vegane Geschenke

Produktempfehlung Soja-Rinderfilets

Erstellt 16.08.2016, 12:38 Uhr, von Medi. Kategorie: Vegan kochen & backen. 11 Antworten.

Produktempfehlung Soja-Rinderfilets
16.08.2016, 12:38 Uhr
Hallo zusammen,

ich habe neulich diese getrockneten Soja-Rinderfilets von Vantastic Foods gekauft. Wieder einmal gefasst auf eine Enttäuschung, was vegane "Nachbauten" betrifft (ich muss ja auch die Omnivoren in meiner Familie befriedigen).

Und was soll ich sagen. Die Dinger schmecken echt vantastisch! Bisher hatte ich sie mitgebraten in Gemüsepfannen und Wok-Gerichten und bin begeistert. Natürlich ist auch das nichts für jeden Tag. Aber beim nächsten Abend, an dem nicht-vegane Freunde zum Abendessen kommen, sind sie garantiert dabei.

Mahlzeit :wink:
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
16.08.2016, 13:09 Uhr
Auch Omnivoren mögen hin und wieder ganz ungezwungen Gerichte ohne Fleisch. Und da gibt es unendlich viele Gerichte die ohne den Versuch Fleisch nachzubauen allen super schmecken können.

Warum bei veganen Gerichten den Fleischcharakter suchen, wo der vegane Charakter doch genauso attraktiv ist?
antworten | zitieren |
16.08.2016, 13:30 Uhr
Hallo Medi,

ja, die texturierten Sojaprodukte von Vantastic Foods sind in der Konsistenz nicht verkehrt.

Bei den "Rinderfilets" würde mich noch interessieren:
Sind sie nur eingefärbt und ebenso geschmacksneutral wie die anderen VF Produkte oder haben sie nach dem Einweichen Eigengeschmack ohne mariniert werden zu müssen?

Am Wochende gibt es bei uns wieder die halbjährlichen marinierten "Big Steaks" beim Familiengrillen.


Hallo Robert,

ich für meinen Teil mag den "Fleischcharakter" und sehe keinen Grund diesen nicht hin und wieder tierleidfrei - vegan - nachzubauen.
Wieso auch sollte man sich hier wieder einschränken?
Gemüsecharakter bekommt man immerhin mehr als genug ;)

Grüße,
Falk
3x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.08.2016, 13:47 Uhr
Wenn man den Verzicht auf den Fleischcharakter als Verzicht empfindet ist es sicher besser sich diesen zu hohlen. Aber warum dann nicht beim Original? Wenn ich Fleisch will ess ich Fleisch. Das schmeckt wenigstens auch ganz ohne High-End-Verarbeitungsindustrie nach Fleisch.

Wenn ich Pflanzen, Gemüse, Obst, Kartoffeln oder Hülsenfrüchte möchte, dann es ich diese. Wenn ich Soja will, dann ess ich Soja als Soja oder soja-typisches Produkt. Aber das betrift mich.

Ich akzeptiere wenn jemand das anders haben möchte. Kein Problem.

Aber ich glaube gerade wenn es um die Einladung von Fleischessern geht kann jede Nachahmung bei diesen nur verlieren. Ich vermute, dass man diese mit Gerichten die von Haus aus keinen Fleischcharakter haben eher zufriedenstellen kann.


Ich möchte noch eine kleine Erfahrung nachschieben:

Wir waren vor einigen Monaten überglücklich ein veganes Restaurant bei Stuttgart gefunden zu haben. Dort gab es dann z. B. vegane Entenbrust auf Rotkraut usw.

Uns war essen gehen noch nie so zuwider wie nach diesem Besuch. Uns war allen schlecht.

Dann lieber zum Inder. Dort bekommen wir ganz natürlich vegane Gerichte die super schmecken und auch super bekommen.

Das Ganze meine ich aber nicht als Ablehnung anderer Vorlieben oder gar als Verurteilung, sondern nur als Anregung.
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.08.2016, 13:56 Uhr
Ja, das mag wohl zutreffen. Aber in meinem Freundeskreis befinden sich recht offene Personen, die gerne meine veganen Gerichte essen und da müssen sie jetzt halt mal auch Fleischersatz versuchen. Ich möchte damit niemanden "umpolen", sondern einfach ein bisschen mit den vielfältigen Möglichkeiten angeben. :D
Lust auf "echtes" Fleisch habe ich nicht und möchte auf keinen Fall etwas vom toten Tier essen. Natürlich genügt die Auswahl an Gemüse und Obst, jeden Tag etwas schmackhaftes auf den Tisch zu bekommen. Aber ich probiere mich auch gerne durch die vielen Angebote an Ersatzprodukten, und sei es nur, die Nachfrage anzukurbeln.

Falk: Diese Rinderfilets schmecken salzig, sind ein bisschen mariniert, haben einen festen Biss und angebraten sind sie tatsächlich schön gebräunt und faserig. Es kaut sich gut. Vorher sollten sie natürlich eingeweicht werden.
antworten | zitieren |
16.08.2016, 15:14 Uhr
Hallo Robert,

Zitat robert:Aber warum dann nicht beim Original? Wenn ich Fleisch will ess ich Fleisch. Das schmeckt wenigstens auch ganz ohne High-End-Verarbeitungsindustrie nach Fleisch.

Weil sowohl ethische als auch ökologische Argumente gegen den Konsum von Fleisch sprechen.

Wenn ich Fleisch will dann ess ich texturiertes Soja / Tofu / Seitan / Tempeh / Lupinen / Grünkern. Das schmeckt auch ohne Mord, Wasser-/ Lebensmittelverschwendung und Nitritpökelsalz ;)

Solange es noch kein tierleidfreies Petri-Fleisch gibt wird das wohl auch weiterhin so bleiben. Selbst dann stellt sich immernoch die Frage nach dem ökologischen Fußabdruck des Klon-Fleisches..


Hallo Medi,

danke für die Info :)

Grüße,
Falk
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.08.2016, 15:32 Uhr
Hallo Nefasu,

das kann ich so nachvollziehen.

Nur das Wort Mord in Verbindung mit Tier-Tötung geht mir zu weit.

Das impliziert nämlich, dass alle Fleischesser hier in DE zu lebenslanger Haft und in USA zur Todesspritze verurteilt werden müssten. Sorry, aber das geht mir zu weit.

Selbst die Tötung von Menschen wird nicht generell als Mord betrachtet und verfolgt.
antworten | zitieren |
16.08.2016, 15:45 Uhr
Hallo Medi,
Ich hab die Dinger auch für mich entdeckt. Ich mache zum Grillen Spieße mit Paprika und Zucchini draus, das ist jedes Mal mein Highlight!
Ich hab jetzt im Vegan Versand entdeckt, dass es diese Dinger auch frisch als Gulasch gibt, davon liegen schon zwei Pakete im Gefrierschrank und warten auf die Verarbeitung.
LG Nanny
antworten | zitieren |
16.08.2016, 16:30 Uhr
Hallo Nannyo,

sind die "frischen" auch von Vantastic Food??

Ich habe bisher nirgendwo Frischeprodukte von denen gefunden - wäre sehr interessiert! :)


Hallo Robert,

Zitat robert:
Nur das Wort Mord in Verbindung mit Tier-Tötung geht mir zu weit.

Das impliziert nämlich, dass alle Fleischesser hier in DE zu lebenslanger Haft

Nun das wäre doch mal ein Ansporn vegan zu leben, denn aufgrund unseres Mordparagraphen und der Tatsache, dass die Gesetzgebung sich nicht an die Grundlagen der Rechtsphilosophie gehalten hat nach derer alle auf der kantschen Ethik gegründeten Rechtssysteme strukturiert werden müssten, wäre Fleischverzehr und Schlachtung, per Gesetz, unter Androhung einer lebenslangen Freiheitsstrafe, zu ahnden.
Wenn da nicht besagte Inkonsequenz vorhanden wäre.

Darüber sollte man jedoch ausführlicher in einem anderen Thema diskutieren, sonst wird es hier unübersichtlich ;)

Grüße,
Falk
3x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.08.2016, 16:45 Uhr
@Robert
In meinen Augen geht das Wort "Mord" in Verbindung mit Tiertötung im Übrigen NICHT zu weit. Es handelt sich dabei um Töten mit Vorsatz, und das ist Mord. Dass der Rechtsstaat bei Tieren definitionsmäßig eine Ausnahme macht, ist in meinen Augen falsch. Leider hat sich der Mensch das Recht herausgenommen, Tiere als niedere Wesen einzustufen, sodass er sie folgenlos ausbeuten und umbringen kann. Bravo, Mensch.
@Falk
Du hast natürlich recht, das ist jetzt hier OT. Mir brannte das aber jetzt unter den Nägeln ;-)
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Trockenhefe vs. Frischhefe - und die Sache mit der Biohefe



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Welches ist die geilste (pflanzliche) Milch?
Hier ein provakante Frage: Welche Milch schmeckt Euch am …
Matthias
33
veggiehenry
Dienstag, 18:17 Uhr
» Beitrag
Vanille Kuchen mit nicht fluffigen Inhalt
Ich bräuchte Tipps von euch wieso mein Vanille Kuchen …
Revan335
7
Revan335
21.11.2020, 18:49 Uhr
» Beitrag
Eure Erfahrungen: Multi-Küchenmaschinen mit Kochfunktion
Wer von euch nutzt eine Multi-Küchenmaschine wie Thermomix …
kilian
3
Dana
20.11.2020, 20:19 Uhr
» Beitrag
Tofu selbst machen
ich war heute bei einem Workshop von den "Tofutussis" (so …
clarkjohnken
25
akosua
16.11.2020, 17:53 Uhr
» Beitrag
Salat Thread / Rohkost Thread
Weil es so gewünscht war: Hier mal ein paar Salatinspiration…
Dana
63
Dana
14.11.2020, 07:59 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00194s
Posts, limitiert 0.00151s
header 0.00073s
Gesamt: 0.13416 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,134 Sek.