG
Melissa
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Lidl will vegane Pizza auf den Markt bringen



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegane Bowls
Hey meine Lieben, ich bin auf der Suche nach guten Bowl …
elionspecter
6
BlaueGurke
14.10.2020, 14:33 Uhr
» Beitrag
Kocht ihr selbst oder verwendet ihr Fertigprodukte?
Wie sieht es aus bei euch? Kocht ihr vorwiegend selbst …
Jacqueline
20
TomatenTante
14.10.2020, 14:26 Uhr
» Beitrag
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.023
imoho
14.10.2020, 14:01 Uhr
» Beitrag
Lieblingsrezepte :)
So, hallo- ich hoffe das ist jetzt so richtig, habe keinen …
PittBull
41
BlaueGurke
14.10.2020, 11:09 Uhr
» Beitrag
Welches ist die geilste (pflanzliche) Milch?
Hier ein provakante Frage: Welche Milch schmeckt Euch am …
Matthias
24
Salma
12.10.2020, 18:11 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00279s
Posts, limitiert 0.00222s
header 0.00096s
Gesamt: 0.1712 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,171 Sek.