Schnelle Energie

Erstellt 12.04.2016, 20:40 Uhr, von Selayn. Kategorie: Vegan kochen & backen. 12 Antworten.

Schnelle Energie
12.04.2016, 20:40 Uhr
Hallo zusammen!

Jetzt sind mal die Sportler unter euch gefragt:
Am kommenden Samstag habe ich meinen ersten Taekwondo-Wettkampf :happy: und dafür soll ich laut meiner Trainerin etwas kleines (Obst, Riegel etc) dabei haben, das schnelle Energie liefert.

Könnt ihr mir da helfen?

Ich brauche etwas, dass
-nicht Säure enthält oder sauer ist
-Schnelle Energie liefert
-Nicht den Magen belastet
-leicht verdaulich ist
-und natürlich vegan, gerne auch Rohkost :-)


Kennt ihr da ein paar Sachen? Bei Riegel gerne auch noch die Marke :rolleyes:


Wenn ihr ein Rezept habt, dass genauso gut ist, könnt ihr es gerne schreiben! Vielleicht etwas, wo man die Zutaten quasi schon zuhause hat.

Freue mich jetzt schon auf die Antworten :D

LG Selayn
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
12.04.2016, 22:19 Uhr
Hallo Selayn,

ich habe da gefühlt 1.000 Rezepte.

Ich schaue mal, ob ich es morgen schaffe ein breit gefächertes Angebot (ohne Copyright-Verletungen) hier für dich einzustellen.

Prinzipiell solltest du jedoch folgendes beachten:
Egal für welches Rezept du dich entscheidest probiere es vorher in einer ähnlichen Belastungssituation aus!
Es ist einfach nur unangnehm und kontraproduktiv wenn man vor, während oder nach dem Wettkampf bemerkt, dass man die Verpflegung nicht verträgt.

Ich kenne einen veganen Läufer, der sich beim Marathon mit Salzkartoffeln vollstopft. Als ich dies mal bei einem 5km-Training veruscht habe, durfte ich kurze Zeit später, speiübel wie mir war - eine gezwungene Pause am Grünstreifen meiner Laufstrecke einlegen. Das Training hatte sich auf jeden Fall erledigt - im Wettkampf eine Katastrophe ;)

Dazu muss ich sagen, dass ich bereits stark vorbeastet bin, was meine Vertäglichkeit von Lebensmitteln angeht: was mein Magen verträgt, vertragen mit 99%iger Wahrscheinlichkeit auch die meisten anderen, solange diese nicht unter einer Magensäure Unterproduktion leiden.


Meine aktive Wettkampfzeit im Karate-Do ist zwar schon lange Zeit vorbei, jedoch erinnere ich mich noch gut an die Empfehlung des Arztes:
1 Stunde vor dem ersten Kumite sowohl Kurz-, Mittel- als auch Langkettige Kohlenhydrate mit etwas Fett.
Eine mittelreife Banane bestrichen mit Erdnussbutter ist auch heute noch meine erste Wahl.

Direkt nach jedem Kumite mindestens ein Glas Fruchtsaft und einen kleinen Snack - Obst / Nüsse / etc. Das ideale KH zu Proteinverhältnis beträgt zur Regeneration und zum auffüllen deiner Glykogenspeicher etwa 4 zu 1.
Momentan favorisiere ich Hanf-Dattel-Milch mit frischem Obst, dazu hoffentlich morgen mehr ;)

Viel Erfolg!
Falk
4x bearbeitet

antworten | zitieren |
13.04.2016, 11:47 Uhr
Hallo Selayn,

hier wie versprochen ein paar Rezeptideen.

Datteln - Spartanisch
Datteln sind die ideale Energielieferanten bei Wettkämpfen aller Art. Einfach zu verdauen und voll von schneller Energie (Zucker).
Zu "Deglet Nour" Datteln sollt man viel Wasser trinken, was sie nur bedingt geeignet für den Wettkampf macht.
Ideal sind" Medjoul" Datteln. Diese gibt es häufig u.a. beim EDEKA zum Selbstabmessen in größeren Boxen. Damit kann man erstmal ausprobieren, ob es das Richtige für einen ist, ohne direkt dutzende Euros in eine größere Packung stecken zu müssen.

Datellbällchen - Der Klassiker
Hier ist egal, ob Deglet Nour oder Medjoul, da man die Konsistenz beliebig bestimmen kann.
Datteln in einem Mixer pürieren und 1/2 TL weise mit Agavendicksaft übergießen, bis eine feste aber trotzdem homogene Masse entstanden ist (bei Medjoul braucht man überhaupt keinen Agavendicksaft). Anschließend formt man aus der Masse mittelgroße Bällchen.

Für den schnellen Energieschub mit zuckerhaltigem bestreuen: Puderzucker, Krokant, etc.
Für etwas mehr mittelfristige Energie die Bällchen rollen in etwas fetthaltigem rollen: geraspelten Nussstückchen, Seasem oder anderen Ölsaaten (Chia-, Leinsamen), etc.

Danach für ca. 2 Stunden abgedeckt in den Kühlschrank stellen.


Hier findest du unter "Sportfood" eine weitere sehr gute, und große, Auswahl an Energielieferanten vor- während und nach dem Sport:
http://www.bevegt.de/rezepte-themenseite/


Vom Radrennfahrer Ben Urbanke habe ich auf der vergangenen VeggieWorld auf jeden Fall den Tipp für einen Regenerationsdrink nach dem Sport (und ein Buch ;) ) mitgenommen, welchen ich jedem empfehlen kann:
Hanfmilch mit Datteln und Kokoswasser
- Versorgt die Mikroverletzungen dank Hanf mit allen essentiellen Aminosäuren in perfekter Menge (und Mengenverhältnis), die Datteln füllen die Glykogenspeicher wieder auf und das Kokoswasser liefert dem Hormonstoffwechsel direkt einige Vitamine, Mineralstoffe und Omega-Fettsäuren.


Meiner Erfahrung nach empfiehlt es sich als Kampfsportler eher in Richtung Ausdauersportler zu "snacken", als in Richtung Kraftsportler, da Schnellkraft in erster Linie durch die Glykogenspeicher versorgt wird, statt durch konstanten Protein-Metabolismus.

Grüße,
Falk
7x bearbeitet

antworten | zitieren |
13.04.2016, 12:22 Uhr
Hallo Falk!

Danke für deine Hinweise. Mein Gatte befolgt deine Ratschläge beim Laufen besonders auf langen Strecken!!

Die Datelbällchen schmecken einfach nur super auch mir. :thumbup:

Tschüß rossie und Benni
antworten | zitieren |
13.04.2016, 21:36 Uhr
Also der von mir meistgehörte und - gelesene Tipp diesbezüglich ist mit Abstand die Banane
antworten | zitieren |
22.04.2016, 12:12 Uhr
Hallo Selayn,

wie ist es bei dem Wettkampf gelaufen?
Was hattest du letztendlich dabei?


Bin gespannt ;)

Grüße,
Falk
antworten | zitieren |
22.04.2016, 12:49 Uhr
Hallo Nefasu,

der Wettkampf lief mehr oder weniger gut. Wenn man bedenkt, dass ich irgendwie die stärksten Gruppen bekommen habe (beim Kampf gegen einen Schwarzgurt, ich:Grüngurt:oo).
Trotzdem habe ich einen 3.Platz-Pokal bekommen :happy:

Dabei hatte ich einen Chia-Pudding, den ich eigentlich mit Kakao verfeinern wollte, hat aber nicht so ganz geklappt (muss da noch etwas herumexperimentieren ;) ) und eine Banane.

Das nächste Mal bereite ich aber alles viel früher vor, damit ich genug Zeit habe, die Sachen zu kaufen und zubereiten zu können.

LG Selayn
antworten | zitieren |
22.04.2016, 13:16 Uhr
Hey Selayn!

Glückwunsch :thumbup: :heart: :star:

Grüße von rossie und Benni (der rennt wie die Teufel)
antworten | zitieren |
22.04.2016, 16:32 Uhr
Toll!!! Mein Glückwunsch! :thumbup:
antworten | zitieren |
23.04.2016, 00:43 Uhr
Herzlichen Glückwunsch, Selayn, das klingt doch toll! :clap:
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Knabberzeug, vegan und zum abnehmen



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.088
Raven
gestern, 09:41 Uhr
» Beitrag
Zuckerfrei durch‘s Leben
Ich möchte dieses Thema gerne in den Raum schmeißen, um …
Juan
11
Smaragdgruen
13.01.2021, 20:43 Uhr
» Beitrag
Habt ihr Lieblingsrezepte zu "a grain, a green and a bean"?
Ich würde gerne meine Standard-Mahlzeiten nach dem Prinzip …
Salma
5
Akel-Ei
10.01.2021, 23:39 Uhr
» Beitrag
Spekulatius Dessert mit Jogurt-Alternative
Rezept für 2 Personen Ca. 20 Minuten Zubereitung Ihr …
veggieanna1
2
Salma
06.01.2021, 13:22 Uhr
» Beitrag
Welches ist die geilste (pflanzliche) Milch?
Hier ein provakante Frage: Welche Milch schmeckt Euch am …
Matthias
50
BaMa157
04.01.2021, 09:59 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00109s
Posts, limitiert 0.00085s
header 0.00046s
Gesamt: 0.48358 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2021.
Renderzeit: 0,484 Sek.